Was sind Zinssteuerschilde?

Der Begriff „Zinssteuerschild“ bezieht sich auf die reduzierten Ertragsteuern, die durch Abzüge vom steuerpflichtigen Einkommen vom Zinsaufwand eines Unternehmens verursacht werden. Zinsaufwand Der Zinsaufwand entsteht aus einem Unternehmen, das durch Fremd- oder Kapitalpachtverträge finanziert. Zinsen werden in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen, können aber auch über den Schuldenplan berechnet werden. Der Zeitplan sollte alle wichtigen Schulden eines Unternehmens in seiner Bilanz umreißen und die Zinsen durch Multiplikation der Schulden berechnen. Zum Beispiel gibt es Fälle, in denen Hypotheken einen Zinssteuerschutz für Käufer haben können, da die Hypothekenzinsen vom Einkommen abziehbar sind. Eines der Hauptziele von Unternehmen ist es, ihre Steuerschuld so weit wie möglich zu reduzieren. Zinssteuerschilde ermutigen Unternehmen, Projekte mit Schulden zu finanzieren, da die an Eigenkapitalinvestoren gezahlten Dividenden nicht abzugsfähig sind.

Zinssteuerschild Thema

Bewertung des Zinssteuerschildes

Bei der Bewertung des Zinssteuerschilds wird der Wert des Unternehmens aktiviert und die Steuervorteile der Schulden begrenzt. Zinsaufwendungen gelten als steuerlich absetzbar, daher sind Steuerschilde sehr wichtig, da Unternehmen von der Strukturierung solcher Vereinbarungen profitieren können. Der Zinssteuerschild ist positiv, wenn das EBIT höher ist als die Zinszahlung. Es ist auch wichtig zu beachten, dass der Wert des Zinssteuerschilds der Barwert aller Zinssteuerschilde ist.

Steuerschild für Einzelpersonen

Einzelpersonen können auch den Steuerschild nutzen. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie ein Haus mit einem Darlehen oder einer Hypothek kaufen möchten. Wenn Sie ein Haus mit einer Hypothek erhalten, sind die Zinsaufwendungen steuerlich absetzbar, was bedeutet, dass die Person davon profitieren kann, da dies mit ihrem steuerpflichtigen Einkommen verrechnet werden kann. Dadurch können Sie die Steuerschuld reduzieren.

Es ist wichtig zu verstehen, wie ein Zinssteuerschild funktioniert, da er als wesentlicher Bestandteil der Unternehmensbewertung angesehen wird. Jedes Land ist unterschiedlich, was den Zinssteuerschutz betrifft, den Einzelpersonen und Unternehmen erhalten können. Letztendlich hängen die Leistungen vom Cashflow und dem Gesamtsteuersatz des Steuerpflichtigen ab. Die Regierungen bieten Zinssteuerschilde an, um mehr Investitionen für Unternehmen und Einzelpersonen sowie für Einzelpersonen zu fördern

Zusätzliche Ressourcen

Informationen zum weiteren Lernen und Fortschreiten Ihrer Karriere finden Sie in den folgenden Finanzressourcen

  • Steuerschild Steuerschild Ein Steuerschild ist ein zulässiger Abzug vom steuerpflichtigen Einkommen, der zu einer Reduzierung der geschuldeten Steuern führt. Der Wert dieser Schilde hängt vom effektiven Steuersatz für das Unternehmen oder die Einzelperson ab. Gemeinsame Aufwendungen, die abzugsfähig sind, umfassen Abschreibungen, Hypothekenzahlungen und Zinsaufwendungen
  • Schuldenkosten Schuldenkosten Die Schuldenkosten sind die Rendite, die ein Unternehmen seinen Schuldnern und Gläubigern bietet. Die Fremdkapitalkosten werden in WACC-Berechnungen für die Bewertungsanalyse verwendet.
  • Was ist WACC?
  • Was ist Finanzmodellierung? Was ist Finanzmodellierung? Finanzmodellierung wird in Excel durchgeführt, um die finanzielle Leistung eines Unternehmens vorherzusagen. Überblick darüber, was Finanzmodellierung ist, wie und warum ein Modell erstellt wird.

Empfohlen

Was ist Lieferantenfinanzierung?
Was ist Zahlungsbilanz?
Was sind Zinsfutures?