Was ist der Produktlebenszyklus?

Der Product Life Cycle (PLC) definiert die Phasen, in denen sich ein Produkt auf dem Markt bewegt. Oligopolistischer Markt Die Grundidee eines oligopolistischen Marktes (eines Oligopols) besteht darin, dass einige Unternehmen über viele in einem bestimmten Markt oder einer bestimmten Branche herrschen und ähnliche Waren und Produkte anbieten Dienstleistungen. Aufgrund einer begrenzten Anzahl von Akteuren in einem oligopolistischen Markt ist der Wettbewerb begrenzt, wenn er in den Markt eintritt, sich etabliert und diesen verlässt. Mit anderen Worten, der Produktlebenszyklus beschreibt die Phasen, die ein Produkt wahrscheinlich durchlaufen wird. Es ist ein nützliches Werkzeug für Manager, um sie bei der Analyse und Entwicklung von Strategien zu unterstützen. 5 Ps Marketing Die 5 Ps Marketing - Produkt, Preis, Werbung, Ort und Mitarbeiter - sind wichtige Marketingelemente, mit denen ein Unternehmen strategisch positioniert wird. Die 5 Ps für ihre Produkte beim Betreten und Verlassen jeder Stufe.

Produktlebenszyklusdiagramm

Phasen im Produktlebenszyklus

Die vier Phasen des Produktlebenszyklus sind:

  1. Einführung
  2. Wachstum
  3. Reife
  4. Ablehnen

1. Einführungsphase

Wenn ein Produkt zum ersten Mal auf den Markt kommt, ist der Umsatz normalerweise niedrig und wächst langsam. In dieser Phase ist der Unternehmensgewinn gering (falls vorhanden), da das Produkt neu und ungetestet ist. Die Einführungsphase erfordert erhebliche Marketinganstrengungen, da Kunden möglicherweise nicht bereit oder unwahrscheinlich sind, das Produkt zu testen. Skaleneffekte bieten keine Vorteile. Skaleneffekte Skaleneffekte beziehen sich auf den Kostenvorteil, den ein Unternehmen bei der Steigerung seines Produktionsniveaus erzielt. Der Vorteil ergibt sich aus dem umgekehrten Verhältnis zwischen den Fixkosten pro Einheit und der produzierten Menge . Je größer die produzierte Produktionsmenge ist, desto niedriger sind die Fixkosten pro Einheit. Typen, Beispiele, Leitfaden, da die Produktionskapazität nicht maximiert wird.

Das zugrunde liegende Ziel in der Einführungsphase besteht darin, eine breite Produkterkennung zu erreichen und die Verbraucher zum Testen des Produkts anzuregen. Die Marketingbemühungen sollten sich auf den Kundenstamm der Innovatoren konzentrieren - diejenigen, die am wahrscheinlichsten ein neues Produkt kaufen. In der Einführungsphase gibt es zwei Preisfestsetzungsstrategien:

  • Preisskimming : Erhebung eines anfänglich hohen Preises und schrittweise Reduzierung („Skimming“) des Preises, wenn der Markt wächst.
  • Preisdurchdringung : Festlegung eines niedrigen Preises, um schnell auf den Markt zu kommen und Marktanteile zu gewinnen, bevor die Preise im Verhältnis zum Marktwachstum erhöht werden.

2. Wachstumsphase

Wenn das Produkt weiterhin gedeiht und die Marktanforderungen erfüllt, tritt das Produkt in die Wachstumsphase ein. In der Wachstumsphase Umsatzerlöse Umsatzerlöse Umsatzerlöse sind die Einnahmen, die ein Unternehmen aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt. In der Buchhaltung können und werden die Begriffe "Umsatz" und "Umsatz" synonym verwendet, um dasselbe zu bedeuten. Einnahmen bedeuten nicht unbedingt Bargeld. wächst normalerweise exponentiell ab dem Startpunkt. Skaleneffekte werden erzielt, wenn die Umsatzerlöse schneller steigen als die Kosten und die Produktion die Kapazität erreicht.

