Wie hoch ist die Debitorenumschlagsquote?

Die Forderungsumschlagsquote, auch als Umschlagsquote des Schuldners bezeichnet, ist eine Effizienzquote. Finanzkennzahlen Finanzkennzahlen werden unter Verwendung numerischer Werte aus Abschlüssen erstellt, um aussagekräftige Informationen über ein Unternehmen zu erhalten, die messen, wie effizient ein Unternehmen Einnahmen erzielt - und im weiteren Sinne, wie effizient es seine Vermögenswerte nutzt. Die Forderungsumschlagsquote misst die Häufigkeit, mit der ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum seine durchschnittlichen Forderungen sammelt. Die Forderungen aus Lieferungen und Leistungen (AR) repräsentieren die Kreditverkäufe eines Unternehmens, die von seinen Kunden noch nicht vollständig bezahlt wurden, als kurzfristiger Vermögenswert in der Bilanz. Unternehmen gestatten ihren Kunden, zu einem angemessenen, längeren Zeitraum zu zahlen, sofern die Bedingungen vereinbart sind. .

Umsatzverhältnisdiagramm für Debitoren

Bild: Finanzanalysekurse für Finanzen.

Formel für die Umsatzquote von Debitoren

Die Formel für die Forderungsumschlagsquote lautet wie folgt:

Umsatzquote der Debitorenbuchhaltung = Nettokreditverkäufe / Durchschnittliche Debitorenbuchhaltung

Wo:

  • Nettokreditverkäufe Kreditverkäufe Kreditverkäufe beziehen sich auf einen Verkauf, bei dem der geschuldete Betrag zu einem späteren Zeitpunkt ausgezahlt wird. Mit anderen Worten, Kreditverkäufe sind Käufe von Kunden, die zum Zeitpunkt des Kaufs die Zahlung nicht vollständig in bar leisten. sind Verkäufe, bei denen das Geld zu einem späteren Zeitpunkt abgeholt wird. Die Formel für Nettokreditverkäufe lautet = Verkäufe auf Kredit - Umsatzrenditen - Verkaufszulagen.
  • Die durchschnittliche Forderung ist die Summe der Anfangs- und Endforderungen über einen Zeitraum (z. B. monatlich oder vierteljährlich), geteilt durch 2.

Beispiel für die Debitorenumschlagsquote

Trinity Bikes Shop ist ein Einzelhandelsgeschäft, das Fahrradausrüstung und Fahrräder verkauft. Aufgrund rückläufiger Barverkäufe ist John, der CEO CEO A CEO, kurz für Chief Executive Officer, die ranghöchste Person in einem Unternehmen oder einer Organisation. Der CEO ist verantwortlich für den Gesamterfolg einer Organisation und für die Entscheidungsfindung auf höchster Ebene. Lesen Sie eine Stellenbeschreibung und beschließen Sie, den Kreditverkauf auf alle seine Kunden auszudehnen. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2017 wurden Bruttokreditverkäufe in Höhe von 100.000 USD und Renditen in Höhe von 10.000 USD erzielt. Die Anfangs- und Endforderungen für das Jahr betrugen 10.000 USD bzw. 15.000 USD. John möchte wissen, wie oft sein Unternehmen seine durchschnittlichen Forderungen im Laufe des Jahres einzieht.

Beispiel für eine Debitorenumschlagsquote

Daher hat Trinity Bikes Shop seine durchschnittlichen Forderungen im Laufe des Geschäftsjahres ungefähr 7,2-mal eingezogen. Geschäftsjahr (GJ) Ein Geschäftsjahr (GJ) ist ein Zeitraum von 12 Monaten oder 52 Wochen, der von Regierungen und Unternehmen für Buchhaltungszwecke zur Formulierung von Jahresfinanzdaten verwendet wird Berichte. Ein Geschäftsjahr (FY) folgt nicht unbedingt auf das Kalenderjahr. Dies kann ein Zeitraum vom 1. Oktober 2009 bis 30. September 2010 sein, der am 31. Dezember 2017 endet.

Debitorenumsatz in Tagen

Der Forderungsumsatz in Tagen gibt die durchschnittliche Anzahl von Tagen an, die ein Kunde benötigt, um das Unternehmen für Verkäufe auf Kredit zu bezahlen.

