Was ist FFO oder Funds from Operations?

Funds from Operations (FFO) ist die tatsächliche Höhe des Cashflows. Cashflow Cashflow (CF) ist die Zunahme oder Abnahme des Geldbetrags eines Unternehmens, einer Institution oder einer Einzelperson. In der Finanzbranche wird der Begriff verwendet, um den Geldbetrag (Währung) zu beschreiben, der in einem bestimmten Zeitraum generiert oder verbraucht wird. Es gibt viele Arten von CF, die aus dem Geschäftsbetrieb eines Unternehmens generiert werden.

Um den Netto-FFO zu berechnen, müssen die nicht tatsächlich durch die Geschäftstätigkeit angefallenen Aufwendungen oder Verluste wie Abschreibungen und Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten zum Nettoergebnis addiert werden. Ziehen Sie dann alle Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten und Zinserträgen ab.

FFO wird häufig von Unternehmen verwendet, die sich an Real Estate Investment Trusts (REITs) beteiligen. Die Finanzartikel von Finance Finance dienen als Leitfaden zum Selbststudium, um wichtige Finanzkonzepte online in Ihrem eigenen Tempo zu erlernen. Durchsuchen Sie Hunderte von Artikeln! , ein Geschäft, das hauptsächlich einkommensschaffende Immobilientransaktionen betreibt. REIT-Unternehmen befassen sich mit gewerblichen Immobilien - Verkauf, Leasing und Finanzierung von Büroflächen und Mehrfamilienhäusern, Lagern, Krankenhäusern, Einkaufszentren, Hotels und Waldgebieten.

FFO

Was ist die FFO-Formel?

Hier ist die Formel zur Berechnung des FFO:

FFO = Nettoeinkommen + (Abschreibungsaufwand + Amortisationsaufwand + Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten) - (Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten + Zinserträge)

Beispielsweise:

Die Big Time Real Estate Company hat im vergangenen Jahr einen Nettogewinn von 10 Mio. USD, einen Abschreibungsaufwand von 2 Mio. USD, einen Zinsamortisationsaufwand von 1 Mio. USD, einen Zinsertrag von 500.000 USD und einen Gewinn aus dem Verkauf verschiedener Vermögenswerte von 1 Mio. USD ausgewiesen. Der tatsächliche Cashflow aus Geschäftstätigkeit (FFO) der Big Time Real Estate Company beträgt 11,5 Mio. USD.

Laden Sie die kostenlose Vorlage herunter

Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse in das unten stehende Formular ein und laden Sie jetzt die kostenlose Vorlage herunter!

Was sind Abschreibungen und Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten?

Bei diesen Finanzierungsbedingungen handelt es sich um Kosten, die zum Nettoergebnis hinzugerechnet werden müssen, um die tatsächlichen Erträge aus dem Kerngeschäft des Unternehmens zu ermitteln. Nicht betriebliche Aufwendungen sind von den Hauptgeschäftsfunktionen ausgeschlossen und sollten daher zum Nettoergebnis hinzugerechnet werden.

Abschreibung- Abschreibungen Abschreibungsaufwendungen Die Abschreibungskosten werden verwendet, um den Wert von Anlagen und Sachanlagen so zu verringern, dass sie im Laufe der Zeit ihrer Verwendung und ihrem Verschleiß entsprechen. Der Abschreibungsaufwand wird verwendet, um den Aufwand und den Wert eines langfristigen Vermögenswerts in Bezug auf die von ihm erzielten Einnahmen besser widerzuspiegeln. ist ein Aufwand zur Deckung von Investitionsausgaben (Erwerb von Sachanlagen PP & E PP & E (Sachanlagen) PP & E (Sachanlagen) ist eines der wichtigsten langfristigen Vermögenswerte in der Bilanz. PP & E. wird durch Investitionen, Abschreibungen und Akquisitionen / Veräußerungen von Anlagevermögen beeinflusst. Diese Vermögenswerte spielen eine wichtige Rolle bei der Finanzplanung und Analyse der Geschäftstätigkeit und künftigen Ausgaben eines Unternehmens oder etwaiger Sachanlagen.Die Abschreibung ist ein nicht zahlungswirksamer Aufwand, da sie nur zu Buchhaltungszwecken erstellt wird und nicht dem Zeitpunkt entspricht, zu dem der Vermögenswert zum Kauf des Vermögenswerts verwendet wurde.

