Was ist ein Abschlusseintrag?

Ein abschließender Eintrag ist ein Journaleintrag. Handbuch für Journaleinträge Journaleinträge sind die Bausteine ​​der Buchhaltung, von der Berichterstellung bis zur Prüfung von Journaleinträgen (die aus Belastungen und Gutschriften bestehen). Ohne ordnungsgemäße Journaleinträge wäre der Jahresabschluss der Unternehmen ungenau und völlig durcheinander. Dies erfolgt am Ende eines Rechnungszeitraums. Geschäftsjahr (GJ) Ein Geschäftsjahr (GJ) ist ein Zeitraum von 12 Monaten oder 52 Wochen, der von Regierungen und Unternehmen für Rechnungslegungszwecke zur Erstellung von Jahresfinanzberichten verwendet wird. Ein Geschäftsjahr (FY) folgt nicht unbedingt auf das Kalenderjahr. Es kann ein Zeitraum wie der 1. Oktober 2009 bis 30. September 2010 sein, um Guthaben von einem temporären Konto auf ein permanentes Konto zu übertragen.

Unternehmen verwenden Abschlussbuchungen, um die Salden temporärer Konten - Konten, die Salden über einen einzelnen Abrechnungszeitraum anzeigen - auf Null zurückzusetzen. Auf diese Weise verschiebt das Unternehmen diese Salden auf permanente Konten in der Bilanz. Bilanz Die Bilanz ist einer der drei Grundabschlüsse. Diese Aussagen sind sowohl für die Finanzmodellierung als auch für die Rechnungslegung von entscheidender Bedeutung. Die Bilanz zeigt die Bilanzsumme des Unternehmens und wie diese Vermögenswerte entweder durch Fremd- oder Eigenkapital finanziert werden. Aktiva = Passiva + Eigenkapital. Diese permanenten Konten zeigen die langjährigen Finanzdaten eines Unternehmens.

Eintragsthema schließen

Erfahren Sie mehr über Buchhaltungsprozesse im Kurs "Accounting Fundamentals" von Finance!

Temporäre Konten

Temporäre Konten sind Konten im Hauptbuch Hauptbuch In der Buchhaltung ist ein Hauptbuch (GL) eine Aufzeichnung aller vergangenen Transaktionen eines Unternehmens, die nach Konten organisiert sind. Hauptbuchkonten (GL) enthalten alle sie betreffenden Debit- und Kredittransaktionen. Darüber hinaus enthalten sie detaillierte Informationen zu jeder Transaktion, mit denen Transaktionen über einen einzigen Abrechnungszeitraum akkumuliert werden. Die Salden dieser Konten werden schließlich zur Erstellung der Gewinn- und Verlustrechnung verwendet. Gewinn- und Verlustrechnung Die Gewinn- und Verlustrechnung ist einer der Kernabschlüsse eines Unternehmens, in dem die Gewinne und Verluste über einen bestimmten Zeitraum ausgewiesen werden. Der Gewinn oder Verlust wird ermittelt, indem alle Einnahmen und Ausgaben von den betrieblichen und nicht betrieblichen Tätigkeiten abgezogen werden.Diese Aussage ist eine von drei Aussagen, die sowohl in der Unternehmensfinanzierung (einschließlich Finanzmodellierung) als auch im Rechnungswesen verwendet werden. am Ende des Geschäftsjahres.

Die Gewinn- und Verlustrechnung ist ein Jahresabschluss, der zur Darstellung der finanziellen Leistung und Aktivitäten eines Unternehmens über ein einziges Geschäftsjahr verwendet wird. Aus diesem Grund wird die Datumsangabe in der jährlichen Gewinn- und Verlustrechnung als „Jahresende“ geschrieben.

Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für die jährliche Gewinn- und Verlustrechnung 2017 von Amazon. Sie können sehen, dass das Datum als „Jahr zum 31. Dezember, JJJJ“ geschrieben ist.

Abschlussbuchung - Gewinn- und Verlustrechnung für temporäre KontenQuelle: Amazon.com

Erfahren Sie, wie Sie Finanzberichte im kostenlosen Kurs für Finanzberichte von Finance lesen!

Wie bereits erwähnt, bestehen temporäre Konten im Hauptbuch aus Gewinn- und Verlustrechnungskonten wie Umsatzerlösen. Umsatzerlöse sind die Einnahmen, die ein Unternehmen aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt. In der Buchhaltung können und werden die Begriffe "Umsatz" und "Umsatz" synonym verwendet, um dasselbe zu bedeuten. Einnahmen bedeuten nicht unbedingt Bargeld. oder Spesenabrechnungen. Wenn die Gewinn- und Verlustrechnung zum Jahresende veröffentlicht wird, werden die Salden dieser Konten in die Gewinnübersicht übertragen, die auch ein temporäres Konto ist.

Die Ertragsübersicht wird verwendet, um die Salden von temporären Konten auf einbehaltene Gewinne zu übertragen. Gewinnrücklagen Die Formel Gewinnrücklagen repräsentiert alle kumulierten Nettoerträge, die mit allen an die Aktionäre gezahlten Dividenden verrechnet werden. Die Gewinnrücklagen sind Teil des Eigenkapitals in der Bilanz und stellen den Teil des Unternehmensgewinns dar, der nicht als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet wird, sondern der Wiederanlage vorbehalten ist. Dies ist ein dauerhaftes Konto in der Bilanz.

Einkommen Zusammenfassung

Die Einkommensübersicht ist ein temporäres Konto, auf dem Abschlussbuchungen vorgenommen werden.

