Was ist der Bericht eines Abschlussprüfers?

Ein Bericht eines unabhängigen Abschlussprüfers ist ein offizielles Prüfungsurteil eines externen oder internen Abschlussprüfers zur Qualität und Richtigkeit der von einem Unternehmen erstellten Abschlüsse. Der Bericht ist eine Hauptkommunikationsquelle zwischen dem Abschlussprüfer und den Nutzern von Abschlüssen. Drei Abschlüsse Die drei Abschlüsse sind die Gewinn- und Verlustrechnung, die Bilanz und die Kapitalflussrechnung. Diese drei Kernaussagen sind kompliziert. Zu den Nutzern zählen Anteilseigner Anteilseigner Eigenkapital Anteilseigner Eigenkapital (auch als Shareholder Equity bezeichnet) ist ein Konto in der Bilanz eines Unternehmens, das aus Grundkapital plus Gewinnrücklagen besteht. Sie repräsentiert auch den Restwert der Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten. Durch die Neuordnung der ursprünglichen Rechnungslegungsgleichung erhalten wir Eigenkapital = Aktiva - Passiva, Kreditgeber,Gläubiger und andere potenzielle Investoren des Unternehmens.

Die Beziehung zwischen allen relevanten Parteien lässt sich am besten in einem Diagramm darstellen:

Bericht des Abschlussprüfers

Der Abschlussprüfer erbringt dem Kunden Prüfungsleistungen, der Kunde stellt den Benutzern den Jahresabschluss zur Verfügung und der Abschlussprüfer stellt den Benutzern den Bericht des Abschlussprüfers zur Verfügung.

Bestandteile eines Bestätigungsvermerks

  1. Titel
  2. Adressaten des Berichts
  3. Meinungsabsatz
  4. Grundlage für die Stellungnahme
  5. Wichtige Prüfungsfragen, die für den Kunden relevant sind
  6. Verantwortlichkeiten des Managements und der Verantwortlichen für den Jahresabschluss
  7. Die Verantwortlichkeiten des Abschlussprüfers
  8. Unterschrift der Firma und des Verlobungspartners
  9. Datum

Einige der oben aufgeführten Komponenten sind neu und werden ab Dezember 2018 implementiert. Eine der Änderungen besteht darin, dass der Name des an dem Auftrag beteiligten Partners gedruckt und im Bericht des Abschlussprüfers unterschrieben werden muss. Die Maßnahme wurde so umgesetzt, dass sich die Prüfer nicht hinter dem Namen des Unternehmens verstecken können. Sie übernehmen jetzt mehr persönliche Verantwortung, indem sie ihren Namen öffentlich bekannt machen.

Eine weitere neue Komponente ist der Abschnitt mit den wichtigsten Prüfungsfragen des Berichts. Zuvor war der Bericht des Abschlussprüfers allgemeiner und konnte für verschiedene Unternehmen verwendet werden. Der neue Bericht erfordert jedoch spezifische Details zum Unternehmen, damit er besser auf das jeweilige Unternehmen zugeschnitten ist.

Verschiedene Arten von Bestätigungsvermerken

Die Standardform des Abschlussprüferberichts, in der alles in allen wesentlichen Belangen fair dargestellt wird, wird als uneingeschränkter oder sauberer Abschlussprüferbericht bezeichnet . Änderungen am nicht qualifizierten Bericht werden als Reservierungen bezeichnet. Es gibt zwei allgemeine Vorbehalte: GAAP-Abweichungen und Umfangsbeschränkungen.

GAAP-Abweichungsprobleme beziehen sich auf Situationen, in denen der Jahresabschluss nicht frei von wesentlichen falschen Angaben ist. Beispielsweise gibt es Fehler im Jahresabschluss, die das Management nicht ändern möchte und die gegen GAAP verstoßen.

Umfangsbeschränkungen beziehen sich andererseits auf Situationen, in denen der Abschlussprüfer keine ausreichenden Nachweise erhalten kann, um zu dem Schluss zu gelangen, dass der Jahresabschluss frei von wesentlichen falschen Angaben ist. Dies bedeutet, dass der Prüfer nicht in der Lage ist, das zu erhalten, was er benötigt, da externe Ereignisse oder das Management ihm keinen Zugriff auf die erforderlichen Informationen gewähren.

Die Form des Bestätigungsvermerks unterscheidet sich auch hinsichtlich der Bestimmung der Durchdringung. Pervasive bezieht sich auf die Idee, dass die Auswirkungen eines Problems oder einer Einschränkung weit verbreitet sind und sich auf viele verschiedene Konten im Jahresabschluss auswirken.

Informationen zum Bestätigungsvermerk

Ein qualifiziertes Prüfungsurteil wird gemeldet, wenn ein wesentlicher Fehler im Jahresabschluss vorliegt oder wenn der Abschlussprüfer nicht genügend Informationen sammeln kann, um einen bestimmten Aspekt der Berichterstattung zu überprüfen. Nach einer qualifizierten Beurteilung ist der Fehler jedoch so gering, dass die allgemeine Richtigkeit des Abschlusses nicht beeinträchtigt wird.

