Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

Das Preis-Leistungs-Verhältnis, auch als P / S-Verhältnis bezeichnet, ist eine Formel zur Messung des Gesamtwerts, den Anleger dem Unternehmen im Vergleich zum Gesamtumsatz beimessen. Umsatz Umsatz ist der Wert aller Verkäufe von Waren und Dienstleistungen, die von erfasst werden ein Unternehmen in einer Zeit. Umsatzerlöse (auch als Umsatzerlöse oder Erträge bezeichnet) bilden den Beginn der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens und werden häufig als „Top Line“ eines Unternehmens angesehen. vom Unternehmen generiert. Sie wird berechnet, indem der Aktienkurs durch den Umsatz pro Aktie dividiert wird.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Ursprung des Preis-Leistungs-Verhältnisses

Das P / S-Verhältnis wurde vom Börsenexperten Kenneth L. Fisher entwickelt. Fisher bemerkte, dass Anleger eine unrealistische Bewertung des Unternehmens vornehmen, wenn ein Unternehmen eine Phase frühen Wachstums erlebt. Wenn der Wert des Unternehmens unter ihre Erwartungen fällt, geraten die Anleger in Panik und verkaufen die Aktie.

Fisher glaubte, dass ein Unternehmen mit starkem Management in der Lage sein sollte, die Probleme zu identifizieren, zu lösen und weiterzumachen. Wenn sie die Situation angehen können, werden der Aktienkurs und das Ergebnis des Unternehmens steigen.

Um das Problem der Überbewertung zu lösen, hat Fisher das KGV entwickelt. Der Wert des Umsatzes wird als Grundlage für die Formel verwendet, da der Umsatz zwar schwankt, der Umsatz jedoch nicht. Der Umsatz von Unternehmen bleibt stabil und wird nicht von den Rechnungslegungspraktiken beeinflusst. GAAP GAAP oder allgemein anerkannte Rechnungslegungsgrundsätze sind allgemein anerkannte Regeln und Verfahren zur Steuerung der Unternehmensrechnung und der Finanzberichterstattung. GAAP ist eine umfassende Reihe von Rechnungslegungspraktiken, die gemeinsam vom Financial Accounting Standards Board (FASB) und dem.

Aufschlüsselung des Preis-Leistungs-Verhältnisses

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist eine der einfachsten Methoden, um die Bewertung eines Unternehmens zu verstehen, da Anleger wissen, wie viel sie tatsächlich für das Unternehmen bezahlen. Die Haupttätigkeit in jedem Geschäft besteht darin, Einnahmen aus dem Verkauf von Waren und Dienstleistungen zu erzielen. Produkte und Dienstleistungen Ein Produkt ist ein materieller Gegenstand, der zum Erwerb, zur Aufmerksamkeit oder zum Verbrauch auf den Markt gebracht wird, während eine Dienstleistung ein immaterieller Gegenstand ist, aus dem er entsteht , und das KGV liefert die Bewertung basierend auf der Geschäftstätigkeit des Unternehmens ohne buchhalterische Anpassungen.

Das KGV hilft auch neuen Unternehmen oder Start-ups mit einem Nettoeinkommen von Null, eine Bewertung ihres Vermögens vorzunehmen. Ein niedriges P / S-Verhältnis wird als optimal angesehen, da es darauf hinweist, dass das Unternehmen unterbewertet ist. Dennoch muss das Verhältnis auch unter historischen und branchenbezogenen Gesichtspunkten betrachtet werden.

Eine Investitionsmöglichkeit sollte unter allen Aspekten des Unternehmens betrachtet werden, um ein zugrunde liegendes Problem zu identifizieren, das nicht gefunden werden kann, indem die Ergebnisse jeder Formel einzeln betrachtet werden.

Formel für das Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Formel für das Preis-Leistungs-Verhältnis lautet:

P / S-Verhältnis - Formel

Der Gesamtverkaufswert ist in der Gewinn- und Verlustrechnung aufgeführt, während die Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien auch in der Gewinn- und Verlustrechnung oder im Anhang des gleichen Dokuments verfügbar ist. Die Verkaufszahlen in der Formel können aus einem der folgenden Zeiträume stammen:

  • LTM der letzten zwölf Monate (letzte zwölf Monate) LTM (letzte zwölf Monate), auch als nachlaufende oder rollierende zwölf Monate bezeichnet, ist ein Zeitrahmen, der häufig im Zusammenhang mit Finanzkennzahlen wie Umsatz oder Eigenkapitalrendite (ROE) zur Bewertung von a verwendet wird Unternehmensleistung in den unmittelbar vorhergehenden 12 Monaten.
  • Nächste zwölf Monate
  • Nach zwölf Monaten

Ähnlich wie bei den meisten Finanzkennzahlen kann sich der Wert des Preis-Leistungs-Verhältnisses täglich ändern. Daher ist es wichtig, dass die Bewertung mit einem Zeitstempel versehen wird. Das KGV ist nicht die tatsächliche Bewertung des Unternehmens, sondern die erwartete Bewertung, die dann verwendet wird, um die tatsächliche Bewertung zu verstehen und mit der Bewertung anderer Unternehmen in derselben Branche zu vergleichen.

