Was sind die Produktionskosten?

Die Produktionskosten beziehen sich auf die Gesamtkosten, die einem Unternehmen entstehen, um eine bestimmte Menge eines Produkts herzustellen oder eine Dienstleistung anzubieten. Die Produktionskosten können beispielsweise Arbeitskräfte, Rohstoffe oder Verbrauchsmaterialien umfassen. In der Wirtschaft sind die Produktionskosten definiert als die Ausgaben, die anfallen, um die Produktionsfaktoren wie Arbeit, Land und Kapital zu erhalten, die im Produktionsprozess eines Produkts benötigt werden.

Produktionskosten

Beispielsweise können die Produktionskosten für einen Kraftfahrzeugreifen Ausgaben wie Gummi, Arbeitskräfte, die zur Herstellung des Produkts erforderlich sind, und verschiedene Herstellungsmaterialien umfassen. In der Dienstleistungsbranche können die Produktionskosten die Materialkosten für die Erbringung der Dienstleistung sowie die Arbeitskosten für die mit der Erbringung der Dienstleistung beauftragten Mitarbeiter umfassen.

Arten von Produktionskosten

Es gibt verschiedene Arten von Produktionskosten, die Unternehmen bei der Herstellung eines Produkts oder beim Anbieten einer Dienstleistung entstehen können. Sie umfassen Folgendes:

1. Fixkosten

Fixkosten sind Ausgaben, die sich nicht mit der produzierten Produktionsmenge ändern. Dies bedeutet, dass die Kosten auch dann unverändert bleiben, wenn keine Produktion erfolgt oder wenn das Unternehmen seine maximale Produktionskapazität erreicht hat. Beispielsweise muss ein Restaurantunternehmen seine monatliche, vierteljährliche oder jährliche Miete unabhängig von der Anzahl der Kunden zahlen, die es bedient. Weitere Beispiele für Fixkosten sind Gehälter. Vergütung Die Vergütung ist jede Art von Vergütung oder Zahlung, die eine Person oder ein Mitarbeiter als Bezahlung für ihre Dienstleistungen oder die Arbeit erhält, die sie für eine Organisation oder ein Unternehmen leisten. Es umfasst das Grundgehalt, das ein Mitarbeiter erhält, sowie andere Arten von Zahlungen, die im Laufe seiner Arbeit anfallen, sowie das Leasing von Geräten.

Fixkosten sind in der Regel zeitlich begrenzt und werden nur für einen bestimmten Zeitraum in Bezug auf die Produktion festgelegt. Langfristig sind die Kosten für die Herstellung eines Produkts variabel und ändern sich von Zeitraum zu Zeitraum.

2. Variable Kosten

Variable Kosten sind Kosten, die sich mit den Änderungen des Produktionsniveaus ändern. Das heißt, sie steigen mit zunehmendem Produktionsvolumen und sinken mit abnehmendem Produktionsvolumen. Wenn das Produktionsvolumen Null ist, fallen keine variablen Kosten an. Beispiele für variable Kosten sind Verkaufsprovisionen. Provisionskommission bezieht sich auf die Vergütung, die einem Mitarbeiter nach Abschluss einer Aufgabe gezahlt wird, bei der häufig eine bestimmte Anzahl von Produkten oder Dienstleistungen verkauft wird, Nebenkosten, Rohstoffe und direkte Arbeitskosten.

Beispielsweise können in einer Bekleidungsfabrik die variablen Kosten Rohstoffe umfassen, die im Produktionsprozess verwendet werden, und direkte Arbeitskosten. Wenn die Rohstoffe und direkten Arbeitskosten für die Herstellung von Hemden 9 USD pro Einheit betragen und das Unternehmen 1000 Einheiten produziert, betragen die variablen Gesamtkosten 9.000 USD.

3. Gesamtkosten

Die Gesamtkosten umfassen sowohl variable als auch fixe Kosten. Es berücksichtigt alle Kosten, die im Produktionsprozess oder beim Anbieten einer Dienstleistung anfallen. Angenommen, ein Textilunternehmen verursacht Produktionskosten von 9 USD pro Hemd und hat im letzten Monat 1.000 Einheiten produziert. Das Unternehmen zahlt außerdem eine monatliche Miete von 1.500 USD. Die Gesamtkosten umfassen die variablen Kosten von 9.000 USD (9 x 1.000 USD) und die Fixkosten von 1.500 USD pro Monat, wodurch sich die Gesamtkosten auf 10.500 USD belaufen.

