Was ist Qualitätsmanagement?

Qualitätsmanagement ist die Überwachung verschiedener Aktivitäten und Aufgaben innerhalb einer Organisation. Unternehmensstruktur Die Unternehmensstruktur bezieht sich auf die Organisation verschiedener Abteilungen oder Geschäftseinheiten innerhalb eines Unternehmens. Abhängig von den Zielen eines Unternehmens und der Branche, um sicherzustellen, dass die angebotenen Produkte und Dienstleistungen sowie die Mittel, mit denen sie bereitgestellt werden, konsistent sind. Es hilft, ein gewünschtes Qualitätsniveau innerhalb der Organisation zu erreichen und aufrechtzuerhalten.

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement besteht aus vier Schlüsselkomponenten, darunter:

  • Qualitätsplanung - Der Prozess der Identifizierung der für das Projekt relevanten Qualitätsstandards und der Entscheidung, wie diese erfüllt werden sollen.
  • Qualitätsverbesserung - Die gezielte Änderung eines Prozesses, um das Vertrauen oder die Zuverlässigkeit des Ergebnisses zu verbessern.
  • Qualitätskontrolle - Die fortwährenden Bemühungen, die Integrität und Zuverlässigkeit eines Prozesses zu gewährleisten, um ein Ergebnis zu erzielen.
  • Qualitätssicherung - Die systematischen oder geplanten Maßnahmen, die erforderlich sind, um eine ausreichende Zuverlässigkeit zu gewährleisten, damit eine bestimmte Dienstleistung oder ein bestimmtes Produkt die festgelegten Anforderungen erfüllt.

Ziel des Qualitätsmanagements ist es sicherzustellen, dass alle Stakeholder der Organisation Stakeholder vs. Aktionär Die Begriffe „Stakeholder“ und „Aktionär“ werden im Geschäftsumfeld häufig synonym verwendet. Bei genauerer Betrachtung der Bedeutung von Stakeholder und Aktionär gibt es wesentliche Unterschiede in der Nutzung. Im Allgemeinen ist ein Aktionär ein Stakeholder des Unternehmens, während ein Stakeholder nicht unbedingt ein Aktionär ist. Arbeiten Sie zusammen, um die Prozesse, Produkte, Dienstleistungen und die Kultur des Unternehmens zu verbessern und den langfristigen Erfolg zu erzielen, der sich aus der Kundenzufriedenheit ergibt.

Der Prozess des Qualitätsmanagements umfasst eine Sammlung von Richtlinien, die von einem Team entwickelt werden, um sicherzustellen, dass die von ihnen hergestellten Produkte und Dienstleistungen den richtigen Standards entsprechen oder für einen bestimmten Zweck geeignet sind.

  • Der Prozess beginnt, wenn die Organisation Qualitätsziele festlegt, die erreicht werden sollen und die mit dem Kunden vereinbart werden.
  • Die Organisation definiert dann, wie die Ziele gemessen werden. Es werden die Maßnahmen ergriffen, die zur Messung der Qualität erforderlich sind. Anschließend werden auftretende Qualitätsprobleme identifiziert und Verbesserungen eingeleitet.
  • Im letzten Schritt wird das Gesamtniveau der erreichten Qualität angegeben.

Der Prozess stellt sicher, dass die vom Team produzierten Produkte und Dienstleistungen den Erwartungen der Kunden entsprechen.

Methoden zur Qualitätsverbesserung

Methoden zur Qualitätsverbesserung bestehen aus drei Komponenten: Produktverbesserung, Prozessverbesserung und personenbezogene Verbesserung. Es gibt zahlreiche Methoden des Qualitätsmanagements und Techniken, die verwendet werden können. Dazu gehören unter anderem Kaizen, Zero Defect-Programme, Six Sigma, Quality Circle, Taguchi-Methoden, das Toyota-Produktionssystem, Kansei Engineering, TRIZ, BPR, OQRM, ISO sowie Top-Down- und Bottom-Up-Ansätze.

Qualitätsmanagement - Beispiel

Ein Musterbeispiel für ein hervorragendes Qualitätsmanagement ist die Implementierung des Kanban-Systems durch die Toyota Corporation. Kanban ist ein Bestandskontrollsystem, das von Taiichi Ohno entwickelt wurde, um sowohl für die Lieferanten als auch für die Käufer Sichtbarkeit zu schaffen und den Anstieg des Überbestands zu begrenzen. In Bearbeitung und Fertigwaren, die ein Unternehmen angesammelt hat. Es wird oft als das illiquide aller kurzfristigen Vermögenswerte angesehen - daher wird es bei der schnellen Verhältnisberechnung vom Zähler ausgeschlossen. zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Produktionslinie. Toyota nutzte das Konzept, um sein Just-in-Time-System (JIT) auszuführen, mit dessen Hilfe Rohstoffaufträge von Lieferanten direkt an den Produktionsplänen ausgerichtet werden können.Das Fließband von Toyota steigerte die Effizienz, da das Unternehmen gerade genug Lagerbestände zur Verfügung hatte, um die Kundenaufträge bei der Generierung zu erfüllen.

