Was sind finanzielle Vermögenswerte?

Finanzielle Vermögenswerte beziehen sich auf Vermögenswerte, die sich aus vertraglichen Vereinbarungen über zukünftige Kapitalflussrechnungen ergeben. Kapitalflussrechnung Eine Kapitalflussrechnung (offiziell als Kapitalflussrechnung bezeichnet) enthält Informationen darüber, wie viel Geld ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum generiert und verwendet hat. Es enthält drei Abschnitte: Cash from Operations, Cash from Investing und Cash from Finance. oder aus dem Besitz von Eigenkapitalinstrumenten eines anderen Unternehmens. Finanzinstrumente beziehen sich auf einen Vertrag, der einen finanziellen Vermögenswert für eine der beteiligten Parteien generiert, und auf ein Eigenkapitalinstrument oder eine finanzielle Verbindlichkeit gegenüber dem anderen Unternehmen.

Vermögenswerte

Ein wesentlicher Unterschied zwischen finanziellen Vermögenswerten und PP & E-Vermögenswerten PP & E (Sachanlagen) PP & E (Sachanlagen) ist eines der wichtigsten langfristigen Vermögenswerte in der Bilanz. PP & E wird durch Investitionen, Abschreibungen und Akquisitionen / Veräußerungen von Anlagevermögen beeinflusst. Diese Vermögenswerte spielen eine Schlüsselrolle bei der Finanzplanung und -analyse der Geschäftstätigkeit eines Unternehmens. Zukünftige Ausgaben - zu denen typischerweise Grundstücke, Gebäude und Maschinen gehören - sind das Vorhandensein einer Gegenpartei. Finanzielle Vermögenswerte können in der Bilanz eines Unternehmens entweder als kurzfristige oder als langfristige Vermögenswerte eingestuft werden. Bilanz Die Bilanz ist einer der drei grundlegenden Abschlüsse. Diese Aussagen sind sowohl für die Finanzmodellierung als auch für die Rechnungslegung von entscheidender Bedeutung. Die Bilanz zeigt die Bilanzsumme des Unternehmens.und wie diese Vermögenswerte entweder durch Fremd- oder Eigenkapital finanziert werden. Aktiva = Passiva + Eigenkapital.

Bewertung von finanziellen Vermögenswerten

Das wichtigste Bilanzierungsproblem bei finanziellen Vermögenswerten ist die Darstellung der Werte in der Bilanz. Die Bilanz ist eine der drei grundlegenden Abschlüsse. Diese Aussagen sind sowohl für die Finanzmodellierung als auch für die Rechnungslegung von entscheidender Bedeutung. Die Bilanz zeigt die Bilanzsumme des Unternehmens und wie diese Vermögenswerte entweder durch Fremd- oder Eigenkapital finanziert werden. Aktiva = Passiva + Eigenkapital. In Anbetracht aller finanziellen Vermögenswerte gibt es keine einzige Bewertungstechnik, die für alle Vermögenswerte geeignet ist. Bei relativ geringen Investitionen ist der aktuelle Marktpreis eine relevante Messgröße. Für ein Unternehmen, das die Mehrheit der Anteile an einem anderen Unternehmen besitzt, ist der Marktpreis jedoch nicht besonders relevant, da der Anleger nicht beabsichtigt, seine Anteile zu verkaufen.

Tatsächlich ist die Absicht des Managements für die Investition ein Schlüsselfaktor bei der Darstellung des Jahresabschlusses. Zum Beispiel würde der Wert der Investition eines Unternehmens in Aktien eines anderen Unternehmens anders dargestellt, wenn sie mit der Absicht gekauft würden, sie für eine Weile zu halten und sie dann zu verkaufen (z. B. Handel), anstatt einen signifikanten Prozentsatz (75%) von zu besitzen das Unternehmen.

