Was ist eine Landeswährung?

Eine nationale Währung ist eine von der Währungsbehörde Federal Reserve (Fed) ausgegebene Währung. Die Federal Reserve ist die Zentralbank der Vereinigten Staaten und die Finanzbehörde hinter der weltweit größten freien Marktwirtschaft. oder Zentralbank eines Landes. Es ist das Medium, über das die Waren oder Dienstleistungen innerhalb einer Volkswirtschaft gekauft / verkauft werden. Währung kann alles sein, was Wert darstellt; Papierscheine, Münzen und digitales Bargeld sind jedoch die akzeptabelsten modernen Formen.

Nationale Währung

Die meisten Länder verwenden ihre eigene Landeswährung, während einige Länder möglicherweise dieselbe Währung verwenden, z. B. den Euro oder den Dollar. Eine Landeswährung wird von der Regierung des Landes entworfen und hergestellt - in der Regel von der Zentralbank.

Zusammenfassung

  • Die Landeswährung ist eine von der Regierung ausgegebene Währung, die als Tauscheinheit für Waren und Dienstleistungen dient.
  • Nationale Währungen können paarweise an Devisen gehandelt werden. Devisen (Forex oder FX) sind die Umrechnung einer Währung in eine andere zu einem bestimmten Wechselkurs, der als Wechselkurs bezeichnet wird. Die Umrechnungskurse für fast alle Währungen schwanken ständig, da sie von den Marktkräften von Angebot und Nachfrage bestimmt werden. Markt, der Investoren rund um die Uhr zur Verfügung steht.
  • Die Zentralbanken variieren die Zinssätze, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und die Inflation zu kontrollieren. Sowohl der Zinssatz als auch die Inflationsrate bestimmen den Wert der Landeswährung.

Landeswährung und Börsenmarkt

Nationale Währungen können an einem dezentralen globalen Markt, der als Devisenmarkt (Forex) bezeichnet wird, zu vom Forex-Markt festgelegten Wechselkursen gehandelt werden. Der Wechselkurs ist der Preis der Währung eines Landes in Bezug auf die Währung eines anderen Landes. Daher erzählt es über die wirtschaftliche Lage des Landes.

Der Forex-Markt ermöglicht den Handel rund um die Uhr, und Währungen werden paarweise gehandelt, im Gegensatz zu Aktien, die einzeln verkauft oder gekauft werden können. Dies bedeutet, dass Anleger, die eine Währung auf dem Devisenmarkt verkaufen (kaufen), eine andere Währung kaufen (verkaufen) müssen.

Darüber hinaus wird eine schwache Landeswährung den Exporteuren zugute kommen, da sie mehr Produkte im Ausland verkaufen können. Es wird auch den Verbrauchern schaden, weil die importierten Waren teurer werden. Andererseits werden die Exporteure von einer starken Landeswährung negativ beeinflusst, da sie weniger Produkte an Bord verkaufen können, während die Verbraucher von den günstigeren Importen profitieren werden.

Wirtschaftsindikatoren, die die Landeswährung beeinflussen

Wirtschaftsindikatoren werden als Berichte veröffentlicht und zeigen, wie stark oder schwach eine Wirtschaft ist. Es ist wichtig, die Gesundheit einer Volkswirtschaft zu kennen, da dies den Wert der Währung beeinflusst. Die folgenden Wirtschaftsindikatoren Wirtschaftsindikatoren Ein Wirtschaftsindikator ist eine Metrik zur Bewertung, Messung und Bewertung des allgemeinen Gesundheitszustands der Makroökonomie. Wirtschaftsindikatoren spielen eine wichtige Rolle bei der Bestimmung des nationalen Währungswerts:

1. Zinssätze

Im Allgemeinen werden die Zinssätze von der Zentralbank eines Landes festgelegt. In den USA ist die Federal Reserve Bank für die Festlegung der Zinssätze verantwortlich, und für die Eurozone werden die Zinssätze von der Europäischen Zentralbank festgelegt. Europäische Zentralbank Die Europäische Zentralbank (EZB) ist eine der sieben Institutionen der EU und die Zentralbank für die gesamte Eurozone. Es ist eine der wichtigsten Zentralbanken der Welt und überwacht über 120 Zentral- und Geschäftsbanken in den Mitgliedstaaten. . Die Zentralbanken verwenden Zinssätze, um die Inflation einzudämmen oder das Wirtschaftswachstum zu fördern.

