Was ist normalisiertes EPS?

Das normalisierte EPS bezieht sich auf Anpassungen der Gewinn- und Verlustrechnung. Gewinn- und Verlustrechnung Die Gewinn- und Verlustrechnung ist einer der Kernabschlüsse eines Unternehmens, in dem die Gewinne und Verluste über einen bestimmten Zeitraum ausgewiesen werden. Der Gewinn oder Verlust wird ermittelt, indem alle Einnahmen und Abzüge von den betrieblichen und nicht betrieblichen Tätigkeiten abgezogen werden. Diese Erklärung ist eine von drei Aussagen, die sowohl in der Unternehmensfinanzierung (einschließlich Finanzmodellierung) als auch in der Rechnungslegung verwendet werden. um Konjunkturzyklen sowie Anpassungen widerzuspiegeln, die das Entfernen ungewöhnlicher oder einmaliger Ausgaben beinhalten, die nicht den üblichen Geschäftsbetrieb des Unternehmens widerspiegeln. Das normalisierte EPS soll ein genaues Bild der tatsächlichen Finanzlage des Unternehmens vermitteln.und das Ergebnis Gewinnrücklagen Die Formel Gewinnrücklagen repräsentiert alle kumulierten Nettoerträge, die mit allen an die Aktionäre gezahlten Dividenden verrechnet werden. Die Gewinnrücklagen sind Teil des Eigenkapitals in der Bilanz und stellen den Teil des Unternehmensgewinns dar, der nicht als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet wird, sondern der Wiederanlage vorbehalten ist und auf den während des Verkaufs des Unternehmens verwiesen wird. Sie beseitigen die Schwankungen und liefern eine Schätzung der Gewinne, die das Unternehmen normalerweise in einem typischen Jahr erzielen würde.Sie beseitigen die Schwankungen und liefern eine Schätzung der Gewinne, die das Unternehmen normalerweise in einem typischen Jahr erzielen würde.Sie beseitigen die Schwankungen und liefern eine Schätzung der Gewinne, die das Unternehmen normalerweise in einem typischen Jahr erzielen würde.

Normalisiertes EPS-Diagramm

Das normalisierte Ergebnis wird unter Berücksichtigung der Informationen aus den Gewinn- und Verlustrechnungen der Vorjahre erstellt. Wenn die normalisierten Gewinne hoch sind, zeigt dies, dass das Unternehmen in der Regel höhere Umsätze erzielt, selbst wenn die Wirtschaft Auf- und Abwärtszyklen durchlaufen hat.

In der Regel werden die Anpassungen an den Gewinn- und Verlustrechnungen vorgenommen, die potenziellen Käufern des Unternehmens angezeigt werden. Die Käufer möchten normalerweise den durchschnittlichen Verdienst des Unternehmens sehen, da der Verdienst für nur einen Zeitraum möglicherweise nicht die tatsächliche Leistung des Unternehmens widerspiegelt.

Methoden zur Schätzung des normalisierten EPS

Ansätze zur Normalisierung des Ergebnisses eines Unternehmens umfassen:

Durchschnittlicher Dollargewinn gegenüber früheren Perioden

Dies ist eine der einfachsten Methoden zur Berechnung des normalisierten EPS, da nur die durchschnittlichen Dollareinnahmen während eines bestimmten Konjunkturzyklus berücksichtigt werden. Im Idealfall sollte ein Unternehmen die durchschnittlichen Einnahmen für einen gesamten Konjunkturzyklus ermitteln, in dem es Höhen und Tiefen erlebt hat, die sich auf die Einnahmen ausgewirkt haben. Die Konjunkturzyklen Konjunkturzyklus Ein Konjunkturzyklus ist ein Zyklus von Schwankungen des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um seine langfristige natürliche Wachstumsrate. Es erklärt die Expansion und Kontraktion der Wirtschaftstätigkeit, die eine Volkswirtschaft im Laufe der Zeit erlebt. kann von 5 bis 10 Jahren reichen.

Diese Methode ist ideal für Unternehmen, deren Größe sich im Berichtszeitraum nicht geändert hat. Für Unternehmen, die im Berichtszeitraum ein enormes Wachstum verzeichnet haben, dürfte die durchschnittliche Dollar-Gewinnmethode zu verzerrten Ergebnissen führen.

Durchschnitt der Kapitalrendite des Unternehmens gegenüber früheren Perioden

Diese Methode schätzt das normalisierte Einkommen anhand des skalierten Einkommens und nicht anhand des durchschnittlichen Dollar-Einkommens, wie dies bei der ersten Methode der Fall ist. Unternehmen, deren Größe und Umsatz gestiegen sind Umsatzerlöse Umsatzerlöse sind die Einnahmen, die ein Unternehmen aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt. In der Buchhaltung können und werden die Begriffe "Umsatz" und "Umsatz" synonym verwendet, um dasselbe zu bedeuten. Einnahmen bedeuten nicht unbedingt Bargeld. Während des gesamten Konjunkturzyklus können Sie mit dieser Methode die Gewinn- und Verlustrechnung an das normalisierte Ergebnis anpassen.

