Was ist eine Rendite?

Eine Rendite (ROR) ist der Gewinn oder Verlust einer Investition über einen bestimmten Zeitraum. Mit anderen Worten, die Rendite ist der Gewinn. Kapitalgewinnrendite Kapitalgewinnrendite (CGY) ist die Preissteigerung einer Anlage oder eines Wertpapiers, ausgedrückt als Prozentsatz. Da die Berechnung der Kapitalgewinnrendite den Marktpreis eines Wertpapiers über die Zeit umfasst, kann sie zur Analyse der Schwankung des Marktpreises eines Wertpapiers verwendet werden. Siehe Berechnung und Beispiel (oder Verlust) im Vergleich zu den Kosten einer Erstinvestition, normalerweise ausgedrückt in Form eines Prozentsatzes. Wenn der ROR positiv ist, wird er als Gewinn betrachtet, und wenn der ROR negativ ist, spiegelt er einen Verlust der Investition wider.

Video Erklärung der Rendite

Sehen Sie sich dieses kurze Video an, um schnell die wichtigsten in diesem Handbuch behandelten Konzepte zu verstehen, einschließlich der Definition der Rendite, der Formel zur Berechnung des ROR und des annualisierten ROR sowie Beispielberechnungen.

Formel für die Rendite

Die Standardformel zur Berechnung des ROR lautet wie folgt:

Formel für die Rendite

Beachten Sie, dass alle während der Haltedauer der Anlage erzielten Gewinne in die Formel aufgenommen werden sollten. Wenn eine Aktie beispielsweise 10 USD kostet und ihr aktueller Preis 15 USD beträgt und eine Dividende von 1 USD während des Berichtszeitraums gezahlt wird, sollte die Dividende in die ROR-Formel aufgenommen werden. Es würde wie folgt berechnet:

(($ 15 + $ 1 - $ 10) / $ 10) x 100 = 60%

Beispiel für die Berechnung der Rendite

Adam ist ein Privatanleger und beschließt, 10 Aktien von Unternehmen A zu einem Stückpreis von 20 USD zu kaufen. Adam hält zwei Jahre lang Aktien der Gesellschaft A. In diesem Zeitraum zahlte Unternehmen A eine jährliche Dividende von 1 USD pro Aktie. Nachdem Adam sie zwei Jahre lang gehalten hat, beschließt er, alle 10 Aktien von Unternehmen A zu einem Ex-Dividenden-Preis von 25 USD zu verkaufen. Adam möchte die Rendite während der zwei Jahre bestimmen, in denen er die Aktien besaß.

Um die Rendite zu bestimmen, berechnen Sie zunächst die Höhe der Dividenden, die er über den Zweijahreszeitraum erhalten hat:

10 Aktien x (1 USD jährliche Dividende x 2) = 20 USD Dividenden aus 10 Aktien

Berechnen Sie als Nächstes, für wie viel er die Aktien verkauft hat:

10 Aktien x 25 USD = 250 USD (Gewinn aus dem Verkauf von 10 Aktien)

Bestimmen Sie schließlich, wie viel es Adam gekostet hat, 10 Aktien von Unternehmen A zu kaufen:

10 Aktien x 20 USD = 200 USD (Kosten für den Kauf von 10 Aktien)

Stecken Sie alle Zahlen in die Formel für die Rendite:

= ((250 USD + 20 USD - 200 USD) / 200 USD) x 100 = 35%

Daher erzielte Adam über einen Zeitraum von zwei Jahren eine Rendite von 35% auf seine Aktien.

Annualisierte Rendite

Beachten Sie, dass die reguläre Rendite den Gewinn oder Verlust einer Investition in Prozent über einen beliebigen Zeitraum beschreibt. Der annualisierte ROR, auch als Compound Annual Growth Rate (CAGR) bezeichnet, steht für die Compound Annual Growth Rate. Es ist ein Maß für die jährliche Wachstumsrate einer Investition im Zeitverlauf, wobei der Effekt der Aufzinsung berücksichtigt wird. ist die Rendite einer Investition über jedes Jahr.

Formel für annualisierte ROR

Die Formel für die annualisierte ROR lautet wie folgt:

Formel für die annualisierte Rendite

Ähnlich wie bei der einfachen Rendite sollten alle Gewinne, die während der Haltedauer dieser Investition erzielt wurden, in die Formel aufgenommen werden.

Beispiel für eine annualisierte Rendite

Lassen Sie uns das obige Beispiel noch einmal betrachten und den annualisierten ROR bestimmen. Denken Sie daran, dass Adam 10 Aktien zu einem Preis pro Einheit von 20 USD gekauft, 1 USD Dividende pro Aktie pro Jahr erhalten und die Aktien nach zwei Jahren zu einem Preis von 25 USD verkauft hat. Der annualisierte ROR wäre wie folgt:

(($ 250 + $ 20) / $ 200) 1/2 - 1 = 16,1895%

Daher erzielte Adam eine annualisierte Rendite von 16,1895% auf seine Investition.

