Was ist ein Testguthaben?

Ein Probesaldo ist ein Bericht, in dem die Salden aller Hauptbuchkonten eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgelistet sind. Die Konten, die in einem Probesaldo ausgewiesen sind, beziehen sich auf alle wichtigen Buchhaltungsverfahren. Buchhaltung Buchhaltung ist ein Begriff, der den Prozess der Konsolidierung von Finanzinformationen beschreibt, um sie für alle Posten, einschließlich Vermögenswerte, klar und verständlich zu machen. Arten von Vermögenswerten Zu den gängigen Arten von Vermögenswerten gehören aktuelle, nicht aktuell, physisch, immateriell, betriebsbereit und nicht betriebsbereit. Korrekte Identifizierung und Verbindlichkeiten, Eigenkapital, Einnahmen, Ausgaben Fixe und variable Kosten Die Kosten können je nach Art auf verschiedene Arten klassifiziert werden. Eine der beliebtesten Methoden ist die Klassifizierung nach Fixkosten und variablen Kosten. Die Fixkosten ändern sich nicht mit der Zunahme / Abnahme der Produktionsmengeneinheiten.Während variable Kosten ausschließlich von Gewinnen und Verlusten abhängen. Es wird hauptsächlich verwendet, um den Saldo von Belastungen und Gutschriften aus den Transaktionen zu ermitteln, die zu einem bestimmten Zeitpunkt im Hauptbuch erfasst wurden.

Unten finden Sie ein Beispiel für die Testbilanz eines Unternehmens:

Beispiel für eine Probebilanz

Zusätzlich zur Fehlererkennung wird der Probesaldo vorbereitet, um die erforderlichen Korrekturbuchungen im Hauptbuch vorzunehmen. Es wird erneut vorbereitet, nachdem die Korrekturbuchungen gebucht wurden, um sicherzustellen, dass die gesamten Belastungen und Gutschriften noch ausgeglichen sind. Es handelt sich nicht um einen offiziellen Jahresabschluss. Drei Jahresabschlüsse Die drei Jahresabschlüsse sind die Gewinn- und Verlustrechnung, die Bilanz und die Kapitalflussrechnung. Diese drei Kernaussagen sind kompliziert. Es wird normalerweise intern verwendet und nicht an Personen außerhalb des Unternehmens verteilt.

Was beinhaltet eine Probebilanz?

Ein Probesaldo enthält eine Liste aller Summen des Hauptbuchkontos. Jedes Konto sollte eine Kontonummer, eine Beschreibung des Kontos und sein endgültiges Debit- / Guthaben enthalten. Darüber hinaus sollte das Enddatum des Abrechnungszeitraums angegeben werden. Abrechnungszyklus Der Abrechnungszyklus ist der ganzheitliche Prozess der Erfassung und Verarbeitung aller Finanztransaktionen eines Unternehmens vom Zeitpunkt der Transaktion über die Darstellung im Jahresabschluss bis zum Abschluss des Jahres Konten. Die Hauptaufgabe eines Buchhalters besteht darin, den gesamten Abrechnungszyklus von Anfang bis Ende zu verfolgen, für den der Bericht erstellt wird. Der Hauptunterschied zum Hauptbuch besteht darin, dass im Hauptbuch alle Transaktionen nach Konto angezeigt werden, während im Probesaldo nur die Kontosummen und nicht jede einzelne Transaktion angezeigt werden.

Wenn schließlich einige Korrekturbuchungen eingegeben wurden, muss dies in einem Probesaldo berücksichtigt werden. In diesem Fall sollten die Zahlen vor der Anpassung, der Korrektureintrag und die Salden nach der Anpassung angezeigt werden.

Testguthaben-Tabelle

Nicht nachweisbare Fehler in einer Testbilanz

Eine Probebilanz kann die mathematische Ungenauigkeit des Hauptbuchs verfolgen. Es gibt jedoch eine Reihe von Fehlern, die von diesem Bericht nicht erkannt werden können:

  • Auslassungsfehler: Die Transaktion wurde nicht in das System eingegeben.
  • Fehler der ursprünglichen Eingabe: Die Transaktion mit doppelter Eingabe enthält auf beiden Seiten die falschen Beträge.
  • Fehler bei der Stornierung: Wenn eine Transaktion mit doppelter Eingabe mit den korrekten Beträgen eingegeben wurde, das zu belastende Konto jedoch gutgeschrieben und das zu belastende Konto belastet wurde.
  • Grundsatzfehler: Die eingegebene Transaktion verstößt gegen die Grundprinzipien der Rechnungslegung. Zum Beispiel war der eingegebene Betrag korrekt und die entsprechende Seite wurde ausgewählt, aber die Art eines Kontos war falsch (z. B. Kostenkonto anstelle von Haftungskonto).
  • Provisionsfehler: Der Transaktionsbetrag ist korrekt, aber das belastete oder gutgeschriebene Konto ist falsch. Es ähnelt dem oben beschriebenen Hauptfehler, aber Provisionsfehler sind normalerweise das Ergebnis von Versehen, während Hauptfehler eine Folge mangelnder Kenntnis der Rechnungslegungsgrundsätze sind. Sie können die Grundlagen des Rechnungswesens mit dem kostenlosen Finanzkurs lernen!

Zusätzliche Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari als Finanzanalysten tätig sind. Von hier aus empfehlen wir Ihnen, Ihr Wissen und Ihr Verständnis für weitere Corporate-Finance-Themen weiter auszubauen, z.

  • Wie sind die 3 Abschlüsse verknüpft? Wie sind die 3 Abschlüsse verknüpft? Wie sind die 3 Abschlüsse miteinander verknüpft? Wir erklären, wie die drei Abschlüsse für die Finanzmodellierung und -bewertung in Excel miteinander verknüpft werden. Zusammenhänge von Nettogewinn und Gewinnrücklagen, PP & E, Abschreibungen, Investitionen, Betriebskapital, Finanzierungstätigkeit und Kassenbestand
  • Buchhalter Buchhalter Die Hauptaufgabe eines Buchhalters besteht darin, die täglichen finanziellen Ereignisse des Unternehmens zu pflegen und aufzuzeichnen. Ein Buchhalter ist für die Erfassung und Pflege der Finanztransaktionen eines Unternehmens verantwortlich, z. B. Einkäufe, Ausgaben, Umsatzerlöse, Rechnungen und Zahlungen.
  • Bilanz Bilanz Die Bilanz ist einer der drei Grundabschlüsse. Diese Aussagen sind sowohl für die Finanzmodellierung als auch für die Rechnungslegung von entscheidender Bedeutung. Die Bilanz zeigt die Bilanzsumme des Unternehmens und wie diese Vermögenswerte entweder durch Fremd- oder Eigenkapital finanziert werden. Aktiva = Passiva + Eigenkapital
  • Grundkurs zur Rechnungslegung

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?