4. Durchschnittliche Kosten

Die durchschnittlichen Kosten beziehen sich auf die Gesamtproduktionskosten geteilt durch die Anzahl der produzierten Einheiten. Sie kann auch durch Summieren der durchschnittlichen variablen Kosten und der durchschnittlichen Fixkosten erhalten werden. Das Management verwendet durchschnittliche Kosten, um Entscheidungen über die Preisgestaltung seiner Produkte für maximalen Umsatz oder Gewinn zu treffen.

Das Ziel des Unternehmens sollte es sein, die durchschnittlichen Kosten pro Einheit zu minimieren, damit die Gewinnspanne erhöht werden kann, ohne die Kosten zu erhöhen.

5. Grenzkosten

Grenzkosten sind die Kosten für die Herstellung einer zusätzlichen Produktionseinheit. Es zeigt den Anstieg der Gesamtkosten aus der Produktion einer weiteren Produkteinheit. Da die Fixkosten unabhängig von einer Produktionssteigerung konstant bleiben, werden die Grenzkosten hauptsächlich durch Änderungen der variablen Kosten beeinflusst. Das Management eines Unternehmens stützt sich auf Grenzkosten, um Entscheidungen über die Ressourcenzuweisung zu treffen, und versucht, die Produktionsressourcen so zuzuteilen, dass sie optimal rentabel sind.

Wenn das Unternehmen beispielsweise die Produktionskapazität erhöhen möchte, vergleicht es die Grenzkosten mit den Grenzerlösen, die durch die Produktion einer weiteren Produktionseinheit erzielt werden. Die Grenzkosten variieren mit dem produzierten Produktionsvolumen. Sie werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie z. B. Preisdiskriminierung. Preisdiskriminierung Preisdiskriminierung bezieht sich auf eine Preisstrategie, die Verbrauchern unterschiedliche Preise für identische Waren oder Dienstleistungen berechnet. Verschiedene Arten von Preis, externen Effekten, Informationsasymmetrie und Transaktionskosten.

Wie berechne ich die Kosten?

Der erste Schritt bei der Berechnung der Kosten für die Herstellung eines Produkts ist die Ermittlung der Fixkosten. Der nächste Schritt besteht darin, die variablen Kosten zu ermitteln, die im Produktionsprozess anfallen. Addieren Sie dann die Fixkosten und die variablen Kosten und dividieren Sie die Gesamtkosten durch die Anzahl der produzierten Artikel, um die durchschnittlichen Kosten pro Einheit zu erhalten.

Durchschnittliche Kosten pro Einheit - Formel

Damit das Unternehmen einen Gewinn erzielen kann, muss der Verkaufspreis höher sein als die Kosten pro Einheit. Das Festlegen eines Preises, der unter den Kosten pro Einheit liegt, führt zu Verlusten. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass das Unternehmen alle seine Kosten genau einschätzen kann.

Zusätzliche Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling and Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um jeden zu einem erstklassigen Finanzanalysten zu machen.

Um Ihr Wissen über Finanzanalysen weiter zu erlernen und weiterzuentwickeln, empfehlen wir die folgenden zusätzlichen Finanzressourcen:

  • Asymmetrische Informationen Asymmetrische Informationen Asymmetrische Informationen sind, wie der Begriff schon sagt, ungleiche, unverhältnismäßige oder einseitige Informationen. Es wird normalerweise in Bezug auf eine Art von Geschäft oder Finanzvereinbarung verwendet, bei der eine Partei über mehr oder detailliertere Informationen verfügt als die andere.
  • Kostenstruktur Kostenstruktur Die Kostenstruktur bezieht sich auf die Arten von Ausgaben, die einem Unternehmen entstehen, und setzt sich in der Regel aus festen und variablen Kosten zusammen. Fixkosten bleiben unverändert
  • Fixe und variable Kosten Fixe und variable Kosten Die Kosten können je nach Art auf verschiedene Arten klassifiziert werden. Eine der beliebtesten Methoden ist die Klassifizierung nach Fixkosten und variablen Kosten. Die Fixkosten ändern sich nicht mit der Zunahme / Abnahme des Produktionsvolumens, während die variablen Kosten ausschließlich abhängig sind
  • Negative externe Effekte Negative externe Effekte Negative externe Effekte treten auf, wenn das Produkt und / oder der Verbrauch einer Ware oder Dienstleistung einen negativen Effekt auf Dritte außerhalb des Marktes ausübt. An einer normalen Transaktion sind zwei Parteien beteiligt, dh der Verbraucher und der Hersteller, die als erste und zweite Partei in der Transaktion bezeichnet werden.

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?