Die Flexibilität und Einzigartigkeit verschiedener finanzieller Vermögenswerte bedeutet jedoch nicht, dass Unternehmen eine beliebige Methode wählen können. Die Rechnungslegungsstandards legen allgemeine Richtlinien für die Bilanzierung verschiedener finanzieller Vermögenswerte fest. Einige Richtlinien nach IFRS sind nachstehend aufgeführt.

Bilanzierung von finanziellen Vermögenswerten nach IFRS

Art des FinanzinstrumentsGeschäftsmodellBuchhaltungsklassifikationBilanzierung
EigenkapitalSteuerungTochtergesellschaftKonsolidierung
EigenkapitalGemeinsame Kontrolle von Vermögenswerten und VerbindlichkeitenGemeinsame OperationenVerhältnismäßige Konsolidierung
EigenkapitalGemeinsame Kontrolle des NettovermögensGemeinschaftsunternehmenEquity-Methode
EigenkapitalMaßgeblichen EinflussAssoziierenEquity-Methode
Eigenkapital / SchuldenWertänderungen realisierenFair Value durch Gewinn oder Verlust (FVPL)Fair Value, Änderungen, die im Ergebnis erfasst werden
SchuldSammeln Sie vertragliche ZahlungsströmeAmortisierte KostenAmortized-Cost-Methode

Beteiligungen in den ersten vier Zeilen beziehen sich auf strategische Investitionen. Die erste Zeile bezieht sich auf Anlagen, bei denen ein Unternehmen die Kontrolle über ein anderes Unternehmen ausübt (dh normalerweise> 50% der Stimmrechte besitzt). Die ordnungsgemäße Bilanzierung besteht darin, die Abschlüsse des Anlegers und der Tochtergesellschaft in einem einzigen Satz von Abschlüssen zusammenzufassen.

Darüber hinaus bezieht sich die gemeinsame Kontrolle in den Zeilen 2 und 3 auf vertragliche Vereinbarungen zwischen zwei oder mehr Unternehmen. Für gemeinsame Operationen ist die angemessene Konsolidierung die angemessene Behandlung, bei der der Jahresabschluss in Abhängigkeit vom Prozentsatz des Eigentums erstellt wird. Joint-Venture-Klassifizierungen und maßgebliche Einflussinvestitionen folgen dagegen der Equity-Methode.

Die Equity-Methode

Die Equity-Methode wird entweder für Joint Ventures oder für Anlagen mit maßgeblichem Einfluss angewendet (dh mit einem Stimmrechtsanteil von 20% bis 50%). Es erhöht oder verringert das Anlagekonto basierend auf den Erträgen und Dividendenzahlungen. Dies lässt sich am besten anhand eines Beispiels veranschaulichen.

Am 1. Januar 2017 erwarb die XYZ Company 10.000 Aktien der ABC Company, was 30% der Aktien der ABC entspricht, für 100.000 USD. Für das am 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr erzielt ABC einen Nettogewinn von 300.000 USD. Am 1. Januar 2018 erklärt ABC eine Dividende von 20.000 USD und zahlt eine Dividende an das XYZ-Unternehmen.

1. Januar 2017

DR Investition in ABC (maßgeblicher Einfluss)  100.000
CR Cash        100.000

31. Dezember 2017

DR Investition in ABC (maßgeblicher Einfluss)  90.000
CR Kapitalerträge 90.000

Da ABC ein assoziiertes Unternehmen von XYZ ist, kann XYZ seinen Teil des Nettoeinkommens (300.000 * 30%) in sein Hauptbuch aufnehmen.

1. Januar 2018

DR Cash 20.000
CR-Investition in ABC (maßgeblicher Einfluss)20.000

Wenn Dividendenzahlungen eingehen, wird das Anlagekonto reduziert.

Fair Value durch Gewinn oder Verlust

Die FVPL-Bilanzierung wird für alle Finanzinstrumente angewendet, die zum Verkauf gehalten werden sollen und NICHT das Eigentum behalten sollen. Wenn diese Vermögenswerte gehalten werden, werden sie immer zum beizulegenden Zeitwert in der Bilanz erfasst, und Änderungen des beizulegenden Zeitwerts werden in der Gewinn- und Verlustrechnung erfasst, was sich letztendlich auf das Nettoergebnis und nicht auf das sonstige Gesamtergebnis (OCI) auswirkt. Alle mit der Investition verbundenen Transaktionskosten werden sofort als Aufwand erfasst.

