Was ist der Branchenlebenszyklus?

Ein Branchenlebenszyklus zeigt die verschiedenen Phasen, in denen Unternehmen innerhalb einer Branche operieren, Fortschritte machen und einbrechen. Ein Branchenlebenszyklus besteht normalerweise aus fünf Phasen: Start, Wachstum, Bereinigung, Reife und Niedergang. Diese Phasen können unterschiedlich lange dauern - einige können Monate sein, andere Jahre.

Lebenszyklus der Branche

Startphase

In der Startphase ist die Kundennachfrage begrenzt, da die Funktionen und die Leistung des neuen Produkts nicht bekannt sind. Die Vertriebskanäle sind noch unterentwickelt. Es fehlen auch ergänzende Produkte, die einen Mehrwert für die Kunden schaffen und die Rentabilität des neuen Produkts einschränken.

Unternehmen in der Startphase dürften aufgrund des hohen Kapitals, das ursprünglich in Technologie, Ausrüstung und andere Fixkosten investiert wurde, keine oder nur sehr geringe Einnahmen erzielen und negative Cashflows und Gewinne erzielen.

Wachstumsphase

Da das Produkt langsam die Aufmerksamkeit eines größeren Marktsegments auf sich zieht, geht die Branche in die Wachstumsphase über, in der die Rentabilität zu steigen beginnt. Die Verbesserung der Produktmerkmale erhöht den Wert für die Kunden. Ergänzende Produkte werden auch auf dem Markt erhältlich, sodass die Menschen größere Vorteile aus dem Kauf des Produkts und seiner Ergänzungen ziehen können. Mit steigender Nachfrage sinkt der Produktpreis, was die Kundennachfrage weiter erhöht.

In der Wachstumsphase steigt der Umsatz weiter und Unternehmen generieren positive Cashflows und Gewinne, da Produktumsätze und -kosten die Gewinnschwelle überschreiten.

Shakeout-Phase

Shakeout bezieht sich normalerweise auf die Konsolidierung einer Branche. Einige Unternehmen werden natürlich eliminiert, weil sie nicht mit der Branche mitwachsen können oder immer noch negative Cashflows generieren. Einige Unternehmen fusionieren mit Wettbewerbern oder werden von denen übernommen, die in der Wachstumsphase größere Marktanteile gewinnen konnten.

In der Shakeout-Phase verlangsamen sich die Wachstumsrate von Umsatz, Cashflow und Gewinn, wenn sich die Branche der Reife nähert.

Altersreife

In der Reifephase ist die Mehrheit der Unternehmen in der Branche gut etabliert und die Branche erreicht ihren Sättigungspunkt. Diese Unternehmen versuchen gemeinsam, die Intensität des Branchenwettbewerbs zu mildern, um sich selbst zu schützen und die Rentabilität aufrechtzuerhalten, indem sie Strategien anwenden, um den Eintritt neuer Wettbewerber in die Branche zu verhindern. Sie entwickeln auch Strategien, um ein dominanter Spieler zu werden und Rivalitäten zu reduzieren.

In dieser Phase erzielen Unternehmen maximale Umsätze, Gewinne und Cashflows, da die Kundennachfrage ziemlich hoch und konsistent ist. Produkte werden in der Öffentlichkeit allgemeiner und beliebter, und die Preise sind im Vergleich zu neuen Produkten recht vernünftig.

Stufe ablehnen

Die Abnahmephase ist die letzte Phase eines Branchenlebenszyklus. Die Intensität des Wettbewerbs in einer rückläufigen Branche hängt von mehreren Faktoren ab: Geschwindigkeit des Rückgangs, Höhe der Austrittsbarrieren und Höhe der Fixkosten. Um den Rückgang zu bewältigen, konzentrieren sich einige Unternehmen möglicherweise auf ihre profitabelsten Produktlinien oder Dienstleistungen, um den Gewinn zu maximieren und in der Branche zu bleiben. Einige größere Unternehmen werden versuchen, kleinere oder gescheiterte Wettbewerber zu gewinnen, um der dominierende Akteur zu werden. Für diejenigen, die mit großen Verlusten konfrontiert sind und nicht glauben, dass es Überlebenschancen gibt, ist die Veräußerung die optimale Wahl.

Mehr Ressourcen

Vielen Dank, dass Sie unsere Ressource zum Lebenszyklus der Branche besucht haben. Um mehr über externe Analysen und die Durchführung strategischer Analysen zu erfahren, nehmen Sie noch heute an unserem Kurs für Unternehmens- und Geschäftsstrategie teil!

Zusätzliche relevante Finanzressourcen umfassen:

  • Branchenanalyse Branchenanalyse Die Branchenanalyse ist ein Marktbewertungsinstrument, mit dem Unternehmen und Analysten die Komplexität einer Branche verstehen. Es gibt drei häufig verwendete und
  • SWOT-Analyse SWOT-Analyse Eine SWOT-Analyse dient zur Untersuchung der internen und externen Umgebung eines Unternehmens und ist Teil des strategischen Planungsprozesses eines Unternehmens. Darüber hinaus a
  • Externe Analyse Externe Analyse Externe Analyse bedeutet, das Branchenumfeld des Unternehmens zu untersuchen, einschließlich Faktoren wie Wettbewerbsstruktur, Wettbewerbsposition und Dynamik
  • Alle Strategie Ressourcen Strategie Unternehmens- und Geschäftsstrategie-Leitfäden. Lesen Sie alle Finanzartikel und Ressourcen zur Geschäfts- und Unternehmensstrategie, wichtige Konzepte, die Finanzanalysten in ihre Finanzmodellierung und -analyse einbeziehen können. First Mover-Vorteil, Porters 5 Forces, SWOT, Wettbewerbsvorteil, Verhandlungsmacht der Lieferanten

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?