Was ist Nettoexport?

Der Nettoexport ist die Differenz zwischen dem Wert der Importe eines Landes und dem Wert der Exporte. Es kann entweder positiv oder negativ sein.

Netto-Export

Zusammenfassung

  • Der Nettoexport ist die Differenz zwischen dem Wert der Exporte eines Landes und seinen Importen.
  • Der Nettoexportwert kann entweder positiv (Handelsüberschuss) oder negativ (Handelsdefizit) sein.
  • Die Nettoexportvariable wird verwendet, um das BIP eines Landes zu berechnen.

Positiver vs. negativer Nettoexport

Eine positive Nettoexportzahl zeigt den Handelsüberschuss eines Landes. Dies bedeutet, dass der Wert der Importe der Nation niedriger ist als der Wert ihrer Exporte. Ein Land mit einem Handelsüberschuss erhält mehr Geld von einem ausländischen Markt als es ausgibt.

Eine negative Nettoexportzahl ist ein Handelsdefizit für ein bestimmtes Land. Dies bedeutet, dass der Gesamtwert der Importe des Landes größer ist als der Gesamtwert seiner Exporte. Ein Land mit einem Handelsdefizit gibt mehr Geld für einen Auslandsmarkt aus. Bilaterales Abkommen Ein bilaterales Abkommen, auch Clearing-Handel oder Nebengeschäft genannt, bezieht sich auf ein Abkommen zwischen Parteien oder Staaten, das darauf abzielt, Handelsdefizite auf einem zu halten, als es macht.

So berechnen Sie den Nettoexport

Der Nettoexport eines Landes kann wie folgt berechnet werden:

Nettoexporte = Wert der Exporte - Wert der Importe

Wo:

  • Der Wert der Exporte ist der Geldbetrag, den ein bestimmtes Land für Waren und Dienstleistungen generiert. Produkte und Dienstleistungen Ein Produkt ist ein materieller Gegenstand, der zum Erwerb, zur Aufmerksamkeit oder zum Verbrauch auf den Markt gebracht wird, während eine Dienstleistung ein immaterieller Gegenstand ist, aus dem er entsteht von einem ausländischen Markt.
  • Der Wert der Importe ist der Geldbetrag, den die Nation für Dienstleistungen und Waren aus anderen Ländern ausgegeben hat.

Nehmen wir zum Beispiel an, Malaysia exportiert Gummi im Wert von 1,89 Milliarden US-Dollar und importiert Gummi im Wert von 250 Millionen US-Dollar und Benzin im Wert von 390 Millionen US-Dollar aus Indonesien.

Nach der obigen Formel wird der Nettoexport Malaysias wie folgt berechnet:

Nettoexport = 1,89 Mrd. USD - (250 Mio. USD + 390 Mio. USD) = 1,89 Mrd. USD - 640 Mio. USD

Nettoexport = 1,25 Milliarden US-Dollar

Malaysias Nettoexporte belaufen sich auf 1,25 Milliarden US-Dollar .

Bedeutung des Nettoexports

  • Die Nettoexportvariable ist sehr wichtig für die Berechnung des BIP eines Landes. Ein Handelsüberschuss ermöglicht es, dem BIP des Landes Nettoexporte hinzuzufügen.
  • Nettoexporte können auch als Maß für die finanzielle Gesundheit eines Landes dienen. Ein Land mit einem hohen Exportwert generiert Einkommen aus anderen Ländern. Es stärkt die finanzielle Leistungsfähigkeit dieses Landes, da der Geldzufluss ihm die Möglichkeit gibt, mit anderen Ländern Handel zu treiben.

Wie sich die Nettoexporte auf das BIP auswirken

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist eine Berechnung des Marktwerts aller Endprodukte und Dienstleistungen, die ein Land in einem bestimmten Zeitraum erzeugt. Es gibt drei Möglichkeiten, das BIP eines Landes zu bestimmen oder zu berechnen. Sie beinhalten:

  • Produktionsansatz (oder Output- oder Mehrwertansatz)
  • Einkommensansatz
  • Ausgabenansatz (am häufigsten)

Ausgabenansatz

Die Ausgabenmethode ist ein System zur Messung des Bruttoinlandsprodukts (BIP), das Verbrauch, Investitionen, Staatsausgaben und Nettoexporte umfasst. Der Ansatz liefert das nominale BIP Das nominale BIP im Vergleich zum realen BIP Das nominale Bruttoinlandsprodukt (BIP) und das reale BIP quantifizieren beide den Gesamtwert aller in einem Land in einem Jahr produzierten Waren. Das reale BIP ist jedoch inflationsbereinigt, das nominale BIP jedoch nicht. , die dann modifiziert werden muss, um der Inflation Rechnung zu tragen und damit das tatsächliche BIP zu produzieren.

