Welche Mittel stehen zur Verteilung zur Verfügung (FAD)?

Zur Ausschüttung verfügbare Mittel (FAD), auch als zur Ausschüttung verfügbare Zahlungsmittel bezeichnet, werden in Bezug auf REIT-Anlagen verwendet. Es zeigt die Höhe des Nettogewinns eines REIT, der als Dividende an Aktionäre und Anteilinhaber ausgeschüttet wird. Dividende Eine Dividende ist ein Anteil des Gewinns und der Gewinnrücklagen, den ein Unternehmen an seine Aktionäre auszahlt. Wenn ein Unternehmen einen Gewinn erzielt und Gewinnrücklagen ansammelt, können diese entweder in das Geschäft reinvestiert oder als Dividende an die Aktionäre ausgezahlt werden. .

Zur Verteilung verfügbare Mittel

REITs besitzen und verwalten ein Portfolio von Immobilieninvestitionen, das von Wohneinheiten bis zu Wohnimmobilien reicht. REITs Wohnimmobilien REITs sind REITs, die Wohneinheiten zur Vermietung an Mieter besitzen und verwalten. Wohn-REITs können entweder in Einfamilien- oder Mehrfamilienstrukturen eingeteilt werden, die für nicht geschäftliche Zwecke zur Verfügung stehen. Sie können Eigentumswohnungen, Ferienhäuser, Studentenwohnungen, Einkaufszentren, Büroparks, Luxushotels und Krankenhäuser umfassen und es Investoren ermöglichen, Aktien des Unternehmens an der öffentlichen Börse zu kaufen und zu verkaufen. Die Investitionen generieren ein stabiles Einkommen in Form von Leasing, Mieten und Einnahmen aus dem Verkauf geschätzter Immobilien.

Um ihren REIT-Status beizubehalten, müssen REITs mindestens 90% ihres Einkommens in Form von Dividenden an die Aktionäre ausschütten. Die Dividendenzahlungen gewährleisten den Aktionären einen stetigen Cashflow über die Zeit und profitieren nicht nur von der Wertsteigerung der Aktien.

Kurze Zusammenfassung

  • Zur Verteilung verfügbare Mittel (FAD) sind die von einem Immobilieninvestmentfonds zur Verteilung an Stammaktionäre einbehaltenen Barmittel.
  • Der FAD wird durch Abzug normalisierter wiederkehrender Investitionen vom FFO des REIT erhalten.
  • Anleger verwenden das FAD-Tool als Indikator für die Stärke eines REIT.

Zur Verteilung verfügbare Mittel erklärt

Die Höhe der für den Vertrieb verfügbaren Mittel dient als zentrales Bewertungsinstrument zur Bestimmung der Stärke eines REIT. Anleger fühlen sich von REITs besonders angezogen, da sie während des gesamten Anlagezeitraums einen konsistenten Ertragsstrom erzielen können. Im Gegensatz zu anderen Anlagen wie Aktien und Anleihen sind Anleihen festverzinsliche Wertpapiere, die von Unternehmen und Regierungen zur Kapitalbeschaffung ausgegeben werden. Der Anleiheemittent leiht sich Kapital vom Anleihegläubiger aus und leistet für einen bestimmten Zeitraum feste Zahlungen zu einem festen (oder variablen) Zinssatz. REITs weisen eine relativ geringe Korrelation mit den Renditen anderer Anlagen wie festverzinslicher Anlagen und Aktien auf.

REITs mit konstant höheren zur Ausschüttung verfügbaren Mitteln ziehen einkommensorientierte Anleger mehr an als REITs, die Inkonsistenzen bei den Dividenden aufweisen, die sie an Anleger ausschütten. Es gibt keine spezifischen Richtlinien für die Berechnung des FAD, aber die meisten REITs passen den FFO an wiederkehrende Investitionen, geradlinige Mieten und nicht zahlungswirksame Posten an.

REITs können die für den Vertrieb verfügbaren Mittel auf zwei Arten erhöhen:

1. Organisches Wachstum

Organische Wachstumsstrategien zielen darauf ab, die FAD zu steigern, indem sie das Wachstum innerhalb des Unternehmens vierteljährlich oder jährlich maximieren. Zu den Maßnahmen, die Unternehmen verfolgen, um organisch zu wachsen, gehören die Verbesserung der Leistungserbringung, die Generierung neuer Einnahmequellen oder die Durchführung von Werbeaktionen zur Erhöhung der Immobilienbelegungsquote.

Ein Büro-REIT Büro-REITs Büro-REITs sind beispielsweise REITs, die Bürogebäude bauen, verwalten und warten. Sie vermieten die Büros an Unternehmen, die Platz benötigen, um ihre Einnahmen zu steigern, indem sie Unternehmen Anreize bieten, wenn sie Büroräume in mieten ihre verwalteten Eigenschaften. Sie können auch die öffentlichen Bereiche wie Konferenzräume verwalten, die sie nach Bedarf vermieten können.

Anleger nutzen die organische Wachstumsleistung, um festzustellen, ob das Unternehmen in der Lage ist, durch interne Quellen jedes Jahr mehr Erträge zu erzielen, was sich in einem höheren Aktienkurs und höheren Dividendenausschüttungen niederschlägt.

2. Akquisitionen und Immobilienentwicklungen

Eine weitere Methode zur Erhöhung des FAD ist das anorganische Wachstum, das sich aus Fusionen und Übernahmen anderer Unternehmen derselben Branche ergibt. Die meisten Unternehmen verfolgen anorganisches Wachstum als schnellere Methode, um ihren Umsatz zu steigern und ihre Geschäftstätigkeit auf neuere Märkte auszudehnen.