Die Formel für den Forderungsumsatz in Tagen lautet wie folgt:

Forderungsumsatz in Tagen = 365 / Forderungsumschlagsquote

Ermitteln des Forderungsumsatzes in Tagen für Trinity Bikes Shop im obigen Beispiel:

Forderungsumsatz in Tagen = 365 / 7,2 = 50,69

Daher benötigt der durchschnittliche Kunde ungefähr 51 Tage, um seine Schulden an das Geschäft zu bezahlen. Wenn Trinity Bikes Shop eine Richtlinie für Zahlungen auf Kredit einhält, z. B. eine 30-Tage-Richtlinie, bedeutet der oben berechnete Forderungsumsatz in Tagen, dass der durchschnittliche Kunde verspätete Zahlungen leistet.

Screenshot der Vorlage für das Umsatzverhältnis der Debitorenbuchhaltung

Laden Sie die kostenlose Vorlage herunter

Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse in das unten stehende Formular ein und laden Sie jetzt die kostenlose Vorlage herunter!

Interpretation der Debitorenumschlagsquote

Die Forderungsumschlagsquote ist eine Effizienzquote und ein Indikator für die finanzielle und operative Leistung eines Unternehmens. Analyse des Jahresabschlusses Durchführung der Analyse des Jahresabschlusses. In diesem Leitfaden lernen Sie, eine Bilanzanalyse der Gewinn- und Verlustrechnung, der Bilanz und der Kapitalflussrechnung durchzuführen, einschließlich Margen, Kennzahlen, Wachstum, Liquidität, Hebelwirkung, Renditen und Rentabilität. . Eine hohe Quote ist wünschenswert, da dies darauf hinweist, dass das Inkasso von Forderungen des Unternehmens effizient ist. Ein hoher Forderungsumsatz zeigt auch, dass das Unternehmen über einen qualitativ hochwertigen Kundenstamm verfügt, der seine Schulden schnell bezahlen kann. Eine hohe Quote kann auch darauf hindeuten, dass das Unternehmen eine konservative Kreditpolitik wie eine Netto-20-Tage-Politik oder sogar eine Netto-10-Tage-Politik verfolgt.

Andererseits deutet eine niedrige Forderungsumschlagsquote darauf hin, dass der Inkassoprozess des Unternehmens schlecht ist. Dies kann darauf zurückzuführen sein, dass das Unternehmen die Kreditbedingungen auf nicht kreditwürdige Kunden mit finanziellen Schwierigkeiten ausdehnt.

Darüber hinaus kann eine niedrige Quote darauf hinweisen, dass das Unternehmen seine Kreditpolitik zu lange verlängert. Dies zeigt sich manchmal im Ergebnismanagement, wo Manager eine sehr lange Kreditpolitik anbieten, um zusätzliche Verkäufe zu generieren. Aufgrund des Zeitwert-Geld-Prinzips Zeitwert des Geldes Der Zeitwert des Geldes ist ein grundlegendes Finanzkonzept, das besagt, dass Geld in der Gegenwart mehr wert ist als die gleiche Geldsumme, die in Zukunft erhalten werden soll. Dies ist richtig, weil Geld, das Sie gerade haben, investiert werden kann und eine Rendite erzielt, wodurch in Zukunft ein größerer Geldbetrag geschaffen wird. (Je länger ein Unternehmen in Zukunft benötigt, um seine Kreditverkäufe einzutreiben, desto mehr Geld verliert ein Unternehmen effektiv oder desto weniger wertvoll ist der Umsatz des Unternehmens. Daher wird eine niedrige oder sinkende Forderungsumschlagsquote als nachteilig für ein Unternehmen angesehen .

Es ist nützlich, das Verhältnis eines Unternehmens mit dem seiner Wettbewerber oder ähnlicher Unternehmen in seiner Branche zu vergleichen. Wenn Sie das Verhältnis eines Unternehmens im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen betrachten, erhalten Sie eine aussagekräftigere Analyse der Unternehmensleistung als nur eine abstrakte Berechnung. Zum Beispiel scheint ein Unternehmen mit einer Quote von vier, nicht von Natur aus eine „hohe“ Zahl, eine deutlich bessere Leistung zu erzielen, wenn die durchschnittliche Quote für seine Branche zwei beträgt.

Verwendung in der Finanzmodellierung

In der Finanzmodellierung Was ist Finanzmodellierung? Die Finanzmodellierung wird in Excel durchgeführt, um die finanzielle Leistung eines Unternehmens vorherzusagen. Überblick darüber, was Finanzmodellierung ist, wie und warum ein Modell erstellt wird. Die Forderungsumschlagsquote (oder die Umsatztage) ist eine wichtige Voraussetzung für die Bilanzprognose. Wie Sie im folgenden Beispiel sehen können, wird der Forderungssaldo von der Annahme bestimmt, dass der Erhalt des Umsatzes (durchschnittlich) ungefähr 10 Tage dauert. Daher wird der Umsatz in jeder Periode mit 10 multipliziert und durch die Anzahl der Tage in der Periode dividiert, um den AR-Saldo zu erhalten.

