Was ist eine Dividendenrate?

Der Dividendensatz ist der Betrag an Bargeld, den ein Unternehmen seinen Aktionären jährlich als Prozentsatz des Marktwerts zurückgibt. Marktwert Der Marktwert wird normalerweise verwendet, um zu beschreiben, wie viel ein Vermögenswert oder ein Unternehmen auf einem Finanzmarkt wert ist. Es wird von den Marktteilnehmern und dem Unternehmen gegenseitig festgelegt. Das an die Anleger zurückgegebene Geld wird als Dividende bezeichnet, daher der Begriff Dividendensatz.

Dividendensatz

Zusammenfassung

  • Der Dividendensatz ist die jährliche Dividende für eine einzelne Aktie geteilt durch den aktuellen Marktpreis dieser Aktie.
  • Dividenden können zwischen Unternehmen und Branchen stark variieren. Ältere Unternehmen zahlen höhere Dividenden als wachsende Unternehmen.
  • Eine Erhöhung der Dividendenrate eines Unternehmens sendet ein positives Signal an den Markt über die Aktie des Unternehmens.

Dividendensatzformel

Der Dividendensatz kann als der von einem Aktionär erhaltene Geldbetrag geteilt durch den Marktwert der von diesem Aktionär gehaltenen Aktien beschrieben werden. Auf Aktienbasis ist der Dividendensatz der Betrag der jährlichen Dividende pro Aktie geteilt durch den aktuellen Aktienkurs.

Dividendensatz = Dividende je Aktie / aktueller Aktienkurs

Beispiel für eine Dividendenrate

Ab dem 1. Juli 2020 schüttet Boeing Co. vierteljährlich Dividenden in Höhe von 2,055 USD je Aktie aus. Dies entspricht einer jährlichen Dividende von 8,22 USD. Der aktuelle Kurs der Boeing-Aktie beträgt 180,32 USD. Wenn Sie nach der obigen Formel die jährliche Dividende pro Aktie von 8,22 USD durch den aktuellen Marktpreis pro Aktie von 180,32 USD dividieren, erhalten Sie eine Dividendenrate von 4,56%.

Eine Dividendenrate von 4,56% bedeutet, dass jeder Anleger eine jährliche Dividende erhalten würde, die 4,56% des Marktwerts der von ihm gehaltenen Boeing-Aktien entspricht. Wenn ein Investor 100 Boeing-Aktien hält, beträgt der Marktwert der von diesem Investor gehaltenen Aktien 18.032 USD, und der Investor würde jährlich 4,56% dieses Wertes in Form von Dividenden vom Unternehmen erhalten. Dies entspricht einer jährlichen Dividende von 822 USD.

Unternehmen mit den höchsten Dividendenraten

Dividendensätze - Top-UnternehmenStand 1. Juli 2020. Quelle

Abweichung der Dividendensätze

Die Dividendensätze können zwischen Unternehmen und Branchen stark variieren. Zum Beispiel reife Unternehmen in einer Branche wie der Grundstoffsektor Grundstoffsektor Der Grundstoffsektor besteht aus Unternehmen, die an der Entdeckung, Gewinnung und Verarbeitung von Rohstoffen beteiligt sind. Es umfasst Bergbau und Forstwirtschaft und würde den Anlegern höchstwahrscheinlich höhere Dividendenraten bieten als schnell wachsende Technologieunternehmen.

Dies ist der Fall, weil reife Unternehmen nur begrenzte Möglichkeiten haben, Bargeld in weitere Expansions- oder Kapitalprojekte zu investieren. Daher beschließen sie, einen Teil des Geldes an ihre Aktionäre zurückzugeben. Ein wachstumsstarkes Unternehmen würde jedoch alle verfügbaren Barmittel nutzen wollen, um sein starkes Wachstum voranzutreiben, und würde seinen Aktionären wahrscheinlich keine Dividende gewähren.