Beispiel: Die XYZ Company hat am 1. November 2016 eine Investition für 1.000 USD gekauft. Zum 31. Dezember 2016 beträgt der beizulegende Zeitwert der Investition 3.000 USD. Die Transaktionskosten betragen 4% der Einkäufe. Was sind die Journaleinträge?

1. November 2016

DR Investment (FVPL)1.000
CR Cash1.000
DR Transaktionskosten40
CR Cash40

31. Dezember 2016

DR Investment (FVPL)2.000
CR Unrealized Gain2.000

Amortisierte Kostenmethode

Schließlich wird die Methode der fortgeführten Anschaffungskosten zur Bilanzierung von Schuldtiteln verwendet. Diese finanziellen Vermögenswerte dienen zur Erfassung vertraglicher Zahlungsströme bis zur Fälligkeit. Schuldtitel unterscheiden sich von FVPL-Anlagen, da FVPL für einen bestimmten Zeitraum gehalten und dann verkauft werden soll.

Das Schuldinstrument wird zu Anschaffungskosten erfasst; Prämien oder Abschläge werden über die Laufzeit der Anlage nach der Effektivzinsmethode abgeschrieben, und Transaktionskosten, falls vorhanden, werden aktiviert.

Zusätzliche Ressourcen

Vielen Dank, dass Sie den Leitfaden von Finance zu finanziellen Vermögenswerten gelesen haben. Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA-Zertifizierung für Finanzmodelle. FMVA®-Zertifizierung Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um jeden zu einem erstklassigen Finanzanalysten zu machen. Um Ihre Karriere voranzutreiben, sind diese zusätzlichen Finanzressourcen hilfreich:

  • Anlageklasse Anlageklasse Eine Anlageklasse ist eine Gruppe ähnlicher Anlageinstrumente. Verschiedene Klassen oder Arten von Anlagevermögen - wie z. B. festverzinsliche Anlagen - werden auf der Grundlage einer ähnlichen Finanzstruktur zusammengefasst. Sie werden in der Regel an denselben Finanzmärkten gehandelt und unterliegen denselben Regeln und Vorschriften.
  • Erwerb von Vermögenswerten Erwerb von Vermögenswerten Ein Erwerb von Vermögenswerten ist der Kauf eines Unternehmens durch Kauf seiner Vermögenswerte anstelle seiner Aktien. In den meisten Ländern beinhaltet ein Erwerb von Vermögenswerten in der Regel auch die Übernahme bestimmter Verbindlichkeiten. Da die Parteien jedoch darüber verhandeln können, welche Vermögenswerte erworben und welche Verbindlichkeiten übernommen werden, kann die Transaktion weitaus flexibler sein
  • Return on Assets & ROA-Formel Return on Assets & ROA-Formel ROA-Formel. Der Return on Assets (ROA) ist eine Art von Return on Investment (ROI), die die Rentabilität eines Unternehmens im Verhältnis zu seiner Bilanzsumme misst. Dieses Verhältnis gibt an, wie gut ein Unternehmen abschneidet, indem es den Gewinn (Nettogewinn), den es erzielt, mit dem Kapital vergleicht, das es in Vermögenswerte investiert.
  • Eigenkapital Eigenkapital Aktionär Eigenkapital (auch als Eigenkapital bezeichnet) ist ein Konto in der Bilanz eines Unternehmens, das aus Aktienkapital plus Gewinnrücklagen besteht. Sie repräsentiert auch den Restwert der Vermögenswerte abzüglich der Verbindlichkeiten. Durch die Neuordnung der ursprünglichen Rechnungslegungsgleichung erhalten wir Eigenkapital = Aktiva - Passiva

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?