Was ist ein Angel Investor?

Ein Angel-Investor ist eine Person oder ein Unternehmen, die Kapital bereitstellt. Private Equity gegen Risikokapital, Angel / Seed-Investoren Vergleichen Sie Private Equity mit Risikokapital gegen Angel- und Seed-Investoren in Bezug auf Risiko, Geschäftsphase, Größe und Art der Investition, Kennzahlen und Management . Dieser Leitfaden bietet einen detaillierten Vergleich von Private Equity mit Risikokapital und Angel- und Seed-Investoren. Es ist leicht, die drei Klassen von Anlegern für Start-up-Unternehmen im Austausch gegen Eigenkapital zu verwechseln. Aktien- und festverzinsliche Produkte sind Finanzinstrumente, die sehr wichtige Unterschiede aufweisen, die jeder Finanzanalyst kennen sollte. Beteiligungen bestehen in der Regel aus Aktien oder Aktienfonds, während festverzinsliche Wertpapiere in der Regel aus Unternehmens- oder Staatsanleihen bestehen.oder Wandelanleihen Mezzanine Fund Ein Mezzanine Fund ist ein Kapitalpool, der in Mezzanine-Finanzierungen für Akquisitionen, Wachstum, Rekapitalisierung oder Management / Leveraged Buyouts investiert. In der Kapitalstruktur eines Unternehmens ist Mezzanine Finance eine Mischung aus Eigenkapital und Fremdkapital. Mezzanine-Finanzierungen erfolgen am häufigsten in Form von Vorzugsaktien oder nachrangigen und unbesicherten Schuldtiteln. . Sie können eine einmalige Investition oder eine laufende Kapitalzuführung bereitstellen, um das Unternehmen bei der Bewältigung der schwierigen frühen Phasen zu unterstützen. Im Gegensatz zu Bankinstituten, die in bereits profitable Unternehmen investieren, investieren Angel-Investoren in Unternehmer, die ihre ersten Schritte im Geschäft unternehmen. In den meisten Fällen spielen sie eine aktive Rolle bei der Verwaltung des neuen Geschäfts, um ihre Investition zu schützen und dem Eigentümer beim Aufbau eines florierenden Geschäfts zu helfen. Ebenfalls,Einige passive Anleger investieren über einen Fonds oder ein Private Placement Memorandum und sind nicht direkt am Geschäft beteiligt.

Angel Investor

Es gibt drei Möglichkeiten, wie ein Angel-Investor einem Start-up-Unternehmen Mittel zur Verfügung stellen kann. Am häufigsten wird dem Unternehmen ein Darlehen angeboten, das nach dem Start des Unternehmens in eine Eigenkapitalposition des Unternehmens umgewandelt werden kann. In einer solchen Situation benötigt der Angel-Investor eine Beteiligung von 20% bis 30%, die ihm eine Stimme im Vorstand des Unternehmens gibt. Die zweite Möglichkeit besteht darin, Mittel über eine wandelbare Vorzugsaktienoption bereitzustellen und dennoch Mitglied des Unternehmensvorstands zu sein. Der Anleger verschiebt dann die Dividendenzahlung für die Aktien bis zu einem späteren Zeitpunkt. Die dritte Option besteht darin, direkt eine Aktienposition zu erhalten, beispielsweise eine 20% -30% -Beteiligung an dem Unternehmen. Um sein Interesse zu wahren, kann der Anleger einen oder zwei Mitarbeiter benennen, die bei der Geschäftsführung helfen.

Herkunft des Angel Investors

Der Begriff „Engel“ stammt aus dem Broadway-Theater, wo wohlhabende Personen Geld für Theaterproduktionen zur Verfügung stellten. Die vermögenden Privatpersonen stellten Mittel zur Verfügung, die vollständig zurückgezahlt wurden, zuzüglich Zinsen, sobald die Produktionen Einnahmen generierten. Der Gründer des Center for Venture Research und Professor an der Universität von New Hampshire, William Wetzel, prägte 1978 den Begriff „Angel Investor“, nachdem er eine Studie darüber abgeschlossen hatte, wie Unternehmer Kapital für Unternehmen beschafften. Er verwendete den Begriff, um Investoren zu beschreiben, die Start-up-Unternehmen mit Startkapital unterstützten.

Silicon Valley ist die Heimat moderner Angel-Investoren und die Heimat der meisten Start-ups in den USA. Silicon Valley erhielt im zweiten Quartal 2011 39% aller Investitionen in Höhe von 7,5 Mrd. USD in Unternehmen mit Sitz in den USA. Die Gesamtfinanzierung belief sich 2011 auf 22,5 Mrd. USD, 2,4 Mrd. USD mehr als die Investitionen im Jahr 2010. Mit Plattformen wie AngelList, Start-up-Unternehmen kann sich direkt an potenzielle Angel-Investoren wenden und sich die Finanzierung ihres Geschäfts sichern. Außerdem gibt es jedes Jahr Dutzende von Bootcamps und Konferenzen, bei denen sich Unternehmer persönlich mit Investoren treffen und ihre Ideen einbringen.