Angenommen, ein Unternehmen hat während des gesamten Wirtschaftszyklus von acht Jahren eine durchschnittliche Rendite von 10% erzielt. Wenn das Unternehmen im laufenden Jahr 900 Millionen US-Dollar investiert hat, würde der normalisierte Gewinn des Unternehmens 90 Millionen US-Dollar betragen.

Schritte zur Berechnung des normalisierten Einkommens

Bei der Berechnung des normalisierten Ergebnisses verwenden Analysten die Informationen aus der Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens während eines bestimmten Zeitraums. Hier sind die grundlegenden Schritte, mit denen Unternehmen normalisierte Gewinne berechnen:

  1. Identifizieren Sie den Konjunkturzyklus, in dem das Unternehmen Höhen und Tiefen erlebt hat. Dieser Zeitraum ist durch erhebliche Umsatzverschiebungen während des gesamten Zyklus gekennzeichnet. Der typische Konjunkturzyklus liegt je nach Unternehmen und Branche zwischen 5 und 10 Jahren.
  2. Holen Sie sich die Gewinn- und Verlustrechnung für jede der im Zyklus enthaltenen Perioden. Wenn das Unternehmen feststellte, dass das Unternehmen über einen Zeitraum von sieben Jahren von Umsatzverschiebungen betroffen war, sollte es alle Gewinn- und Verlustrechnungen für diese Zeiträume zusammenstellen, die die Grundlage für die Berechnungen bilden.
  3. Nachdem das Unternehmen die erforderlichen Gewinn- und Verlustrechnungen gesammelt hat, sollte es den Nettogewinn für jede der Perioden ermitteln. Idealerweise sollte es für die sieben Jahre des Konjunkturzyklus sieben Nettogewinne geben. Angenommen, der Nettogewinn für die sieben Jahre beträgt 100.000 USD, 120.000 USD, 80.000 USD, 90.000 USD, 120.000 USD, 150.000 USD und 160.000 USD.
  4. Summieren Sie alle Nettogewinne für den gesamten Zyklus, um das kumulierte Nettoeinkommen zu erhalten. In diesem Fall ist der Nettogewinn Nettogewinn Nettogewinn eine wichtige Position, nicht nur in der Gewinn- und Verlustrechnung, sondern in allen drei Kernabschlüssen. Während es über die Gewinn- und Verlustrechnung ermittelt wird, wird der Nettogewinn sowohl in der Bilanz als auch in der Kapitalflussrechnung verwendet. beträgt 820.000 US-Dollar.
  5. Teilen Sie die kumulierten Gewinne durch die Anzahl der Jahre im Zyklus. In diesem Fall teilen wir 820.000 USD durch sieben Jahre, um den durchschnittlichen Gewinn für den Zeitraum zu erhalten. Der durchschnittliche Gewinn beträgt 117.142,86 USD. Dies bedeutet, dass der normalisierte Gewinn für ein typisches Geschäftsjahr 117.142,86 USD beträgt.

Arten von normalisierten Einnahmen

Im Folgenden sind die wichtigsten Arten von Ausgaben und Gewinnen aufgeführt, die bei der Berechnung des normalisierten Einkommens angepasst werden müssen:

Einmalige Gewinne oder Verluste

Unternehmen verursachen häufig bestimmte einmalige Kosten, die nicht Teil der laufenden Kosten sind. Diese Aufwendungen umfassen Prozesskosten, nicht betriebliche Vermögenswerte, Abschreibungskosten für Vermögenswerte Abschreibungsmethoden Die häufigsten Arten von Abschreibungsmethoden umfassen linearen, doppelt abnehmenden Saldo, Produktionseinheiten und die Summe der Jahreszahlen. Es gibt verschiedene Formeln zur Berechnung der Abschreibung eines Vermögenswerts. Der Abschreibungsaufwand wird in der Rechnungslegung verwendet, um die Kosten eines Sachanlagevermögens über seine Nutzungsdauer zu verteilen. usw. Wenn die Ausgaben einen großen Teil der jährlichen Kosten eines Unternehmens ausmachen, kann es aufgrund einmaliger Ausgaben zu einem erheblichen Rückgang des Jahresergebnisses kommen.

Darüber hinaus kann das Unternehmen während eines Geschäftsjahres aufgrund einmaliger Gewinne wie dem Verkauf von Unternehmensvermögen, der Entschädigung aus einem Rechtsstreit usw. enorme Gewinne erzielen. Die kurzfristigen Gewinne sind kein Hinweis auf die zukünftige Leistung des Unternehmens. Bei der Analyse des Unternehmens oder der Auswahl eines potenziellen Käufers müssten diese kurzfristigen Gewinne oder Verluste entfernt werden, um den tatsächlichen finanziellen Status des Unternehmens widerzuspiegeln.