Beispielsweise kann ein Lager-REIT andere Lager erwerben, um sein Portfolio zu erweitern und von der steigenden Nachfrage nach Lagerflächen aufgrund des wachsenden E-Commerce zu profitieren. Der REIT wird von höheren Mieteinnahmen, einer größeren Anzahl von Vermögenswerten sowie einer größeren Lagerfläche profitieren.

Wie berechnet man FAD?

Der Wert von FAD ergibt sich aus der Berechnung der Mittel aus dem operativen Geschäft und dem Abzug der wiederkehrenden Investitionen des REIT. Die FAD-Formel lautet wie folgt:

FAD = FFO - RCE

Wo:

  • FFO ist der Funds From Operations
  • RCE ist die wiederkehrende Kapitalausgabe

Die beiden Punkte werden im Folgenden ausführlich erläutert:

1. Funds From Operations (FFO)

Funds from Operations (FFO) FFO - Funds from Operations FFO oder Funds from Operations ist ein Maß für den Cashflow aus dem Geschäftsbetrieb, der häufig von Real Estate Investment Trusts - REITS verwendet wird. Funds from Operations (FFO) ist der tatsächliche Cashflow aus dem Kerngeschäft. Der Leitfaden für FFO ist ein Maß für die von REITs erzielten Einnahmen und wird verwendet, um die Cashflows zu definieren, die REITs aus ihrer Geschäftstätigkeit generieren. Sie wird berechnet, indem die Abschreibungen zum Nettoergebnis addiert und dann etwaige Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien abgezogen werden.

Immobilien gewinnen jedoch im Laufe der Zeit an Wert, und der Abzug der Abschreibungen kann den tatsächlichen Wert einer Immobilie verzerren. Daher werden die Abschreibungs- und Amortisationswerte einer Immobilie zum Nettoergebnis addiert, um die Werte auszugleichen.

Alle Faktoren in der FFO-Formel sind in der Bilanz des Unternehmens enthalten, und Anleger können sie bei der Bewertung eines REIT als Investitionsmöglichkeit verwenden.

2. Wiederkehrende Kapitalausgaben (RCE)

Wiederkehrende Investitionen sind Ausgaben, die zur Aufrechterhaltung des Immobilienportfolios des REIT sowie der durch die Immobilien erzielten Miet- und Leasingeinnahmen erforderlich sind. Die Kosten können neue Teppiche, Vorhänge in Wohneinheiten, Leasingkosten, Zulagen für Mieterverbesserungen und andere normale laufende Kosten umfassen, die für den Betrieb des Immobilienportfolios erforderlich sind.

Die Aufwendungen werden zunächst aktiviert und dann schrittweise durch Abschreibungen als Aufwand erfasst. Das zugeteilte Geld wird im Voraus ausgegeben, wodurch sich das für die Verteilung an die Aktionäre verfügbare Geld verringert. Durch Abzug der aktivierten Aufwendungen von den Funds from Operations erhalten die Anleger ein klares Bild der zur Verteilung an die Aktionäre verfügbaren Barmittel.

Verwandte Lesungen

Finance ist der offizielle Anbieter der globalen CBCA ™ -Zertifizierung (Certified Banking & Credit Analyst). Die CBCA-Akkreditierung (Certified Banking & Credit Analyst) ist ein globaler Standard für Kreditanalysten, der Finanzen, Rechnungswesen, Kreditanalyse und Cashflow-Analyse umfasst , Covenant-Modellierung, Kreditrückzahlungen und mehr. Zertifizierungsprogramm, das jedem helfen soll, ein erstklassiger Finanzanalyst zu werden. Um Ihre Karriere weiter voranzutreiben, sind die folgenden zusätzlichen Finanzressourcen hilfreich:

  • Kapitalausgaben Kapitalausgaben Investitionsausgaben beziehen sich auf Mittel, die von einem Unternehmen für den Kauf, die Verbesserung oder die Wartung langfristiger Vermögenswerte verwendet werden, um die Effizienz oder Kapazität des Unternehmens zu verbessern. Langfristige Vermögenswerte sind in der Regel physisch und haben eine Nutzungsdauer von mehr als einer Rechnungsperiode.
  • Laufende Erträge (Immobilieninvestitionen) Laufende Erträge (Immobilieninvestitionen) Die laufenden Erträge sind eine Anlagestrategie, die es Anlegern ermöglicht, konsistente überdurchschnittliche Auszahlungen zu erzielen. Die häufigste aktuelle einkommensorientierte
  • Private REITs gegen öffentlich gehandelte REITs Private REITs gegen öffentlich gehandelte REITs Private REITs gegen öffentlich gehandelte REITs. Real Estate Investment Trusts (REITs) können entweder in private oder öffentliche, gehandelte oder nicht gehandelte Unternehmen eingeteilt werden. REITs investieren speziell in den Immobiliensektor und leasen und sammeln Mieteinnahmen für die investierten Immobilien
  • Real Estate Operating Company (REOC) Immobilien-Operating Company (REOC) Eine Real Estate Operating Company (REOC) ist ein Unternehmen, das Immobilien besitzt und betreibt und dessen Aktien an öffentlichen Börsenmärkten wie z

Empfohlen

Was ist der zentrale Grenzwertsatz (CLT)?
Was ist NIMBY?
Was ist die Forward Rate?