Entgegen der landläufigen Meinung sind die meisten Angel-Investoren keine Millionäre. Es gibt Angel-Investoren, die 60.000 bis 100.000 US-Dollar verdienen. Einige sind pensionierte Unternehmer, Ärzte, Anwälte und erfolgreiche Geschäftsleute, die nach Möglichkeiten suchen, über die Ereignisse des Geschäfts auf dem Laufenden zu bleiben und nebenbei ein Einkommen zu erzielen. Darüber hinaus nutzen sie ihre unternehmerischen Fähigkeiten, Erfahrungen und Netzwerke, um neuen Unternehmern bei der Gründung ihres Unternehmens zu helfen. Im Gegensatz zu Risikokapitalgebern verlassen sich Angel-Investoren nicht nur auf monetäre Renditen, um motiviert zu sein. Sie sind motiviert von der Beharrlichkeit junger Unternehmer, erfolgreich zu sein und ein Imperium für sich selbst aufzubauen, und hoffen, dass das Geld folgen wird.

Herkunft der Mittel

Im Gegensatz zu Risikokapitalgebern Private Equity und Risikokapital vergleichen Angel / Seed-Investoren Private Equity und Risikokapital mit Angel- und Seed-Investoren in Bezug auf Risiko, Geschäftsphase, Größe und Art der Investition, Kennzahlen und Management. Dieser Leitfaden bietet einen detaillierten Vergleich von Private Equity mit Risikokapital und Angel- und Seed-Investoren. Es ist leicht, die drei Klassen von Anlegern zu verwechseln, die mit Geldern anderer Anleger investieren. Angel-Investoren finanzieren Unternehmer mit ihrem eigenen Geld. Die Fonds können von einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, einem Unternehmen, einem Trust oder einem Investmentfonds stammen. Angel-Investoren kommen meistens in der zweiten Runde der Startfinanzierung, nachdem sie Spenden von Familie und Freunden gesammelt haben. Die Mittel von Angel-Investoren können je nach Art des Geschäfts zwischen einigen Tausend und einigen Millionen Dollar liegen.Die führenden Sektoren in Bezug auf Angel-Investitionen sind die Branchen Technologie, Gesundheitswesen, Software, Biotechnologie und Energie. In den USA muss ein Angel-Investor ein Mindestnettowert von 1 Million US-Dollar und ein Jahreseinkommen von 200.000 US-Dollar haben, wie von der Securities Exchange Commission (SEC) gefordert.

Quelle von Angel Investments

Die häufigsten Quellen für Engelsinvestitionen sind vermögende Privatpersonen, Crowdfunding und Engelskonsortien. Die Investitionen können bis zu 500.000 USD oder sogar mehr betragen. Sie können solche Investoren durch Empfehlungen, Anwälte vor Ort und Verbände wie die Handelskammer finden.

Angel-Investoren können sich auch zu einem Syndikat zusammenschließen und potenzielle Anlagen für den Gruppenfonds aufnehmen. Die Anleger können dann ein professionelles Syndikat-Management-Team einsetzen, um Unternehmensgründungen für mögliche Investitionen zu identifizieren. Das Team wird auch dafür verantwortlich sein, die Investitionen zu verfolgen und eine aktive Managementrolle im Geschäft zu übernehmen, um sicherzustellen, dass die Mittel sicher sind.

Die neueste Quelle für Engelsinvestitionen ist Crowdfunding. Crowdfunding ist eine Online-Anlageform, bei der eine große Gruppe von Personen Geld in einen Pool einbringt. Sie können nur 1.000 US-Dollar investieren. Das Geld wird dann verwendet, um mehrere gewinnorientierte unternehmerische Unternehmungen zu finanzieren. Im Jahr 2015 gab es weltweit über 2.000 Crowdfunding-Plattformen, die über 34 Milliarden US-Dollar sammelten.

Ein Angel-Investor wird nicht nur nach einer Investitionsmöglichkeit suchen, sondern auch nach einer persönlichen Gelegenheit. Sie verfügen über wertvolle Geschäftserfahrung und möchten möglicherweise eine aktive Rolle bei der Geschäftsführung spielen. Bevor Sie eine Angel-Investition annehmen, sollten Sie verstehen, was der Investor neben Geld für das Unternehmen bringt.