Ermessenskosten

Ermessensaufwendungen sind Kosten im Zusammenhang mit Aktivitäten, die nicht in direktem Zusammenhang mit den normalen Betriebsabläufen des Unternehmens stehen. Das Unternehmen benötigt keine Betriebskosten. Die Kosten können gestoppt werden und das Geschäft wird ohne Unterbrechung weiter betrieben.

Beispiele für Ermessenskosten sind Mietwagen, Ferienhäuser, Prämien für Führungskräfte, Zeitschriftenabonnements, Konferenzgebühren usw. Die Kosten müssen angemessen angepasst werden, damit ein potenzieller Käufer nicht davon ausgeht, dass die Kosten Teil der Betriebskosten des Unternehmens sind.

Beispiel für normalisierte Einnahmen

Angenommen, die Gründer von ABC Inc. erwägen, das Unternehmen an einen interessierten Käufer zu verkaufen. Der Käufer ist daran interessiert, die neueste Erklärung für das Unternehmen zu erhalten, um die Finanzlage des Unternehmens zu erfahren. Gemäß der Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens für das Vorjahr hat das Unternehmen ein EBITDA erzielt. EBITDA EBITDA oder Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen ist der Gewinn eines Unternehmens, bevor einer dieser Nettoabzüge vorgenommen wird. Das EBITDA konzentriert sich auf die operativen Entscheidungen eines Unternehmens, da es die Rentabilität des Unternehmens aus dem Kerngeschäft vor den Auswirkungen der Kapitalstruktur betrachtet. Formel, Beispiele für 7 Millionen US-Dollar, ein Rückgang von 2 Millionen US-Dollar gegenüber dem Vorjahr.

Die Analysten des Unternehmens stellten fest, dass dem Unternehmen bestimmte Kosten entstanden sind, die nicht Teil der operativen Aktivitäten des Unternehmens sind. Die Kosten beinhalten eine Klage in Höhe von 2,3 Millionen US-Dollar, die das Unternehmen an einen Kunden gezahlt hat. Das Unternehmen zahlte auch Prämien an seine Top-Führungskräfte in Höhe von 1,7 Millionen US-Dollar.

Bei der Normalisierung des Jahresergebnisses muss das Unternehmen die beiden Hauptkosten entfernen, da es sich um einmalige Kosten handelt. Dies bedeutet, dass das EBITDA für das Jahr um 4 Mio. USD (2,3 Mio. USD + 1,7 Mio. USD) steigen wird. Nach der Normalisierung wird der Jahresgewinn 11 Millionen US-Dollar betragen.

Zusätzliche Ressourcen

Finance bietet die FMVA® ™ FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst) an. Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben. Um weiter zu lernen und Ihre Karriere voranzutreiben, sind die folgenden Ressourcen hilfreich:

  • Kapitalflussrechnung Kapitalflussrechnung Eine Kapitalflussrechnung (offiziell als Kapitalflussrechnung bezeichnet) enthält Informationen darüber, wie viel Geld ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum generiert und verwendet hat. Es enthält drei Abschnitte: Cash from Operations, Cash from Investing und Cash from Finance.
  • Ertragssaison Die Ertragssaison Die Ertragssaison ist die Zeit, in der börsennotierte Unternehmen ihre Finanzergebnisse am Markt bekannt geben. Die Zeit tritt am Ende eines jeden Quartals auf, dh viermal im Jahr für US-Unternehmen. Unternehmen in anderen Regionen haben andere Berichtsperioden, z. B. in Europa, in denen Unternehmen halbjährlich Bericht erstatten.
  • Proforma-Ergebnis je Aktie Proforma-Ergebnis je Aktie (EPS) Das Proforma-Ergebnis je Aktie (EPS) wird berechnet, um die Auswirkungen von Fusionen und Übernahmen zu berücksichtigen. Leitfaden zur Berechnung des Proforma-Einkommens, Beispielformel
  • Gewichtete durchschnittliche ausstehende Aktien Ausstehende gewichtete durchschnittliche Aktien im Umlauf Die gewichteten durchschnittlichen ausstehenden Aktien beziehen sich auf die Anzahl der Aktien eines Unternehmens, die nach Bereinigung um Änderungen des Grundkapitals über einen Berichtszeitraum berechnet wurden. Die Anzahl der gewichteten durchschnittlichen ausstehenden Aktien wird zur Berechnung von Kennzahlen wie dem Ergebnis je Aktie (EPS) im Jahresabschluss eines Unternehmens verwendet

Empfohlen

Was sind Anleihen mit negativer Rendite?
VBA If Else-Anweisungen
Was ist inkrementelle Budgetierung?