Was ist ein Evaluierungsplan?

Ein Evaluierungsplan ist Teil der Planung eines Projekts. Due Diligence in der Projektfinanzierung Die Due Diligence in der Projektfinanzierung umfasst die Verwaltung und Überprüfung der Aspekte eines Geschäfts. Eine ordnungsgemäße Due Diligence stellt sicher, dass bei einer Finanztransaktion keine Überraschungen auftreten. Der Prozess beinhaltet eine umfassende Prüfung der Transaktion und die Erstellung einer Gutschrift. - der Teil, der sich auf die Entscheidung bezieht, wie das Projekt überwacht und bewertet wird, um den Erfolg und die Wirksamkeit des Projekts zu bestimmen. Ein wirksamer Bewertungsplan sollte zeigen, wie das Projekt überwacht und wie seine Ziele erreicht werden.

Thema des Evaluierungsplans

Um die meisten Projekte effektiv abzuschließen oder umzusetzen, ist ein Evaluierungsplan erforderlich. Es gibt zwei grundlegende Arten von Bewertungsplänen:

  1. Prägend
  2. Summativ

Formativer Bewertungsplan

Ein formativer Bewertungsplan wird vor oder während des Projekts erstellt. Eine formative Bewertung weist folgende Merkmale auf:

  • Bewertet anstehende oder fortlaufende Aktivitäten eines Projekts
  • Deckt Aktivitäten von der Entwicklung bis zur Implementierung ab
  • Enthält Überprüfungen von Hauptermittlern, Bewertern und Verwaltungsausschüssen

Summativer Bewertungsplan

Ein summativer Evaluierungsplan fasst das Projekt zusammen. Als solches wird es nach Abschluss eines Projekts geschrieben. Ein summativer Plan zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Bewertet, ob die erreichten Ziele die gesetzten Ziele sind. Wenn nicht, sollte in der Bewertung das Ausmaß der Abweichung und die Gründe dafür angegeben werden.
  • Enthält die Details der Ergebnisse und Informationen, die während des Projekts erhalten wurden.
  • Meldet das Ergebnis des Projekts an den Hauptprüfer des Projekts, die Bewerter und alle zuständigen Ausschüsse. Unternehmensstruktur Die Unternehmensstruktur bezieht sich auf die Organisation verschiedener Abteilungen oder Geschäftsbereiche innerhalb eines Unternehmens. Abhängig von den Zielen eines Unternehmens und der Branche

Es gibt einige allgemeine Inhaltselemente, die in einen Bewertungsplan aufgenommen werden sollten, unabhängig davon, ob er als formativ oder summativ eingestuft ist. Sie sind wie folgt:

  • Das zu bewertende Projekt
  • Zweck der Bewertung
  • Wichtige Bewertungsfragen
  • Notation der verwendeten Methoden, einschließlich Methoden zum Sammeln und Analysieren aller erforderlichen Daten
  • Die Berichte und Überprüfungen der Stakeholder und Investoren Eigenkapital Das Eigenkapital (auch als Eigenkapital bezeichnet) ist ein Konto in der Bilanz eines Unternehmens, das aus Aktienkapital plus Gewinnrücklagen besteht. Sie repräsentiert auch den Restwert der Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten. Durch die Neuordnung der ursprünglichen Rechnungslegungsgleichung erhalten wir Eigenkapital = Aktiva - Passiva, die direkt am Projekt beteiligt sind
  • Ressourcen, die zur Finanzierung und Erleichterung des Projekts benötigt werden
  • Erwartete Ergebnisse und Ergebnisse des Projekts sowie der erwartete Zeitpunkt des Abschlussberichts