Angel gegen Venture Capital gegen Private Equity

Angel-Investoren investieren zum frühesten Zeitpunkt, während Venture Capital (VC) -Firmen später investieren und Private Equity (PE) zuletzt (im Allgemeinen).

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zu Angles-, VC- und PE-Unternehmen. Private Equity im Vergleich zu Risikokapital, Angel / Seed-Investoren Vergleichen Sie Private Equity im Vergleich zu Risikokapital im Vergleich zu Angel- und Seed-Investoren in Bezug auf Risiko, Geschäftsphase, Größe und Art der Investition , Metriken, Management. Dieser Leitfaden bietet einen detaillierten Vergleich von Private Equity mit Risikokapital und Angel- und Seed-Investoren. Es ist leicht, die drei Klassen von Anlegern zu verwechseln.

Private Equity vs Venture Capital vs Angel Investoren DiagrammPrivate Equity im Vergleich zu Risikokapital, Angel / Seed-Investoren Vergleichen Sie Private Equity im Vergleich zu Risikokapital im Vergleich zu Angel- und Seed-Investoren in Bezug auf Risiko, Geschäftsphase, Größe und Art der Investition, Kennzahlen und Management. Dieser Leitfaden bietet einen detaillierten Vergleich von Private Equity mit Risikokapital und Angel- und Seed-Investoren. Es ist leicht, die drei Klassen von Anlegern zu verwechseln

Wo man Angel-Investoren findet

Der beste Ausgangspunkt für die Suche nach einem Angel-Investor ist die Suche in der Nähe Ihres Zuhauses oder auf Websites von Angel-Investor-Netzwerken. Die meisten Investoren werden in lokale Start-up-Unternehmen investieren wollen, da es einfacher ist, den Fortschritt des Unternehmens zu verfolgen.

AngelList, Angelsoft, MicroVentures und Angel Capital Association haben eine Online-Liste von Angel-Investoren, die Mitglieder mit gutem Ruf sind und in potenzielle wachstumsstarke Unternehmen investieren möchten. Schauen Sie sich die auf den Websites aufgeführten Angel-Investoren an und finden Sie heraus, was Sie für einen Pitch benötigen. Auf einigen Websites können Sie einen Pitch gegen eine Gebühr online senden. Bei den meisten Anlegern müssen Sie jedoch innerhalb von 20 Minuten oder weniger eine Präsentation halten, bevor Sie entscheiden, ob Sie in das Unternehmen investieren möchten oder nicht. Verfolgen Sie auch Angel Investment-Konferenzen in Ihrem Bundesstaat, an denen Sie teilnehmen und potenzielle Investoren treffen können.

Mehr erfahren

Um Ihre Karriere zu lernen und voranzutreiben, schlägt Finance die folgenden Ressourcen vor.

  • Interne Rendite (IRR) Interne Rendite (IRR) Die interne Rendite (IRR) ist der Abzinsungssatz, der den Barwert (NPV) eines Projekts auf Null setzt. Mit anderen Worten, es ist die erwartete durchschnittliche jährliche Rendite, die mit einem Projekt oder einer Investition erzielt wird.
  • Private Equity in China - Prozesse, Chancen und Herausforderungen Private Equity in China - Prozesse, Chancen und Herausforderungen Private Equity in China wächst und bietet eine neue Chance für Investoren. Die Volksrepublik China ist das beliebteste Ziel für die Investition von Private Equity in Asien. Private Equity in China macht zwei Drittel der gesamten in Asien erhaltenen Investmentfonds aus.
  • Kapitalrendite (ROI) - Formel ROI Formel (Kapitalrendite) Die Kapitalrendite (ROI) ist eine finanzielle Kennzahl, die zur Berechnung des Nutzens verwendet wird, den ein Anleger im Verhältnis zu seinen Investitionskosten erhält. Sie wird am häufigsten als Nettoeinkommen geteilt durch die ursprünglichen Kapitalkosten der Investition gemessen. Je höher das Verhältnis, desto höher der verdiente Nutzen.
  • Private Equity-, Risikokapital- und Angel-Investoren Private Equity- und Risikokapital-, Angel- / Seed-Investoren Vergleichen Sie Private Equity- und Risikokapital- und Angel- und Seed-Investoren in Bezug auf Risiko, Geschäftsphase, Größe und Art der Investition, Kennzahlen und Management. Dieser Leitfaden bietet einen detaillierten Vergleich von Private Equity mit Risikokapital und Angel- und Seed-Investoren. Es ist leicht, die drei Klassen von Anlegern zu verwechseln

Empfohlen

Was bedeutet, entlassen zu werden oder gefeuert zu werden?
Was ist ein LBO-Modell?
Was ist der Aktienkurs?