Debitorenumsatztage in einem Finanzmodell

Der obige Screenshot stammt aus dem Finanzmodellierungskurs von Finance.

Die zentralen Thesen

Die wichtigsten Punkte, die Sie beachten sollten, sind:

  • Die Forderungsumschlagsquote ist eine Effizienzquote, die misst, wie oft ein Unternehmen in einem Jahr (oder einem anderen Zeitraum) seine durchschnittlichen Forderungen einzieht.
  • Wenn Sie 365 durch die Debitorenumschlagsquote dividieren, erhalten Sie den Debitorenumsatz in Tagen. Dies gibt die durchschnittliche Anzahl von Tagen an, die Kunden zur Begleichung ihrer Schulden benötigen.
  • Eine hohe Umsatzquote ist wünschenswert, da dies darauf hindeutet, dass der Inkassoprozess des Unternehmens effizient ist, das Unternehmen über einen qualitativ hochwertigen Kundenstamm verfügt oder eine konservative Kreditpolitik verfolgt.
  • Ein geringer Forderungsumsatz ist für ein Unternehmen schädlich und kann auf einen schlechten Inkassoprozess hinweisen, die Kreditbedingungen auf schlechte Kunden ausweiten oder die Kreditpolitik zu lange verlängern.

Video Erläuterung verschiedener Debitorenumschlagsquoten

Sehen Sie sich dieses kurze Video an, um schnell die wichtigsten Konzepte zu verstehen, die in diesem Handbuch behandelt werden, einschließlich der häufig verwendeten Effizienzkennzahlen für Forderungen und der Formeln zur Berechnung der Forderungsumschlagsquote.

Mehr Ressourcen

Vielen Dank, dass Sie diesen Finanzleitfaden zum Debitorenumsatz gelesen haben. Finance ist ein globaler Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie das Zertifizierungsprogramm Amazon, JP Morgan und Ferrari sowie andere Schulungen für Finanzanalysten arbeiten. Um mehr zu erfahren und Ihre Karriere zu erweitern, erkunden Sie die folgenden zusätzlichen relevanten Ressourcen.

  • Tage Inventar ausstehend (DIO) Tage Inventar ausstehend Tage Inventar ausstehend (DIO) ist die durchschnittliche Anzahl von Tagen, an denen ein Unternehmen sein Inventar vor dem Verkauf hält. Die Berechnung des ausstehenden Tagesbestands zeigt, wie schnell ein Unternehmen Inventar in Bargeld umwandeln kann. Es ist eine Liquiditätsmetrik und auch ein Indikator für die betriebliche und finanzielle Effizienz eines Unternehmens.
  • Day Sales Outstanding (DSO) Days Sales Outstanding Days Sales Outstanding (DSO) gibt die durchschnittliche Anzahl von Tagen an, die für die Umwandlung von Kreditverkäufen in Bargeld benötigt werden, oder wie lange ein Unternehmen benötigt, um seine Forderungen einzutreiben. DSO kann berechnet werden, indem die Gesamtzahl der Forderungen während eines bestimmten Zeitraums durch die Gesamtzahl der Nettokreditverkäufe dividiert wird.
  • Lagerumschlagsquote Lagerumschlagsquote Die Lagerumschlagsquote, auch als Lagerumschlagsquote bezeichnet, ist eine Effizienzquote, die misst, wie effizient die Lagerverwaltung verwaltet wird. Die Formel für die Lagerumschlagsquote entspricht den Kosten der verkauften Waren geteilt durch den Gesamt- oder Durchschnittsbestand, um anzuzeigen, wie oft der Bestand während eines Zeitraums „gedreht“ oder verkauft wird.
  • Glossar der Finanzanalysekennzahlen Glossar der Finanzanalyse Glossar Glossar der Begriffe und Definitionen für allgemeine Begriffe der Finanzanalysekennzahlen. Es ist wichtig, diese wichtigen Begriffe zu verstehen.

Empfohlen

Was ist die SUMIF-Funktion?
Wie hoch ist das Verhältnis von Schulden zu Vermögenswerten?
Gesamtvergütung und CFA-Gehaltsleitfaden