Der Wettbewerb in der Wachstumsphase ist oft hart, da Wettbewerber ähnliche Produkte einführen. In der Wachstumsphase wächst der Markt, der Wettbewerb verschärft sich, der Umsatz steigt und die Anzahl der Kunden steigt. Preisunterbietungen in der Wachstumsphase sind eher selten, da Unternehmen in dieser Phase ihren Umsatz steigern können, indem sie neue Kunden für ihr Produktangebot gewinnen.

3. Reifegrad

Schließlich wächst der Markt zu Kapazitäten und das Umsatzwachstum des Produkts nimmt ab. In dieser Phase sind Preisunterbietungen und verstärkte Werbemaßnahmen häufig, wenn Unternehmen versuchen, Kunden von Wettbewerbern zu gewinnen. Aufgrund des harten Wettbewerbs werden schwächere Wettbewerber schließlich den Markt verlassen - das Shake-out. Die stärksten Akteure auf dem Markt müssen den stabilen Markt weiterhin sättigen und dominieren.

Die größte Herausforderung in der Reifephase besteht darin, die Rentabilität aufrechtzuerhalten und einen Umsatzrückgang zu verhindern. Kundenbindung der Markenbindung Markenwert Im Marketing bezieht sich der Markenwert auf den Wert einer Marke und wird durch die Wahrnehmung der Marke durch den Verbraucher bestimmt. Der Markenwert kann positiv sein oder ist in der Reifephase von entscheidender Bedeutung. Um sich selbst neu zu innovieren, setzen Unternehmen in der Regel Strategien wie Marktentwicklung, Produktentwicklung oder Marketinginnovation ein, um sicherzustellen, dass das Produkt erfolgreich bleibt und sich in der Reifephase befindet.

4. Stufe ablehnen

In der Abnahmephase beginnt der Umsatz des Produkts zu sinken und die Rentabilität sinkt. Dies ist hauptsächlich auf den Markteintritt anderer innovativer oder Ersatzprodukte zurückzuführen, die die Kundenbedürfnisse besser erfüllen als das aktuelle Produkt. Es gibt verschiedene Strategien, die in der Niedergangsphase angewendet werden können, zum Beispiel:

  • Reduzieren Sie den Marketingaufwand und versuchen Sie, die Lebensdauer des Produkts so lange wie möglich zu maximieren (Melken oder Ernten genannt).
  • Reduzieren Sie langsam die Vertriebskanäle und ziehen Sie das Produkt aus geografischen Gebieten mit schlechter Leistung. Eine solche Strategie ermöglicht es dem Unternehmen, das Produkt herauszuziehen und zu versuchen, ein Ersatzprodukt einzuführen.
  • Verkauf des Produkts an einen Nischenbetreiber oder Subunternehmer. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, ein Produkt mit geringem Gewinn zu veräußern und gleichzeitig treue Kunden zu halten.

Zusätzliche Ressourcen

Finance bietet die FMVA® ™ FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst) an. Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben. Die folgenden Finanzressourcen sind hilfreich, um weiter zu lernen und Ihre Karriere voranzutreiben:

  • AIDA-Modell AIDA-Modell Das AIDA-Modell, das für Aufmerksamkeits-, Interessen-, Wunsch- und Aktionsmodell steht, ist ein Werbeeffektmodell, das die Phasen einer Person identifiziert
  • Brückenkopfstrategie Brückenkopfstrategie Die Brückenkopfstrategie bezieht sich auf die Konzentration der Ressourcen auf ein kleines Marktgebiet, um es vor dem Eintritt in den breiteren Markt in eine Hochburg zu verwandeln
  • Käufertypen Käufertypen Käufertypen sind eine Reihe von Kategorien, die die Ausgabegewohnheiten der Verbraucher beschreiben. Das Verbraucherverhalten zeigt, wie Menschen mit unterschiedlichen Gewohnheiten angesprochen werden können
  • Marktplanung Marktplanung Bei der Marktplanung werden die Marketingziele eines Unternehmens organisiert und definiert und Strategien und Taktiken gesammelt, um diese Ziele zu erreichen. Eine solide

Empfohlen

Was ist das Gesetz der großen Zahlen?
Was ist eine expansive Geldpolitik?
Was ist eine persönliche Budget-Tabelle?