Was ist das Betrugsdreieck?

Das Betrugsdreieck ist ein Rahmen, der üblicherweise bei der Prüfung verwendet wird, um die Motivation für die Entscheidung einer Person zu erklären, Betrug zu begehen. Das Betrugsdreieck umreißt drei Komponenten, die zur Erhöhung des Betrugsrisikos beitragen: (1) Chancen, (2) Anreize und (3) Rationalisierung.

Betrugsdreieck

Kurze Zusammenfassung:

  • Das Betrugsdreieck ist ein Rahmen, der verwendet wird, um die Motivation für die Entscheidung eines Einzelnen zu erklären, Betrug zu begehen.
  • Das Betrugsdreieck besteht aus drei Komponenten: (1) Gelegenheit, (2) Anreiz und (3) Rationalisierung.
  • Betrug bezieht sich auf die Täuschung, die beabsichtigt ist und von einem Mitarbeiter oder einer Organisation zum persönlichen Vorteil verursacht wird.

Was ist Betrug?

Das Betrugsdreieck wird verwendet, um die Motivation hinter einem Betrug zu erklären. Was genau ist Betrug?

Betrug bezieht sich auf eine Täuschung, die beabsichtigt ist und von einem Mitarbeiter oder einer Organisation verursacht wird. Arten von Organisationen In diesem Artikel über die verschiedenen Arten von Organisationen werden die verschiedenen Kategorien untersucht, in die Organisationsstrukturen fallen können. Organisationsstrukturen zum persönlichen Vorteil. Mit anderen Worten, Betrug ist eine betrügerische Handlung, mit der ein Vorteil erzielt oder ein illegaler Gewinn erzielt wird. Darüber hinaus kommt die rechtswidrige Handlung dem Täter zugute und schadet anderen Beteiligten.

Zum Beispiel begeht ein Mitarbeiter, der Bargeld aus dem Unternehmensregister einsteckt, Betrug. Der Mitarbeiter würde davon profitieren, zusätzliches Bargeld auf Kosten des Unternehmens zu erhalten.

Im Folgenden werden die Komponenten im Betrugsdreieck erläutert, die zur Erhöhung des Betrugsrisikos beitragen.

Das Betrugsdreieck - Gelegenheit

Opportunity bezieht sich auf Umstände, unter denen Betrug auftreten kann. Im Betrugsdreieck ist dies die einzige Komponente, über die ein Unternehmen die vollständige Kontrolle ausübt. Beispiele für Betrugsmöglichkeiten sind:

1. Schwache interne Kontrollen

Interne Kontrollen sind Prozesse und Verfahren, die implementiert werden, um die Integrität der Buchhaltungs- und Finanzinformationen sicherzustellen. Schwache interne Kontrollen wie schlechte Aufgabentrennung, mangelnde Aufsicht und schlechte Dokumentationsprozesse führen zu Betrugsmöglichkeiten.

2. Schlechter Ton oben

Ton an der Spitze Ton an der Spitze Ton an der Spitze, auf den in der Wirtschaftsprüfung allgemein Bezug genommen wird, wird verwendet, um die Geschäftsführung und die Geschäftsführung eines Unternehmens sowie deren Verpflichtung zu Ehrlichkeit und Ethik zu definieren. Der Ton an der Spitze gibt das kulturelle Umfeld und die Unternehmenswerte eines Unternehmens an. bezieht sich auf das Engagement des oberen Managements und des Verwaltungsrates, ethisch zu handeln, Integrität zu zeigen und ehrlich zu sein. Ein schlechter Ton an der Spitze führt zu einem Unternehmen, das anfälliger für Betrug ist.

3. Unzureichende Rechnungslegungsgrundsätze

Die Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden beziehen sich darauf, wie Posten im Jahresabschluss erfasst werden. Schlechte (unzureichende) Rechnungslegungsgrundsätze bieten Mitarbeitern möglicherweise die Möglichkeit, Zahlen zu manipulieren.

