Über JPMorgan Chase & Co.

JPMorgan Chase & Co ist eine multinationale Bankholding mit Hauptsitz in New York City. Es wurde zu einer der Top-Banken in den USA Top-Banken in den USA Nach Angaben der US Federal Deposit Insurance Corporation gab es im Februar 2014 in den USA 6.799 FDIC-versicherte Geschäftsbanken. Die Zentralbank des Landes ist die Federal Reserve Bank. Das Unternehmen wurde nach der Verabschiedung des Federal Reserve Act im Jahr 1913 nach der Fusion von JP Morgan und Chase Manhattan Bank im Dezember 2000 ins Leben gerufen. JPMorgan Chase and Co. ist weltweit die sechstgrößte Bank nach Vermögenswerten. Finanzielle Vermögenswerte Finanzielle Vermögenswerte beziehen sich auf Vermögenswerte, die entstehen aus vertraglichen Vereinbarungen über zukünftige Zahlungsströme oder aus dem Besitz von Eigenkapitalinstrumenten eines anderen Unternehmens. Ein Schlüssel der Welt mit einer Bilanzsumme von 2,5 Billionen US-Dollar.Das Unternehmen verfügt über ein verwaltetes und verwaltetes Vermögen von 28 Billionen US-Dollar und beschäftigt seit Dezember 2016 243.355 Mitarbeiter.

JPMorgan Chase Büro

JPMorgan Chase gilt sowohl als Universalbank als auch als Depotbank, wobei die Marken JP Morgan und Chase Bank unter ihren Fittichen arbeiten. Die Marke JP Morgan wird vom Investment Banking und Private Banking verwendet. Private Banking Private Banking umfasst die Bereitstellung personalisierter Finanz- und Bankdienstleistungen für vermögende Privatkunden. Die Bank beauftragt, Private Wealth Management Private Wealth Management Private Wealth Management ist eine Anlagepraxis, die Finanzplanung, Steuermanagement, Vermögensschutz und andere Finanzdienstleistungen für vermögende Privatpersonen (HNWI) oder akkreditierte Anleger umfasst. Private Vermögensverwalter arbeiten eng mit vermögenden Kunden zusammen, um ein Portfolio aufzubauen, das die finanziellen Ziele des Kunden erreicht. , Vermögensverwaltung sowie Treasury- und Wertpapierabteilungen.Auf der anderen Seite wird die Bankmarke Chase Manhattan sowohl in den USA als auch in Kanada für Commercial Banking, Privatkundengeschäfte und Kreditkartendienste verwendet.

Geschichte von JPMorgan & Chase Co.

JPMorgan Chase & Co wurde am 1. Dezember 2000 nach der Fusion von JPMorgan und Chase Manhattan Bank gegründet. Die kombinierte JPMorgan Chase & Co erwarb 2004 die Bank One Corporation und 2008 Bear Stearns und Washington Mutual. Ihr ältester Vorgänger ist die Bank of the Manhattan Company, die 1799 gegründet wurde.

JP Morgan

JP Morgan ist eine der Haupttöchter von JPMorgan Chase & Co. Sie wurde 1871 als Partnerschaft von Drexel, Morgan & Co gegründet und 1895 nach dem Tod von Drexel in JP Morgan geändert. Es ist der Vorgänger einiger der größten Banken der Welt, darunter JPMorgan Chase & Co, Morgan Stanley und Deutsche Bank. JP Morgan war in den ersten Jahren eine der einflussreichsten Banken. Sie finanzierte 1892 die Gründung der United States Steel Corporation und der New Haven and Hartford Railroad. Später im Jahr 1895 versorgte sie die US-Regierung mit Gold im Wert von 62 Mio. USD, um eine Anleiheemission zu platzieren und den von der Regierung gewünschten Überschuss von 100 Mio. USD zu decken.

Chase Manhattan Bank

Die Chase Manhattan Bank wurde 1955 gegründet, nachdem die Bank of the Manhattan Company die Chase National Bank gekauft hatte. Die Bank of the Manhattan Company wurde 1799 von Aaron Burr mit dem ursprünglichen Ziel gegründet, die Region Lower Manhattan mit Wasser zu versorgen. Es wurde von David Rockefeller in den 1970er und 1980er Jahren geleitet, als es als eines der renommiertesten Finanzinstitute des Landes bekannt wurde. Der Zusammenbruch der Immobilien in den 1990er Jahren schwächte das Unternehmen jedoch und die Chemical Bank erwarb es 1996. Die Chemical Bank behielt den Namen „Chase“ im kombinierten Unternehmen. Die Chase Manhattan Bank fusionierte im Jahr 2000 mit JP Morgan und gründete JPMorgan Chase & Co.

Fusion von JP Morgan und Chase Manhattan Corporation

In den späten 1990er Jahren entwickelte sich JP Morgan aufgrund seiner Dominanz beim Zeichnen von Schuldtiteln und Aktien zu einer der größten Banken der USA. Der Bank fehlte jedoch eine starke Position im Commercial- und Investmentbanking. 1998 veröffentlichte die Bank ihre Absicht, sich mit einer anderen Bank zusammenzuschließen, um ihre Liste der angebotenen Dienstleistungen zu erweitern.