Grundsätze des Qualitätsmanagements

Es gibt mehrere Prinzipien des Qualitätsmanagements, die der Internationale Standard für Qualitätsmanagement übernimmt. Diese Prinzipien werden vom Top-Management verwendet, um die Prozesse eines Unternehmens zu einer Leistungsverbesserung zu führen. Sie beinhalten:

1. Kundenorientierung

Das Hauptaugenmerk jeder Organisation sollte darauf liegen, die Erwartungen und Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen und zu übertreffen. Wenn ein Unternehmen die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse der Kunden verstehen und auf diese eingehen kann, führt dies zu einer Kundenbindung, die wiederum den Umsatz erhöht. Das Unternehmen ist auch in der Lage, neue Kundenchancen zu identifizieren und diese zufrieden zu stellen. Wenn Geschäftsprozesse effizienter sind, ist die Qualität höher und mehr Kunden können zufrieden sein.

2. Führung

Gute Führungsqualitäten Führungsmerkmale Führungsmerkmale beziehen sich auf persönliche Qualitäten, die effektive Führungskräfte definieren. Führung bezieht sich auf die Fähigkeit einer Person oder Organisation, Einzelpersonen, Teams oder Organisationen zur Erfüllung von Zielen und Vorgaben zu führen. Führung spielt eine wichtige Rolle im Management und führt zum Erfolg eines Unternehmens. Eine gute Führung schafft Einheit und Zweck unter den Mitarbeitern und Aktionären. Die Schaffung einer florierenden Unternehmenskultur bietet ein internes Umfeld, in dem Mitarbeiter ihr Potenzial voll ausschöpfen und sich aktiv an der Erreichung der Unternehmensziele beteiligen können. Führungskräfte sollten die Mitarbeiter in die Festlegung klarer organisatorischer Ziele einbeziehen. Dies motiviert Mitarbeiter, die ihre Produktivität und Loyalität erheblich verbessern können.

3. Engagement von Menschen

Die Einbeziehung der Mitarbeiter ist ein weiteres Grundprinzip. Das Management beauftragt die Mitarbeiter, Werte zu schaffen und zu liefern, unabhängig davon, ob sie Vollzeit, Teilzeit, ausgelagert oder intern sind. Eine Organisation sollte die Mitarbeiter ermutigen, ihre Fähigkeiten ständig zu verbessern und die Konsistenz aufrechtzuerhalten. Zu diesem Prinzip gehört auch, die Mitarbeiter zu befähigen, sie in die Entscheidungsfindung einzubeziehen und ihre Leistungen anzuerkennen. Wenn Menschen geschätzt werden, arbeiten sie an ihrem besten Potenzial, weil dies ihr Selbstvertrauen und ihre Motivation stärkt. Wenn Mitarbeiter voll involviert sind, fühlen sie sich für ihre Handlungen befähigt und verantwortlich.

4. Prozessansatz

Die Leistung einer Organisation ist nach dem Prinzip des Prozessansatzes von entscheidender Bedeutung. Das Ansatzprinzip betont das Erreichen von Effizienz und Effektivität in den Organisationsprozessen. Der Ansatz beinhaltet das Verständnis, dass gute Prozesse zu einer verbesserten Konsistenz, schnelleren Aktivitäten, geringeren Kosten, Abfallbeseitigung und kontinuierlicher Verbesserung führen. Eine Organisation wird erweitert, wenn Führungskräfte die Eingaben und Ausgaben einer Organisation sowie die Prozesse zur Erstellung der Ausgaben verwalten und steuern können.

5. Kontinuierliche Verbesserung

Jede Organisation sollte sich das Ziel setzen, sich aktiv an der kontinuierlichen Verbesserung zu beteiligen. Unternehmen, die sich kontinuierlich verbessern, erleben eine verbesserte Leistung, organisatorische Flexibilität und eine verbesserte Fähigkeit, neue Möglichkeiten zu nutzen. Unternehmen sollten in der Lage sein, kontinuierlich neue Prozesse zu erstellen und sich an neue Marktsituationen anzupassen.