Probentabelle

Numerisches Beispiel

Die obige Tabelle zeigt den Aktienkurs und den Umsatz pro Aktie für ein Spielzeugunternehmen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird ebenfalls berechnet (10/8 = 1,25 ). Der Aktienkurs des Unternehmens stieg über drei Jahre um 50%, während der Umsatz pro Aktie langsamer stieg. Dies bedeutet im Wesentlichen, dass die Anleger jetzt mehr für die Aktien zahlen als vor drei Jahren.

Wenn wir uns das KGV ansehen, können wir sehen, dass die Anleger im ersten Jahr 1,25 USD pro Aktie und im dritten Jahr 1,50 USD für dieselbe Aktie zahlten. Mehrere Faktoren können zu einer Erhöhung des P / S-Verhältnisses beitragen. Dies kann auf Markttrends, Anlegerspekulationen oder eine Erhöhung des Marktanteils des Unternehmens zurückzuführen sein. Total Addressable Market (TAM) Der Total Addressable Market (TAM), auch als Total Available Market bezeichnet, ist die insgesamt verfügbare Umsatzmöglichkeit zu einem Produkt oder einer Dienstleistung, wenn.

Einschränkungen des Preis-Leistungs-Verhältnisses

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit Einschränkungen verbunden. Beispielsweise ist das P / S-Verhältnis in vielen Branchen unterschiedlich, und es ist oft schwierig, Unternehmen in verschiedenen Sektoren zu vergleichen. Das Verhältnis kann ein gehebeltes Unternehmen nicht von einem nicht gehebelten Unternehmen unterscheiden, da ein Unternehmen ein niedriges KGV melden kann und kurz vor dem Konkurs steht.

Das P / S-Verhältnis liefert auch keine Informationen über die Rentabilität oder die Kosten des Unternehmens. Daher ist es für Anleger wichtig, das KGV zusammen mit anderen Finanzkennzahlen und nicht nur einzeln zu betrachten.

Mehr Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der globalen FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um jedem zu helfen, ein erstklassiger Finanzanalyst zu werden . Um Ihre Karriere weiter voranzutreiben, sind die folgenden zusätzlichen Ressourcen hilfreich:

  • Glossar der Finanzanalysekennzahlen Glossar der Finanzanalyse Glossar Glossar der Begriffe und Definitionen für allgemeine Begriffe der Finanzanalysekennzahlen. Es ist wichtig, diese wichtigen Begriffe zu verstehen.
  • P / E-Verhältnis Kurs-Gewinn-Verhältnis Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (P / E-Verhältnis) ist das Verhältnis zwischen dem Aktienkurs eines Unternehmens und dem Ergebnis je Aktie. Es gibt den Anlegern ein besseres Gefühl für den Wert eines Unternehmens. Das KGV zeigt die Erwartungen des Marktes und ist der Preis, den Sie pro Einheit des aktuellen (oder zukünftigen) Gewinns zahlen müssen
  • Preis-Cashflow-Verhältnis Preis-Cashflow-Verhältnis Das Preis-Cashflow-Verhältnis (auch als Preis / Cashflow oder P / CF bezeichnet) ist ein finanzielles Vielfaches, das den Marktwert eines Unternehmens mit seinem operativen Cashflow vergleicht (oder der Aktienkurs des Unternehmens je Aktie zum operativen Cashflow je Aktie).
  • Bewertungsmethoden Bewertungsmethoden Bei der Bewertung eines Unternehmens als Unternehmensfortführung werden drei Hauptbewertungsmethoden verwendet: DCF-Analyse, vergleichbare Unternehmen und Präzedenzfalltransaktionen. Diese Bewertungsmethoden werden in den Bereichen Investment Banking, Aktienanalyse, Private Equity, Unternehmensentwicklung, Fusionen und Übernahmen, Leveraged Buyouts und Finanzen eingesetzt

Empfohlen

Wurde Crackstreams geschlossen?
2022
Ist die MC-Kommandozentrale sicher?
2022
Verlässt Taliesin die kritische Rolle?
2022