Chase Manhattan Bank

Zu den potenziellen Kandidaten für die Fusion gehörten die Credit Suisse, die Deutsche Bank AG, Goldman Sachs und Chase Manhattan. Im Jahr 2000 gab Chase Manhattan außerdem bekannt, dass eine Fusion mit einer US-Bank angestrebt wird, um das Investmentbanking-Geschäft zu stärken. JP Morgan und Chase Manhattan Bank einigten sich auf eine Fusion, und die beiden Unternehmen gründeten JPMorgan Chase and Co. Durch das neue Unternehmen verstärkten beide Banken ihr Serviceangebot und fügten weitere Dienstleistungen wie Investment Banking, Privatkundengeschäft, Vermögensverwaltung, Commercial Banking, Private Banking und Private Equity.

Fusion von JPMorgan und Chase Manhattan

JPMorgan Chase-Geschäftsbereiche

JPMorgan Chase and Co. ist in vier Geschäftsbereiche unterteilt. Die Segmente umfassen:

Consumer & Community Banking

Der Geschäftsbereich Consumer und Community Banking bietet seinen Kunden Dienstleistungen über Filialen, Geldautomaten, Online-, Mobil- und Telefonbanking an. Der Geschäftsbereich ist in den drei Segmenten Consumer- und Business-Banking, Hypothekenbanking sowie Karten-, Handelslösungen und Auto tätig. Das Consumer- und Business-Banking-Segment bietet Verbrauchern Einlagen, Anlageprodukte und -dienstleistungen sowie kleinen und mittleren Unternehmen Cash-Management-, Einlagen- und Zahlungslösungen. Der Bereich Hypothekenbanking bietet Wohnhypotheken, Eigenheimkredite und Hypothekendienst an. Das Segment Karte, Handelslösungen und Auto gibt Kreditkarten, Zahlungslösungen für Händler, Autokredite und -leasing sowie Studentendarlehen aus.

Unternehmens- und Investmentbank

Der Unternehmens- und Investmentbankbereich bietet eine Reihe von Investmentbanking-, Market Making-, Prime Brokerage-, Treasury- und Wertpapierprodukten sowie anderen Dienstleistungen für globale Unternehmen, Regierungen, Finanzinstitute, Kommunen und Einzelinvestoren. Die Dienstleistungen werden über die Segmente Banking sowie Market und Investor Services dieses Geschäftsbereichs angeboten. Das Bankgeschäft umfasst die Beratung von Anlegern in Bezug auf Unternehmensstrategie und -struktur, Kapitalbeschaffung an den Aktien- und Schuldenmärkten, Treasury-Dienstleistungen, Kreditvergabe und -service sowie eine Reihe von Anlageprodukten und -dienstleistungen. Markt- und Anlegerservices umfassen Risikomanagementlösungen, Prime Brokerage, Wertpapierdienstleistungen und Wertpapierleihprodukte für Vermögensverwalter und Investmentfonds.

Werbetechnik

Der Geschäftsbereich Commercial Banking bietet Finanzlösungen wie Treasury Services, Asset Management und Investment Banking. Es bietet auch Finanzierungen für Immobilieninvestoren und Immobilieneigentümer. Die Abteilung umfasst Spezialisten und Finanzexperten, die Finanzinstituten, gemeinnützigen Organisationen, multinationalen Unternehmen und Regierungen Branchenkenntnisse anbieten.

Vermögens- und Vermögensverwaltung

Der Bereich Asset and Wealth Management bietet Investment Management für verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Geldmarktfonds und festverzinsliche Wertpapiere. Für Kunden mit Multi-Asset-Investitionsbedürfnissen bietet der Geschäftsbereich Lösungen für die Investitionsbedürfnisse der Kunden. Weitere in diesem Bereich angebotene Dienstleistungen umfassen Altersvorsorge, Makler- und Bankdienstleistungen. Die typischen Kunden für diesen Geschäftsbereich sind vermögende Anleger, Institutionen und Privatanleger mit hohem bis extrem hohem Vermögen.

Mehr lesen

Vielen Dank, dass Sie den Leitfaden von Finance zu JP Morgan Chase & Co. gelesen haben. Finance ist ein führender Anbieter von Kursen zur Finanzmodellierung für Investmentbanking-Experten. Schauen Sie sich die folgenden zusätzlichen Ressourcen an, um Ihre Karriere voranzutreiben:

  • Top Investment Banks Liste der Top Investment Banks Liste der Top 100 Investment Banken der Welt alphabetisch sortiert. Top-Investmentbanken auf der Liste sind Goldman Sachs, Morgan Stanley, BAML, JP Morgan, Blackstone, Rothschild, Scotiabank, RBC, UBS, Wells Fargo, Deutsche Bank, Citi, Macquarie, HSBC, ICBC, Credit Suisse und Merril Lynch
  • Financial Institutions Group Die Financial Institutions Group (FIG) Die Financial Institutions Group (FIG) ist eine Gruppe von Fachleuten, die Finanzinstitute beraten. Einige der von FIG angebotenen Dienstleistungen umfassen Fusionen und Übernahmen, Rekapitalisierung, Kapitalbeschaffung, finanzielle Umstrukturierung, Unternehmensbewertungen, Finanzgutachten und andere Beratungsdienste.
  • Wie bekomme ich einen Job im Investment Banking? Wie bekomme ich einen Job im Investment Banking? In diesem Leitfaden wird beschrieben, wie Sie mit den drei wichtigsten Taktiken einen Job im Investment Banking finden: Networking und Lebenslauf, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und technische Fähigkeiten
  • Bezeichnung des Financial Modeling Analyst FMVA®-Zertifizierung Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten

Empfohlen

Was ist das Gesetz eines Preises (LOOP)?
Was ist Tauschhandel?
Was ist eine Veräußerung?