Schritte in einem Evaluierungsplan

So schreiben Sie einen Evaluierungsplan

Bevor Sie einen Evaluierungsplan für Ihr Unternehmen erstellen, sollten Sie frühere Pläne konsultieren, um festzustellen, ob bestimmte Formate bevorzugt werden. Im Allgemeinen sollten die Pläne jedoch Methoden wie Interviews, Verwaltung von Fragebögen und Konsultationen enthalten, die während des Projekts durchgeführt werden. Weitere Artikel sind:

  1. Klarer Titel - Die empfohlene Art, den Titel zu schreiben, besteht darin, ihn auf einer eigenen Seite zu schreiben. Die Titelseite sollte einen erkennbaren Namen des Projekts, Daten des Projekts und den allgemeinen Schwerpunkt des Evaluierungsplans enthalten.
  1. Verwendung und Benutzer des Evaluierungsplans - Es ist wichtig, die Verwendung des Evaluierungsplans klar zu beschreiben. Aus Gründen der Transparenz und Rechenschaftspflicht sollten Sie in diesem Abschnitt die Benutzer des Plans klar anzeigen. Auch hier sollten Sie die Einbeziehung von Stakeholdern und Finanziers des Projekts in demselben Abschnitt beschreiben.
  1. Projektbeschreibung - In diesem Abschnitt sollte der Entwickler des Evaluierungsplans kritisch bewerten und beschreiben, worum es im gesamten Projekt geht. Hier ist es wichtig anzugeben, worauf sich das Projekt konzentriert und wie erfolgreich bewertet wird, wie das Projekt seine Ziele erreicht hat.
  1. Methodik - In diesem Abschnitt sollte in einem Evaluierungsplan klar angegeben werden, mit welchen Methoden Daten erfasst werden, welche Datenquellen erwartet werden und welche Rollen und Verantwortlichkeiten jeder Projektteilnehmer hat. In diesem Abschnitt sollte auch beschrieben werden, mit welchen Methoden sichergestellt wird, dass das Projekt erfolgreich abgeschlossen wird.
  1. Analyse - Dieser Abschnitt enthält eine gründliche Analyse des Projekts. Es werden Ergebnisse und Gründe für unerwartete Ergebnisse angezeigt. Es kann auch Datenanalysen enthalten, die vor Abschluss der Projektion durchgeführt wurden und wie sich dies auf die Fortsetzung des Projekts auswirkt.
  1. Freigabeplan - In den meisten Fällen wird der Abschnitt "Freigabeplan" häufig übersehen, obwohl er eine wichtige Rolle spielen kann. Gegen Ende des Plans sollte es eine angemessene Möglichkeit geben, die Bewertungsergebnisse auszutauschen. In diesem Abschnitt sollte auch angegeben werden, wie die Ergebnisse und Ergebnisse des Projekts die beteiligten Interessengruppen erreichen (an diese weitergeleitet werden).

Die Bedeutung eines Evaluierungsplans

  1. Ein Evaluierungsplan ist ein wertvolles Gut, das dazu beitragen kann, dass ein Projekt reibungslos läuft. In einem gut dokumentierten Plan sind die Rollen aller Projektteilnehmer und die Quellen aller Ressourcen aufgeführt. Dies bedeutet, dass es nur minimale Verzögerungen geben sollte. da alles vorher kommuniziert werden sollte. Wenn im Plan klar angegeben ist, an welchen Tagen bestimmte Aktivitäten stattfinden sollen, werden die beteiligten Teilnehmer aufgefordert, den Zeitplan einzuhalten.
  2. Ein guter Evaluierungsplan sollte den reibungslosen Ablauf des Projekts von der Anfangsphase bis zum Abschluss gewährleisten.
  1. Ein wirksamer Bewertungsplan wird auch bei bevorstehenden Projekten derselben Art bessere Ergebnisse gewährleisten.
  1. Ein gut dokumentierter Bewertungsplan erhöht die Transparenz und Rechenschaftspflicht. Beteiligte Teilnehmer, Auftragnehmer und Stakeholder teilen den Plan untereinander. Im Abschnitt zur Methodik wird klar umrissen und beschrieben, wie sie die einzelnen Ergebnisse und Ergebnisse erhalten haben.
  1. Die Verwendung von Evaluierungsplänen sollte den Erfolg und die Wirksamkeit von Projekten verbessern, die von einer Organisation durchgeführt werden. Wenn die Pläne gut dokumentiert und archiviert sind, kann die Organisation aus früheren Projekten lernen und den Erfolg bestimmter Projekte und Projektpraktiken besser einschätzen. Die Pläne können auch nützlich sein, um die Stiftung oder Organisation bei kritischen Entscheidungen zu unterstützen. Dies liegt daran, dass die Informationen im Plan nicht nur zufällig gesammelt werden, sondern nach gründlicher Recherche und Bewertung des Projekts erhalten werden.