Wenn die Zentralbank den Zinssatz erhöht, müssen Einzelpersonen und Unternehmen mehr Zinsen für ihre Kredite zahlen und haben weniger Geld für Handelsgüter übrig. Daher sinkt die Nachfrage nach Handelswaren, was die Hersteller davon abhält, ihre Preise zu erhöhen.

Eine Erhöhung des Zinssatzes erhöht daher den Wert der Landeswährung, verringert die Nachfrage nach Waren oder Dienstleistungen und verringert die Inflation. Wenn die Zentralbank die Zinssätze senkt, werden die Menschen mehr Geld besitzen, was die Nachfrage und Produktion von Waren erhöht. Eine Zinssenkung wird daher das Wirtschaftswachstum ankurbeln.

Wenn der Zinssatz eines Landes höher ist als der Zinssatz eines anderen Landes, fließt das Geld in das erstere, da die Anleger mehr Zinsen für ihre Anlagen verdienen. In diesem Fall erhöht der Umtausch in Währungen mit immer höheren Zinssätzen die Nachfrage nach Währungen mit höheren Zinssätzen. Infolgedessen steigt der Wert einer Währung mit einem höheren Zinssatz und die einer Währung mit einem niedrigeren Zinssatz.

2. Inflation

Die Inflation bezieht sich auf den kontinuierlichen Anstieg des Preises von Waren oder Dienstleistungen über einen bestimmten Zeitraum. Wenn die Inflation zu hoch ist, verringert sich die Kaufkraft des Geldes. Mit anderen Worten, es reduziert das verfügbare Einkommen der Menschen und schadet der Wirtschaft. Wenn die Inflation zu niedrig ist, steigen die Preise zu langsam oder stagnieren. Die Situation kann eine schwache Wirtschaft implizieren.

Die Zentralbanken werden die Zinssätze erhöhen, um die Wirtschaft vor übermäßiger Inflation zu schützen. Dies wird die Ausgabefähigkeit der Verbraucher einschränken, die Nachfrage verringern, und die Preise können nicht steigen, wenn die Nachfrage geringer ist. Wenn die Inflationsrate eines Landes höher als erwartet ist, können Anleger daher mit der Erwartung eines Zinsanstiegs investieren und so den Wert der Landeswährung erhöhen.

Dies hängt jedoch von den aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen ab, da eine übermäßige Inflation das Kapital innerhalb der Wirtschaft schrumpfen lassen kann. In diesem Fall kann der Wert der Landeswährung sinken. Daher versuchen die Zentralbanken, eine akzeptable Inflationsrate anzustreben, um sowohl Inflation als auch Wachstum zu steuern.

Verwandte Lesungen

Finance ist der offizielle Anbieter der Certified Banking & Credit Analyst (CBCA) ™ CBCA ™ -Zertifizierung. Die Certified Banking & Credit Analyst (CBCA) ™ -Akkreditierung ist ein globaler Standard für Kreditanalysten, der Finanzen, Rechnungswesen, Kreditanalyse, Cashflow-Analyse, Covenant-Modellierung, Kreditrückzahlungen und mehr. Zertifizierungsprogramm, das jeden in einen erstklassigen Finanzanalysten verwandeln soll.

Diese zusätzlichen Ressourcen sind sehr hilfreich, um Ihnen zu helfen, ein erstklassiger Finanzanalyst zu werden und Ihre Karriere in vollem Umfang voranzutreiben.

  • Eurozone Eurozone Alle Länder der Europäischen Union, die den Euro als Landeswährung eingeführt haben, bilden eine geografische und wirtschaftliche Region, die als Eurozone bezeichnet wird. Die Eurozone bildet eine der größten Wirtschaftsregionen der Welt. Neunzehn der 28 Länder in Europa verwenden den Euro
  • Fiat Money Fiat Money Fiat Money ist eine Währung ohne inneren Wert und wird durch staatliche Vorschriften als gesetzliches Zahlungsmittel festgelegt. Traditionell basierten Währungen auf
  • Produkte und Dienstleistungen Produkte und Dienstleistungen Ein Produkt ist ein materieller Gegenstand, der zum Erwerb, zur Aufmerksamkeit oder zum Verbrauch auf den Markt gebracht wird, während eine Dienstleistung ein immaterieller Gegenstand ist, aus dem er entsteht
  • Virtuelle Währung Virtuelle Währung Virtuelle Währung ist eine Art nicht regulierte digitale Währung. Es wird nicht von einer Zentralbank ausgegeben oder kontrolliert. Beispiele für virtuelle Währungen sind Bitcoin

Empfohlen

Was ist die Direktkapitalisierungsmethode?
Was ist Trockenpulver?
Was ist der Nettozinsaufschlag?