Signaleffekt der Dividendensätze

Eine hohe Dividendenrate liefert dem Markt zwei klare und eindeutige Signale. Erstens zeigt dies, dass das Management an die Fähigkeit des Unternehmens glaubt, auf absehbare Zeit einen stetigen Cashflow aus seiner Geschäftstätigkeit zu generieren. Zweitens weist dies darauf hin, dass das Management in Bezug auf Expansion und Wachstum nur begrenzte Möglichkeiten hat.

Eine Erklärung über eine Dividende oder eine Erhöhung einer Dividende wird im Allgemeinen vom Markt als positives Signal angesehen, denn selbst wenn das Unternehmen nicht viel Raum für Wachstum hat, verringert eine hohe Dividende das Agenturproblem.

Steuerliche Auswirkungen von Dividenden

Die meisten Länder besteuern Dividenden. Es wird manchmal als Doppelbesteuerung angesehen, da die Gesellschaft auf der Grundlage des erzielten Nettoeinkommens besteuert wird und dann auch die einzelnen Aktionäre, die die Dividenden erhalten, besteuert werden.

Die Steuer auf Kapitalerträge Kapitalertragssteuer Die Kapitalertragssteuer ist eine Steuer auf Kapitalerträge oder die Gewinne, die eine Person aus dem Verkauf von Vermögenswerten erzielt. Die Steuer wird erst erhoben, wenn der Vermögenswert in Bargeld umgewandelt wurde, und nicht, wenn er sich noch in den Händen eines Anlegers befindet. und die Steuer auf Dividenden ist im Allgemeinen nicht gleich. Mit Ausnahme einiger weniger Länder - wie beispielsweise Spanien, Finnland und Estland - ist die Kapitalertragssteuer in der Regel niedriger als die Steuer auf Dividenden.

Mehr Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der Certified Banking & Credit Analyst (CBCA) ™ CBCA ™ -Zertifizierung. Die Certified Banking & Credit Analyst (CBCA) ™ -Akkreditierung ist ein globaler Standard für Kreditanalysten, der Finanzen, Rechnungswesen, Kreditanalyse, Cashflow-Analyse, Covenant-Modellierung, Kreditrückzahlungen und mehr. Zertifizierungsprogramm, das jeden in einen erstklassigen Finanzanalysten verwandeln soll.

Diese zusätzlichen Ressourcen sind sehr hilfreich, um Ihnen zu helfen, ein erstklassiger Finanzanalyst zu werden und Ihre Karriere in vollem Umfang voranzutreiben.

  • Dividendenausschüttungsquote Die Dividendenausschüttungsquote Die Dividendenausschüttungsquote ist die Höhe der an die Aktionäre gezahlten Dividenden im Verhältnis zum Gesamtbetrag des von einem Unternehmen erzielten Nettogewinns. Formel, Beispiel
  • Ergebnis je Aktie (EPS) Das Ergebnis je Aktie (EPS) Das Ergebnis je Aktie (EPS) ist eine wichtige Messgröße zur Bestimmung des Anteils der Stammaktionäre am Gewinn des Unternehmens. Das EPS misst den Gewinn jeder Stammaktie
  • Wichtige Dividendentermine Wichtige Dividendentermine Um die Dividendenaktien zu verstehen, ist die Kenntnis wichtiger Dividendentermine von entscheidender Bedeutung. Eine Dividende erfolgt in der Regel in Form einer Barausschüttung, die aus den Erträgen des Unternehmens an die Anleger ausgezahlt wird.
  • Nettoanlageergebnis (NII) Nettoinvestitionsergebnis (NII) Das Kapitalanlageergebnis (NII) ist das Gesamtergebnis vor Steuern, das ein Anleger auf sein Portfolio an Anlagevermögen erhält. Das Kapitalanlageergebnis beträgt

Empfohlen

Was ist Monopson?
Was ist ein Volatilitätsswap?
Was ist eine Landeswährung?