6. Evidenzbasierte Entscheidungsfindung

Unternehmen sollten bei der Entscheidungsfindung einen sachlichen Ansatz verfolgen. Unternehmen, die Entscheidungen auf der Grundlage verifizierter und analysierter Daten treffen, haben ein besseres Verständnis des Marktes. Sie sind in der Lage, Aufgaben auszuführen, die zu den gewünschten Ergebnissen führen und ihre früheren Entscheidungen rechtfertigen. Eine sachliche Entscheidungsfindung ist wichtig, um die Ursache-Wirkungs-Beziehungen verschiedener Dinge zu verstehen und mögliche unbeabsichtigte Ergebnisse und Konsequenzen zu erklären.

7. Beziehungsmanagement

Beim Beziehungsmanagement geht es darum, für beide Seiten vorteilhafte Beziehungen zu Lieferanten und Einzelhändlern aufzubauen. Verschiedene interessierte Parteien können die Leistung eines Unternehmens beeinflussen. Die Organisation sollte den Lieferkettenprozess gut verwalten und die Beziehung zwischen der Organisation und ihren Lieferanten fördern, um deren Auswirkungen auf die Leistung des Unternehmens zu optimieren. Wenn eine Organisation ihre Beziehung zu interessierten Parteien gut verwaltet, ist es wahrscheinlicher, dass sie eine nachhaltige geschäftliche Zusammenarbeit und Erfolg erzielt.

Grundsätze des Qualitätsmanagements

Vorteile des Qualitätsmanagements

  • Es hilft einer Organisation, eine größere Konsistenz bei Aufgaben und Aktivitäten zu erreichen, die mit der Produktion von Produkten und Dienstleistungen verbunden sind.
  • Es erhöht die Effizienz in Prozessen, reduziert Verschwendung und verbessert den Einsatz von Zeit und anderen Ressourcen.
  • Es hilft, die Kundenzufriedenheit zu verbessern.
  • Es ermöglicht Unternehmen, ihr Geschäft effektiv zu vermarkten und neue Märkte zu erschließen.
  • Dies erleichtert Unternehmen die Integration neuer Mitarbeiter und hilft Unternehmen, das Wachstum nahtloser zu steuern.
  • Es ermöglicht einem Unternehmen, seine Produkte, Prozesse und Systeme kontinuierlich zu verbessern.

Endeffekt

Qualitätsmanagement in Unternehmen ist von entscheidender Bedeutung, um die Konsistenz seiner Prozesse sowie seiner Produkte und Dienstleistungen sicherzustellen. In der Wirtschaft ist die Kundenzufriedenheit der Schlüssel. Da das Hauptanliegen eines Kunden die Qualität der von ihm gekauften Produkte oder Dienstleistungen ist, sollte das Hauptziel des Lieferanten immer darin bestehen, sicherzustellen, dass das, was er produziert, von gleichbleibender und guter Qualität ist.

Verwandte Lesungen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst). Schließen Sie sich über 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben. Weitere Informationen und eine Erweiterung Ihrer Karriere finden Sie in den folgenden zusätzlichen Finanzressourcen:

  • 5 Ps Marketing 5 Ps Marketing Die 5 Ps Marketing - Produkt, Preis, Werbung, Ort und Menschen - sind wichtige Marketingelemente, mit denen ein Unternehmen strategisch positioniert wird. Die 5 Ps von
  • Markenwert Markenwert Im Marketing bezieht sich Markenwert auf den Wert einer Marke und wird durch die Wahrnehmung der Marke durch den Verbraucher bestimmt. Markenwert kann positiv sein oder
  • Homogener Kostenpool Homogener Kostenpool Ein homogener Kostenpool ist im Wesentlichen ein Buchhaltungsbegriff, der vom Management eines Unternehmens verwendet wird, um Kosten zusammenzufassen, die eine ähnliche Ursache und Wirkung oder einen ähnlichen Nutzen in Bezug auf die Kostenzuordnungsbasis aufweisen. Kurz gesagt, homogene Kostenpools sind eine Möglichkeit, verwandte Elemente logisch zu gruppieren
  • Walmart Marketing Mix Walmart Marketing Mix Walmart ist ein Kraftpaket eines Unternehmens, und eine seiner Hauptstärken ist sein Marketing Mix. Das Überleben im Einzelhandel erfordert mehr als nur Glück

Empfohlen

Was ist das nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA)?
Was ist eine Unternehmensreorganisationsklausel?
Was ist ein Haushalt?