Was sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU)?

KMU oder kleine und mittlere Unternehmen werden weltweit unterschiedlich definiert. Das Land, in dem ein Unternehmen tätig ist, enthält Angaben zur definierten Größe eines KMU. Die Dimensionierung oder Kategorisierung eines Unternehmens als KMU kann je nach Land auf einer Reihe von Merkmalen beruhen. Zu den Merkmalen gehören Jahresumsatzerlöse Umsatzerlöse Umsatzerlöse sind die Einnahmen, die ein Unternehmen aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt. In der Buchhaltung können und werden die Begriffe "Umsatz" und "Umsatz" synonym verwendet, um dasselbe zu bedeuten. Einnahmen bedeuten nicht unbedingt Bargeld. , Anzahl der Mitarbeiter, Anzahl der Vermögenswerte Arten von Vermögenswerten Zu den gängigen Arten von Vermögenswerten gehören kurzfristige, langfristige, physische, immaterielle, betriebliche und nicht betriebliche Vermögenswerte. Korrekte Identifizierung und Eigentum des Unternehmens,Marktkapitalisierung oder eine beliebige Kombination dieser Merkmale. Die Vereinigten Staaten definieren KMU auch von Branche zu Branche unterschiedlich.

KMU

KMU machen die Mehrheit der weltweit tätigen Unternehmen aus. In der Regel handelt es sich um unabhängige Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern. Die maximale Anzahl der Mitarbeiter ist jedoch von Land zu Land unterschiedlich. Für die meisten Unternehmen liegt der obere Bereich bei rund 250. In einigen Ländern liegt die Gesamtzahl der Beschäftigten bei 200. Die Vereinigten Staaten definieren ein KMU unter anderem als nicht mehr als 500 Beschäftigte.

KMU in den Vereinigten Staaten

Wie bereits erwähnt, halten sich die Vereinigten Staaten an unterschiedliche Definitionen für KMU und Richtlinien, die von Branche zu Branche unterschiedlich sind. Die Praxis entspricht dem North American Industry Classification System (NAICS). Das System wurde gemeinsam von den USA, Kanada und Mexiko entwickelt, um eine Reihe von Richtlinien und Standards festzulegen, die die Erfassung und Analyse von Betriebsstatistiken in Nordamerika ermöglichen.

Die Small Business Administration (SBA) in den USA ist dafür verantwortlich, eine Liste von Standards und Merkmalen zu erstellen, die Unternehmen erfüllen müssen, um als KMU zu gelten. Die Liste richtet sich nicht speziell an KMU, da sie sich hauptsächlich auf kleinere Unternehmen bezieht.

Die meisten KMU müssen jedoch alle in der Liste aufgeführten Gesetze und Richtlinien einhalten, was auch die von der NAICS festgelegten Anforderungen und Betriebsregeln berücksichtigt. Dies ist wichtig, da viele kleinere Unternehmen staatliche Aufträge und Finanzmittel beantragen können, sofern sie alle erforderlichen Codes erfüllen.

Die USA haben auch eine spezifische Definition von KMU basierend auf der Branche, in der sie tätig sind. Wenn beispielsweise ein Unternehmen Teil des verarbeitenden Gewerbes ist, kann es als KMU eingestuft werden, wenn es maximal 500 Mitarbeiter hat, aber ein Unternehmen beteiligt ist im Großhandel kann es nur 100 geben. Auch zwischen den Branchen gibt es Unterschiede. In der Bergbauindustrie können beispielsweise Unternehmen, die Nickel- oder Kupfererz abbauen, bis zu 1.500 Mitarbeiter beschäftigen, während ein Silberbergbauunternehmen nur maximal 250 Mitarbeiter beschäftigen kann, um als KMU zu gelten.

Kanadische KMU

In Kanada sind KMU Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern. Unternehmen mit 500 oder mehr Mitarbeitern gelten ausschließlich als Großunternehmen. Industry Canada - eine Organisation, die sich für das Wirtschafts- und Branchenwachstum in Kanada einsetzt - geht davon aus, dass kleine Unternehmen weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen, sofern das Unternehmen Waren produziert. Der Grenzwert für kleine Unternehmen, die Dienstleistungen erbringen, liegt bei 49 oder weniger Mitarbeitern. Unternehmen, die irgendwo zwischen diesen Grenzwerten für die Mitarbeiterzahl liegen, gelten als KMU.

Eine andere Organisation, Statistics Canada, die Nachforschungen anstellt und Daten zu Unternehmen und Handel im Land sammelt, entspricht der Anforderung, dass KMU nicht mehr als 499 Mitarbeiter beschäftigen. Auf der Grundlage von Untersuchungen und gesammelten Daten wird jedoch auch festgelegt, dass KMU einen Bruttoumsatz von weniger als 50 Millionen US-Dollar erzielen. Umsatz gegenüber Einkommen Umsatz gegenüber Einkommen. Dieser Leitfaden bietet einen Überblick über die Hauptunterschiede zwischen Umsatz und Einkommen. Der Umsatz ist der Umsatzbetrag, den ein Unternehmen durch die Erbringung von Dienstleistungen oder den Verkauf von Produkten verdient (die "oberste Zeile"). Einkommen kann manchmal als Umsatz oder Nettoeinkommen verwendet werden.

Zusammenfassung

Weltweit machen kleine und mittlere Unternehmen einen erheblichen Teil der Gesamtzahl der globalen Unternehmen aus. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jedes Land - sowie die Branchen und Sektoren in ihnen - unterschiedliche Ähnlichkeiten für ein KMU haben kann, obwohl es Ähnlichkeiten gibt.

Verwandte Lesungen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling and Valuation Analyst). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um jeden zu einem erstklassigen Finanzanalysten zu machen. Um Ihr Wissen über Finanzanalysen weiter zu erlernen und weiterzuentwickeln, empfehlen wir die folgenden zusätzlichen Finanzressourcen:

  • Geschäftstreiber Geschäftstreiber Geschäftstreiber sind die wichtigsten Inputs und Aktivitäten, die die operativen und finanziellen Ergebnisse eines Unternehmens bestimmen. Häufige Beispiele für Geschäftstreiber
  • KPIs für Arbeitskräfte KPIs für Arbeitskräfte Wie können wir die Arbeitskräfte überwachen? Regierungen und Ökonomen beziehen sich normalerweise auf drei Hauptkennzahlen (KPIs), um die Stärke der Arbeitskräfte eines Landes zu bewerten
  • Marktkapitalisierung Marktkapitalisierung Die Marktkapitalisierung (Market Cap) ist der jüngste Marktwert der ausstehenden Aktien eines Unternehmens. Die Marktkapitalisierung entspricht dem aktuellen Aktienkurs multipliziert mit der Anzahl der ausgegebenen Aktien. Die Investorengemeinschaft verwendet häufig den Marktkapitalisierungswert, um Unternehmen einzustufen
  • Bewertungsmethoden Bewertungsmethoden Bei der Bewertung eines Unternehmens als Unternehmensfortführung werden drei Hauptbewertungsmethoden verwendet: DCF-Analyse, vergleichbare Unternehmen und Präzedenzfalltransaktionen. Diese Bewertungsmethoden werden in den Bereichen Investment Banking, Aktienanalyse, Private Equity, Unternehmensentwicklung, Fusionen und Übernahmen, Leveraged Buyouts und Finanzen eingesetzt

Empfohlen

Was kostet die Auftragskalkulation?
Was ist Moral Hazard?
Was ist ein variabler Zinssatz?