Ein negatives Prüfungsurteil wird gemeldet, wenn wesentliche Fehler im Jahresabschluss vorliegen, die sich negativ auf die Richtigkeit des Jahresabschlusses auswirken.

Ein Haftungsausschluss wird gemeldet, wenn der Abschlussprüfer kein Prüfungsurteil zum Jahresabschluss abgeben kann oder ablehnt. Dies kann vorkommen, wenn der Abschlussprüfer Bedenken hinsichtlich der Fähigkeit des Unternehmens hat, seine Geschäftstätigkeit fortzusetzen, oder wenn das Unternehmen den Umfang der Prüfung so eingeschränkt hat, dass der Abschlussprüfer kein Prüfungsurteil bilden kann.

Ein Haftungsausschluss kann auch gemeldet werden, wenn der Abschlussprüfer nicht vollständig unabhängig ist oder wenn Interessenkonflikte bestehen.

Die Idee der Wesentlichkeit in Prüfungsberichten

In einem Abschnitt des Bestätigungsvermerks heißt es, dass „der beigefügte Jahresabschluss in allen wesentlichen Belangen die Finanzlage des Unternehmens zum XXX sagt nicht, dass sie "genau" oder "genau" dargestellt werden. Dies bedeutet, dass es Bereiche gibt, in denen professionelles Urteilsvermögen und politische Entscheidungen getroffen wurden und Unterschiede zwischen den Urteilen verschiedener Prüfer bestehen können.

Darüber hinaus ist „in jeder materiellen Hinsicht“ auch ein wichtiger Ausdruck. Wesentlichkeit ist die Idee, dass bestimmte Änderungen signifikant genug sind, um potenziell die Anlageentscheidungen von Anlegern und potenziellen Anlegern zu ändern. Dies bedeutet, dass Probleme, die nur einen kleinen Teil betreffen, dh 1% des Nettoeinkommens, nicht wesentlich sind.

Prüfer befassen sich hauptsächlich mit wesentlichen falschen Angaben, zu denen Auslassungen oder andere Fehler gehören, von denen einzeln oder insgesamt zu erwarten ist, dass sie die wirtschaftlichen Entscheidungen der Nutzer beeinflussen. Die Wesentlichkeit ist im Verlauf einer Prüfung von entscheidender Bedeutung und beeinflusst, welche Art von Bericht der Prüfer erstellt.

Verwandte Lesungen

Finance bietet die CBCA-Zertifizierung (Certified Banking & Credit Analyst) an. Die CBCA-Akkreditierung (Certified Banking & Credit Analyst) ist ein globaler Standard für Kreditanalysten, der Finanzen, Rechnungswesen, Kreditanalyse, Cashflow-Analyse, Covenant-Modellierung und Darlehen umfasst Rückzahlungen und mehr. Zertifizierungsprogramm für diejenigen, die ihre Karriere auf die nächste Stufe bringen möchten. Um weiter zu lernen und Ihre Karriere voranzutreiben, sind die folgenden Ressourcen hilfreich:

  • Big Four-Wirtschaftsprüfungsunternehmen Big Four-Wirtschaftsprüfungsunternehmen Die vier großen Wirtschaftsprüfungsunternehmen beziehen sich auf Deloitte, PricewaterhouseCoopers (PwC), KPMG und Ernst & Young. Diese Unternehmen sind die vier größten professionellen Dienstleistungsunternehmen der Welt, die Wirtschaftsprüfungs-, Transaktions-, Steuer-, Beratungs-, Risikoberatungs- und versicherungsmathematische Dienstleistungen anbieten.
  • Geprüfter Jahresabschluss Geprüfter Jahresabschluss Öffentliche Unternehmen sind gesetzlich verpflichtet, sicherzustellen, dass ihr Jahresabschluss von einer registrierten CPA geprüft wird. Mit der unabhängigen Prüfung soll sichergestellt werden, dass das Management einen Jahresabschluss vorgelegt hat, der frei von wesentlichen Fehlern ist. Geprüfte Abschlüsse helfen Entscheidungsträgern
  • Stellenangebote im Bereich Finanzbuchhaltung Jobs Stellenbeschreibungen durchsuchen: Anforderungen und Fähigkeiten für Stellenausschreibungen in den Bereichen Investment Banking, Aktienanalyse, Treasury, FP & A, Unternehmensfinanzierung, Buchhaltung und anderen Finanzbereichen. Diese Stellenbeschreibungen wurden unter Verwendung der häufigsten Listen mit Fähigkeiten, Anforderungen, Ausbildung, Erfahrung und anderen erstellt
  • Karriereprofil der Due Diligence Karriereprofil der Due Diligence Diese Gruppen führen im Auftrag von Erwerbern von Unternehmen eine „finanzielle Due Diligence“ durch, um den Jahresabschluss und die finanzielle Gesundheit der Zielunternehmen zu analysieren. Eine Karriere im Financial Due Diligence-Team kann bei einer Transaktion lange Arbeitszeiten erfordern und erfordert eine forensische Buchhaltung und Analyse.

Empfohlen

Was ist die Funktion CEILING.MATH?
Was ist Finanzmodellierung und -bewertung?
Was ist ein Leistungsschalter?