Imbissbuden

  • Ein schriftlicher Bewertungsplan ist gut für zukünftige Referenzen und für mehr Transparenz und Rechenschaftspflicht.
  • Es wird empfohlen, dass die im Plan aufgezeichneten Daten quantitativ sind. Die Einbeziehung sowohl qualitativer als auch quantitativer Daten ist jedoch wichtig.
  • Informationen im Evaluierungsplan, die den Input, Output und die Aktivitäten des Projekts oder Programms beschreiben, sind von entscheidender Bedeutung. Eine Tabelle erleichtert es oft, Informationen auf einen Blick zu erhalten.
  • Seien Sie kurz und unkompliziert in den Beschreibungen.
  • Es ist ratsam, den Bewertungsplan einfach und präzise zu halten. Informationen sollten problemlos aus dem Plan entnommen werden können.

Zusätzliche Ressourcen

Finance ist ein führender Anbieter von Finanzzertifizierungen. Top Finance Certifications Liste der Top Finance-Zertifizierungen. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die besten Finanzzertifizierungen für Fachleute auf der ganzen Welt, die auf diesem Gebiet tätig sind. In diesem Leitfaden werden die sechs wichtigsten Programme verglichen, um zertifizierte Finanzanalysten verschiedener Programmanbieter wie CFA, CPA, CAIA, CFP, FRM, FMVA und Analysten zu werden. Um Ihre Karriere weiter zu lernen und voranzutreiben, sind diese zusätzlichen Finanzressourcen hilfreich:

  • Wesentlichkeitsschwelle für die Wesentlichkeit von Prüfungen bei Prüfungen Die Wesentlichkeitsschwelle für Prüfungen bezieht sich auf die Benchmark, anhand derer hinreichend sichergestellt wird, dass bei einer Prüfung keine wesentlichen falschen Angaben festgestellt werden
  • Due Diligence Due Diligence-Bericht Beispiel eines Due Diligence-Berichts zu M & A-Transaktionen. Dieser DD-Bericht für die M & A-Due Diligence enthält eine Liste von Fragen, die vor dem Abschluss beantwortet werden müssen. Ein Due-Diligence-Bericht wird als internes Memo an Mitglieder des Führungsteams gesendet, die die Transaktion bewerten und eine Voraussetzung für den Abschluss des Geschäfts sind.
  • Amortisationszeit Amortisationszeit Die Amortisationszeit gibt an, wie lange es dauert, bis sich ein Unternehmen amortisiert.
  • Projektbudgetvorlage Projektbudgetvorlage Diese Projektbudgetvorlage bietet Ihnen ein Tool zum Zusammenfassen des Kostenbudgets für ein Projekt. Das Projektbudget ist ein Tool, mit dem Projektmanager die Gesamtkosten eines Projekts schätzen. Eine Projektbudgetvorlage enthält eine detaillierte Schätzung aller Kosten, die voraussichtlich anfallen, bevor das Projekt abgeschlossen ist

Empfohlen

Was bedeutet, entlassen zu werden oder gefeuert zu werden?
Was ist ein LBO-Modell?
Was ist der Aktienkurs?