Amortisation - Darlehens- und Kapitalkostenzahlungen, die über einen bestimmten Zeitraum verteilt sind.

Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten - Verluste entstehen, wenn ein Vermögenswert eliminiert wird und der Verkaufspreis unter dem Nettobuchwert des verkauften Vermögenswerts liegt. Dies ist ein weiterer nicht zahlungswirksamer Aufwand.

Was sind Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten und Zinserträgen?

Gewinne aus dem Verkauf eines Vermögenswerts und Zinserträge werden beide vom Nettogewinn abgezogen, um den tatsächlichen Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit zu berechnen. Diese Einnahmen stammen nicht aus dem Hauptgeschäft.

Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten - Gewinne aus dem Verkauf eines Vermögenswerts und einem höheren Verkaufspreis als dem Nettobuchwert des Vermögenswerts.

Zinserträge - Einnahmen aus den Zinsen von Wertpapieren, langfristigen Anlagen oder Barmitteln, die auf verzinslichen Girokonten geführt werden.

Warum ist FFO in Immobilien so wichtig?

FFO misst die betriebliche Effizienz oder Leistung des Unternehmens, insbesondere für die meisten Finanzartikel von REIT Finance Finance. Sie dienen als Leitfaden zum Selbststudium, um wichtige Finanzkonzepte online in Ihrem eigenen Tempo zu erlernen. Durchsuchen Sie Hunderte von Artikeln! Unternehmen. Der Grund dafür ist, dass die Immobilienwerte nachweislich unter makroökonomischen Bedingungen steigen und fallen. Betriebsergebnisse, die unter Verwendung der Kostenrechnungsmethode berechnet werden, dienen normalerweise nicht als genaue Messung der Leistung.

FFO wird von Immobilienunternehmen als genauerer Benchmark für die Betriebsleistung verwendet. Anleger verwenden diese Metrik auch, um die finanzielle Leistung eines Immobilienunternehmens zu bestimmen.

Mehr Ressourcen

Wir hoffen, dass dieser Finanzleitfaden für FFO hilfreich war, um zu verstehen, wie Anleger die finanzielle Leistung von REITs beurteilen. Um Ihr Wissen weiter auszubauen, empfehlen wir dringend diese zusätzlichen Finanzressourcen:

  • Free Cash Flow Free Cash Flow (FCF) Der Free Cash Flow (FCF) misst die Fähigkeit eines Unternehmens, das zu produzieren, was den Anlegern am wichtigsten ist: Verfügbares Bargeld kann nach eigenem Ermessen verteilt werden
  • Betriebsergebnis Das Betriebsergebnis Das Betriebsergebnis, auch als Betriebsergebnis oder Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bezeichnet, ist die Höhe des Umsatzes, der nach Abzug der direkten und indirekten Betriebskosten verbleibt. Zinsaufwendungen, Zinserträge und andere nicht betriebliche Einnahmequellen werden bei der Berechnung der betrieblichen Erträge nicht berücksichtigt
  • Prepaid-Leasing Prepaid-Leasing Das Prepaid-Leasing wird zur Strukturierung von Sachanlagen verwendet, so dass der Leasingnehmer die Möglichkeit hat, das Vermögen nach Ablauf der Laufzeit des Leasingverhältnisses zu erwerben. Die Struktur umfasst in der Regel die Vorauszahlung eines Leasingverhältnisses zur langfristigen Nutzung von Vermögenswerten.
  • Gewerblicher Immobilienmakler Gewerblicher Immobilienmakler Ein gewerblicher Immobilienmakler ist ein Vermittler zwischen Verkäufern und Käufern von gewerblichen Immobilien, der Kunden beim Verkauf, Leasing oder Kauf von gewerblichen Immobilien hilft. Ein gewerblicher Immobilienmakler hat die Freiheit, entweder als unabhängiger Makler oder als Mitglied einer gewerblichen Immobilienmaklerfirma zu arbeiten.

Empfohlen

Was ist Beitragsanalyse?
Was ist Private Wealth Management?
Was ist die Grenze der Produktionsmöglichkeiten?