Ansporn

Anreiz, alternativ Druck genannt, bezieht sich auf die Einstellung eines Mitarbeiters zur Begehung von Betrug. Beispiele für Dinge, die Anreize für die Begehung von Betrug bieten, sind:

1. Boni basierend auf einer Finanzmetrik

Übliche Finanzkennzahlen zur Beurteilung der Leistung eines Mitarbeiters sind Umsatz und Nettoeinkommen. Nettoeinkommen Das Nettoeinkommen ist nicht nur in der Gewinn- und Verlustrechnung, sondern in allen drei Kernabschlüssen eine wichtige Position. Während es über die Gewinn- und Verlustrechnung ermittelt wird, wird der Nettogewinn sowohl in der Bilanz als auch in der Kapitalflussrechnung verwendet. . Boni, die auf einer Finanzkennzahl basieren, setzen die Mitarbeiter unter Druck, Ziele zu erreichen, was wiederum dazu führen kann, dass sie Betrug begehen, um das Ziel zu erreichen.

2. Erwartungen von Investoren und Analysten

Die Notwendigkeit, die Erwartungen von Investoren und Analysten zu erfüllen oder zu übertreffen, kann Druck auf Betrug ausüben.

3. Persönliche Anreize

Persönliche Anreize können sein, mehr Geld verdienen zu wollen, persönliche Rechnungen bezahlen zu müssen, eine Spielsucht usw.

Das Betrugsdreieck - Rationalisierung

Rationalisierung bezieht sich auf die Rechtfertigung eines Einzelnen für die Begehung von Betrug. Beispiele für gängige Rationalisierungen, die Betrüger verwenden, sind:

1. "Sie haben mich falsch behandelt"

Eine Person kann gegenüber ihrem Vorgesetzten oder Arbeitgeber boshaft sein und glauben, dass Betrug eine Möglichkeit ist, eine Rückzahlung zu erhalten.

2. „Das obere Management macht es auch“

Ein schlechter Ton an der Spitze kann dazu führen, dass eine Person in die Fußstapfen derjenigen tritt, die in der Unternehmenshierarchie höher stehen. Unternehmensstruktur Die Unternehmensstruktur bezieht sich auf die Organisation verschiedener Abteilungen oder Geschäftseinheiten innerhalb eines Unternehmens. Abhängig von den Zielen eines Unternehmens und der Branche.

3. "Es gibt keine andere Lösung"

Eine Person kann glauben, dass sie alles verlieren könnte (zum Beispiel einen Job verlieren), es sei denn, sie begeht Betrug.

Verwandte Lesungen

Finance bietet die FMVA® ™ FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst) an. Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben. Um weiter zu lernen und Ihre Wissensbasis weiterzuentwickeln, lesen Sie bitte die folgenden zusätzlichen relevanten Finanzressourcen:

  • Wesentlichkeitsschwelle für die Wesentlichkeit von Prüfungen bei Prüfungen Die Wesentlichkeitsschwelle für Prüfungen bezieht sich auf die Benchmark, anhand derer hinreichend sichergestellt wird, dass bei einer Prüfung keine wesentlichen falschen Angaben festgestellt werden
  • Bargelddiebstahl Bargelddiebstahl Unter Bargelddiebstahl versteht man den Diebstahl von Bargeld, das bereits während eines bestimmten Zeitraums in den Geschäftsbüchern erfasst wurde. Dieser Betrug wird begangen
  • Forensische Buchhaltung Forensische Buchhaltung Forensische Buchhaltung ist die Untersuchung von Betrug oder Finanzmanipulation durch äußerst detaillierte Recherche und Analyse von Finanzinformationen. Forensische Buchhalter werden häufig angeheuert, um sich auf Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Versicherungsansprüchen, Insolvenz, Unterschlagung, Betrug - jeder Art von Finanzdiebstahl - vorzubereiten.
  • Key Performance Indicators (KPIs) Key Performance Indicators (KPIs) Key Performance Indicators (KPIs) sind Metriken, mit denen die Leistung eines Unternehmens zur Erreichung bestimmter Ziele regelmäßig verfolgt und bewertet wird. Sie werden auch verwendet, um die Gesamtleistung eines Unternehmens zu messen

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?