Es gibt vier kumulierte Hauptausgaben für die Berechnung des BIP: den Verbrauch der privaten Haushalte, die Staatsausgaben für Waren und Dienstleistungen, Unternehmensinvestitionen und Nettoexporte (die den Exporten abzüglich der Importe von Waren und Dienstleistungen entsprechen).

Berechnung des BIP nach dem Ausgabenansatz

BIP = C + I + G + (X - M)

Wo:

  • C - Konsumausgaben für Waren und Dienstleistungen
  • I - Investorenausgaben für Investitionsgüter
  • G - Staatsausgaben für öffentliche Güter und Dienstleistungen
  • X - Exporte
  • M - Importe

Beispiel

Angesichts der folgenden Informationen zu Land X:

  1. Die Konsumausgaben für das erste Quartal des Jahres betrugen 950.000 USD;
  2. Die Anlageinvestitionen in die Wirtschaft beliefen sich auf 359.000 USD (bestehend aus 140.000 USD für Wohnimmobilien, 90.000 USD für den Kauf von Ausrüstung und 129.000 USD für Investitionen in Vorräte).
  3. Die Staatsausgaben beliefen sich auf 600.000 USD;
  4. Exportierte Produkte im Wert von 540.000 USD; und
  5. Importierte Waren im Wert von 290.000 USD.

Berechnen Sie den Nettoexport des Landes und sein BIP:

Nettoexport = 540.000 USD - 290.000 USD

Nettoexport = 250.000 USD

BIP = 950.000 USD + 359.000 USD + 600.000 USD + 250.000 USD

BIP = 2,159 Mio. USD

Land X weist einen Handelsüberschuss (Nettoexport) von 250.000 USD aus , und sein BIP beträgt 2,159 Mio. USD .

Mehr Ressourcen

Finance bietet die CBCA-Zertifizierung (Certified Banking & Credit Analyst) an. Die CBCA-Akkreditierung (Certified Banking & Credit Analyst) ist ein globaler Standard für Kreditanalysten, der Finanzen, Rechnungswesen, Kreditanalyse, Cashflow-Analyse, Covenant-Modellierung und Darlehen umfasst Rückzahlungen und mehr. Zertifizierungsprogramm für diejenigen, die ihre Karriere auf die nächste Stufe bringen möchten. Um weiter zu lernen und Ihre Karriere voranzutreiben, sind die folgenden Ressourcen hilfreich:

  • Handelsbilanz Handelsbilanz (BOT) Die Handelsbilanz (BOT), auch Handelsbilanz genannt, bezieht sich auf die Differenz zwischen dem Geldwert der Importe und Exporte eines Landes über einen bestimmten Zeitraum. Eine positive Handelsbilanz zeigt einen Handelsüberschuss an, während eine negative Handelsbilanz ein Handelsdefizit anzeigt.
  • Gesamtangebot und -nachfrage Gesamtangebot und -nachfrage Das Gesamtangebot und die Gesamtnachfrage beziehen sich auf das Konzept von Angebot und Nachfrage, werden jedoch auf makroökonomischer Ebene angewendet. Das Gesamtangebot und die Gesamtnachfrage werden sowohl gegen das Gesamtpreisniveau in einer Nation als auch gegen die Gesamtmenge der ausgetauschten Waren und Dienstleistungen aufgetragen
  • BIP-Formel BIP-Formel Die BIP-Formel besteht aus Konsum, Staatsausgaben, Investitionen und Nettoexporten. In diesem Leitfaden wird die BIP-Formel in Schritte unterteilt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist der Geldwert aller in einem Land während eines bestimmten Zeitraums produzierten Wirtschaftsgüter und -dienstleistungen in lokaler Währung.
  • Bruttosozialprodukt Das Bruttosozialprodukt Das Bruttosozialprodukt (BSP) ist ein Maß für den Wert aller Waren und Dienstleistungen, die von den Einwohnern und Unternehmen eines Landes hergestellt werden. Es schätzt den Wert der Endprodukte und Dienstleistungen, die von den Einwohnern eines Landes hergestellt werden, unabhängig vom Produktionsstandort.

Empfohlen

Was ist eine private Firma?
Was ist das Betriebsergebnis (NOI)?
Wie hoch ist die Engagementrate?