Alternative Renditemaßnahmen

Rückkehr kann für verschiedene Menschen unterschiedliche Bedeutungen haben, und es ist wichtig, den Kontext der Situation zu kennen, um zu verstehen, was sie bedeuten. Zusätzlich zu den oben genannten Methoden zur Messung der Rendite gibt es verschiedene andere Arten von Formeln.

Übliche alternative Renditemessungen sind:

  • Interne Rendite (IRR) Interne Rendite (IRR) Die interne Rendite (IRR) ist der Abzinsungssatz, der den Barwert (NPV) eines Projekts auf Null setzt. Mit anderen Worten, es ist die erwartete durchschnittliche jährliche Rendite, die mit einem Projekt oder einer Investition erzielt wird.
  • Eigenkapitalrendite (ROE) Die Eigenkapitalrendite (ROE) Die Eigenkapitalrendite (ROE) ist ein Maß für die Rentabilität eines Unternehmens, bei dem die jährliche Rendite (Nettogewinn) eines Unternehmens geteilt durch den Wert des gesamten Eigenkapitals (dh 12%) berechnet wird. . Der ROE kombiniert die Gewinn- und Verlustrechnung und die Bilanz, wenn der Nettogewinn oder -gewinn mit dem Eigenkapital verglichen wird.
  • Kapitalrendite (ROA) Kapitalrendite & ROA-Formel ROA-Formel. Der Return on Assets (ROA) ist eine Art von Return on Investment (ROI), die die Rentabilität eines Unternehmens im Verhältnis zu seiner Bilanzsumme misst. Dieses Verhältnis gibt an, wie gut ein Unternehmen abschneidet, indem es den Gewinn (Nettogewinn), den es erzielt, mit dem Kapital vergleicht, das es in Vermögenswerte investiert.
  • Return on Investment (ROI) Der Return on Investment (ROI) Der Return on Investment (ROI) ist ein Leistungsmaß, mit dem die Rendite einer Investition bewertet oder die Effizienz verschiedener Anlagen verglichen wird.
  • Kapitalrendite (ROIC) Die Kapitalrendite (ROIC) ist ein Rentabilitäts- oder Leistungsmaß für die Rendite derjenigen, die Kapital bereitstellen, nämlich der Anleihegläubiger und Aktionäre des Unternehmens. Der ROIC eines Unternehmens wird häufig mit seinem WACC verglichen, um festzustellen, ob das Unternehmen Wert schafft oder zerstört.

Mehr Ressourcen

Finance ist der offizielle Anbieter der FMVA®-Zertifizierung für Financial Modeling & Valuation Analyst (FMVA). Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um Finanzanalysten Fähigkeiten zur Bewertungsmodellierung beizubringen. Um Ihre Karriere weiter voranzutreiben, sind diese zusätzlichen Ressourcen hilfreich:

  • Investieren: Ein Leitfaden für Anfänger Investieren: Ein Leitfaden für Anfänger Der Leitfaden Investieren für Anfänger von Finance vermittelt Ihnen die Grundlagen des Investierens und den Einstieg. Erfahren Sie mehr über verschiedene Strategien und Techniken für den Handel und über die verschiedenen Finanzmärkte, in die Sie investieren können.
  • Unlevered Beta (Asset Beta) Unlevered Beta / Asset Beta Unlevered Beta (Asset Beta) ist die Volatilität der Renditen eines Unternehmens, ohne die finanzielle Hebelwirkung zu berücksichtigen. Es berücksichtigt nur sein Vermögen. Es vergleicht das Risiko eines nicht gehebelten Unternehmens mit dem Marktrisiko. Es wird berechnet, indem das Beta des Eigenkapitals durch 1 plus steuerlich bereinigte Schulden gegenüber dem Eigenkapital dividiert wird
  • Basispunkte (bps) Basispunkte (BPS) Basispunkte (BPS) sind die häufig verwendete Metrik zur Messung von Zinsänderungen. Ein Basispunkt ist ein Hundertstel Prozent. Siehe Beispiele. Diese Metrik
  • Technische Analyse: Ein Leitfaden für Anfänger Technische Analyse - Ein Leitfaden für Anfänger Die technische Analyse ist eine Form der Investitionsbewertung, bei der vergangene Preise analysiert werden, um zukünftige Preisbewegungen vorherzusagen. Technische Analysten sind der Ansicht, dass die kollektiven Maßnahmen aller Marktteilnehmer alle relevanten Informationen genau widerspiegeln, und weisen Wertpapieren daher kontinuierlich einen fairen Marktwert zu.

Empfohlen

Was ist Lieferantenfinanzierung?
Was ist Zahlungsbilanz?
Was sind Zinsfutures?