Alle temporären Konten müssen am Ende des Abrechnungszeitraums auf Null zurückgesetzt werden. Zu diesem Zweck werden ihre Guthaben auf das Einkommensübersichtskonto geleert. Das Einkommensübersichtskonto überträgt dann den Nettosaldo aller temporären Konten auf die Gewinnrücklagen, die ein dauerhaftes Konto in der Bilanz sind.

Permanente Konten

Permanente Konten sind Konten, die die langjährige Finanzlage eines Unternehmens anzeigen. Bilanzkonten sind permanente Konten. Diese Konten übertragen ihre Salden über mehrere Abrechnungsperioden.

Um dies besser zu verstehen, können wir uns ein Konto wie das Inventar ansehen. Inventar Inventar ist ein in der Bilanz ausgewiesenes Umlaufvermögen, das aus allen Rohstoffen, unfertigen Erzeugnissen und Fertigwaren besteht, die ein Unternehmen angesammelt hat. Es wird oft als das illiquide aller kurzfristigen Vermögenswerte angesehen - daher wird es bei der schnellen Verhältnisberechnung vom Zähler ausgeschlossen. . Unten finden Sie einen Auszug aus der Jahresbilanz 2017 von Amazon.

Abschlussbuchung - Permanente KontenbilanzQuelle: amazon.com

Erfahren Sie, wie Sie Finanzberichte im kostenlosen Kurs für Finanzberichte von Finance lesen!

In der Bilanz wird eine Momentaufnahme eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt erfasst. Wenn wir uns diese Bilanz ansehen, können wir Folgendes beobachten:

  1. Am 31. Dezember 2016 meldete Amazon Lagerbestände in Höhe von 11.461 Mio. USD. Dieser Betrag wurde auf Anfang 2017 vorgetragen.
  2. Am 31. Dezember 2017 veröffentlichte Amazon Lagerbestände in Höhe von 16.047 Mio. USD.
  3. Amazon erhöhte seine Lagerbestände im Jahr 2017 um 4.586 Millionen US-Dollar, um den am 31. Dezember 2017 ausgewiesenen Saldo zu erreichen.

Wenn wir es so betrachten, können wir sehen, dass Inventory ein permanentes Konto ist, das Salden über mehrere Abrechnungsperioden hinweg vorträgt.

Beispiel eines abschließenden Eintrags

Nachfolgend finden Sie Beispiele für Abschlussbuchungen, bei denen die temporären Konten in der Gewinn- und Verlustrechnung auf Null gesetzt und die Salden auf das permanente Gewinnrücklagenkonto übertragen werden. Dies erfolgt über das Einkommensübersichtskonto.

1. Schließen Sie die Einnahmenkonten

Verrechnen Sie den Saldo der Einnahmen. Einnahmen Einnahmen sind der Wert aller Verkäufe von Waren und Dienstleistungen, die von einem Unternehmen in einem Zeitraum erfasst wurden. Umsatzerlöse (auch als Umsatzerlöse oder Erträge bezeichnet) bilden den Beginn der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens und werden häufig als „Top Line“ eines Unternehmens angesehen. Konto durch Belastung der Einnahmen und Gutschrift der Einkommensübersicht.

Abschluss schließen - Einnahmen schließen

2. Schließen Sie die Spesenabrechnungen

Verrechnen Sie den Saldo der Ausgabenkonten, indem Sie die Einnahmenübersicht belasten und die entsprechenden Ausgaben gutschreiben.

Eintrag schließen - Ausgaben schließen

3. Schließen Sie die Einkommensübersicht

Schließen Sie das Konto mit der Einkommensübersicht, indem Sie die Einkommensübersicht belasten und die Gewinnrücklagen gutschreiben.

Abschluss schließen - Einkommensübersicht schließen

4. Dividenden schließen

Dividenden schließen Dividende Eine Dividende ist ein Anteil des Gewinns und der Gewinnrücklagen, den ein Unternehmen an seine Aktionäre auszahlt. Wenn ein Unternehmen einen Gewinn erzielt und Gewinnrücklagen ansammelt, können diese entweder in das Geschäft reinvestiert oder als Dividende an die Aktionäre ausgezahlt werden. Konto durch Belastung von Gewinnrücklagen und Gutschrift von Dividenden.

Closing Entry - Dividenden schließen

Zusätzliche Ressourcen

Vielen Dank, dass Sie den Abschlussleitfaden von Finance gelesen haben. Das Corporate Finance Institute verfügt über weitere Ressourcen, mit denen Sie Ihr Wissen erweitern und Ihre Karriere vorantreiben können! Schauen Sie sich die folgenden Links an:

  • Grundlagen der Rechnungslegung
  • Einführung in die Unternehmensfinanzierung
  • Rechnungslegungsgleichung Rechnungslegungsgleichung Die Rechnungslegungsgleichung ist ein Grundprinzip der Rechnungslegung und ein grundlegendes Element der Bilanz. Aktiva = Passiva + Eigenkapital. Diese Gleichung bildet die Grundlage für die doppelte Buchführung und hebt die Struktur der Bilanz hervor.
  • Verknüpfung der Abschlüsse Wie sind die 3 Abschlüsse verknüpft? Wie sind die 3 Abschlüsse miteinander verknüpft? Wir erklären, wie die drei Abschlüsse für die Finanzmodellierung und -bewertung in Excel miteinander verknüpft werden. Zusammenhänge von Nettogewinn und Gewinnrücklagen, PP & E, Abschreibungen, Investitionen, Betriebskapital, Finanzierungstätigkeit und Kassenbestand

Empfohlen

Was ist die Matrix der Boston Consulting Group (BCG)?
Was ist das Gesetz von Little?
Was ist eine Eigenkapitalerklärung?