Was ist wirtschaftlicher Gewinn?

Der wirtschaftliche Gewinn (oder Verlust) bezieht sich auf die Differenz zwischen dem Gesamtumsatz und den Opportunitätskosten. Opportunitätskosten Opportunitätskosten sind eines der Schlüsselkonzepte bei der Untersuchung der Wirtschaft und sind in verschiedenen Entscheidungsprozessen weit verbreitet. Die Opportunitätskosten sind der Wert der nächstbesten Alternative, auf die verzichtet wurde. verbunden mit den erzielten Einnahmen. Opportunitätskosten sind die Kosten einer verpassten Opportunity, dh aufgegeben, um eine andere zu verfolgen.

Ökonomischer Gewinn

Nehmen wir beispielsweise an, ein Unternehmen muss sein Geschäftsmodell erheblich ändern, um auf dem Markt bestehen und die Konkurrenz schlagen zu können. Nach einer Überprüfung des Geschäftsmodells schlägt der Manager vor, dass das Unternehmen überleben kann, wenn es eine von zwei möglichen Optionen wählt: Kostensenkung oder Einführung neuer Produktlinien.

Das Management beschließt, die Kosten zu senken. In einem solchen Fall werden die potenziellen Einnahmen, die durch die Einführung eines neuen Produkts erzielt werden könnten, im Austausch für die durch Kostensenkungen erzielten höheren Gewinne aufgegeben. Die Entscheidung, keine neuen Produktlinien zu entwickeln, ist eine verpasste Chance. Hoffentlich hat das Unternehmen eine sorgfältige Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt und festgestellt, dass die größte potenzielle Gewinnsteigerung aus der Reduzierung der Betriebskosten resultiert.

Vorteile des wirtschaftlichen Gewinns

1. Hilft bei der Abwägung aller Möglichkeiten

Der wirtschaftliche Gewinn ist eine hervorragende Möglichkeit, die verschiedenen Möglichkeiten eines Unternehmens abzuwägen und die beste und profitabelste Option auszuwählen. Es hilft, jede Gelegenheit zu bewerten, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

2. Misst den Erfolg

Der wirtschaftliche Gewinn ist zusammen mit dem Buchgewinn ein hervorragender Weg, um den Erfolg eines Unternehmens zu messen. Wenn alle potenziellen Chancen sorgfältig geprüft und eine fundierte Entscheidung getroffen wurden, ist der wirtschaftliche Gewinn eine hervorragende Möglichkeit, um zu zeigen, wie es dem Unternehmen besser geht, als es es mit einer anderen Option getan hätte.

3. Misst die Effizienz

Während der Buchgewinn die Rentabilität eines Unternehmens misst, ist der wirtschaftliche Gewinn eine hervorragende Methode, um die Effizienz des Unternehmens zu messen, insbesondere seine Effizienz bei der Ressourcenallokation.

Nachteile des wirtschaftlichen Gewinns

1. Berücksichtigt nicht mehrere wichtige finanzielle Aspekte

Der wirtschaftliche Gewinn ist zwar eine hervorragende Methode, um den Erfolg eines Unternehmens zu messen, er ist jedoch kein genaues und vollständiges Maß für die Rentabilität eines Unternehmens. Dies liegt daran, dass nicht unbedingt alle wichtigen finanziellen Aspekte und Transaktionen enthalten sind, die während eines bestimmten Zeitraums auftreten können.

2. Schwer abzuschätzen

Die Opportunitätskosten einer nicht ausgeübten Geschäftstätigkeit sind schwer genau abzuschätzen. Daher ist es schwierig, den wirtschaftlichen Gewinn genau abzuschätzen.

Zusätzliche Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling and Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um jeden zu einem erstklassigen Finanzanalysten zu machen.

Um Ihr Wissen über Finanzanalysen weiter zu erlernen und weiterzuentwickeln, empfehlen wir die folgenden zusätzlichen Finanzressourcen:

  • Ökonomische Wertschöpfung Ökonomische Wertschöpfung (EVA) Die ökonomische Wertschöpfung (EVA) zeigt, dass echte Wertschöpfung entsteht, wenn Projekte Renditen erzielen, die über ihren Kapitalkosten liegen, und dies den Wert für die Aktionäre erhöht. Die Residual Income-Technik, die als Indikator für die Rentabilität unter der Voraussetzung dient, dass echte Rentabilität entsteht, wenn Wohlstand vorhanden ist
  • Theorie der Finanzbuchhaltung Theorie der Finanzbuchhaltung Die Theorie der Finanzbuchhaltung erklärt das "Warum" der Buchhaltung - die Gründe, warum Transaktionen auf bestimmte Weise gemeldet werden. Dieser Leitfaden hilft Ihnen, die wichtigsten Prinzipien der Finanzbuchhaltungstheorie zu verstehen
  • Rentabilitätskennzahlen Rentabilitätskennzahlen Rentabilitätskennzahlen sind Finanzkennzahlen, anhand derer Analysten und Investoren die Fähigkeit eines Unternehmens messen und bewerten, in einem bestimmten Zeitraum Erträge (Gewinne) im Verhältnis zu Umsatz, Bilanzvermögen, Betriebskosten und Eigenkapital zu erzielen . Sie zeigen, wie gut ein Unternehmen seine Vermögenswerte nutzt, um Gewinn zu erzielen
  • Kapitalrendite (ROA) Kapitalrendite & ROA-Formel ROA-Formel. Der Return on Assets (ROA) ist eine Art von Return on Investment (ROI), die die Rentabilität eines Unternehmens im Verhältnis zu seiner Bilanzsumme misst. Dieses Verhältnis gibt an, wie gut ein Unternehmen abschneidet, indem es den Gewinn (Nettogewinn), den es erzielt, mit dem Kapital vergleicht, das es in Vermögenswerte investiert.

Empfohlen

Was sind professionelle Referenzen?
Was ist CEO vs. CFO?
Was ist eine Anrufoption?