Was ist ein Betriebshaushalt?

Ein Betriebsbudget besteht aus allen Einnahmen. Umsatzerlöse Umsatzerlöse sind die Einnahmen, die ein Unternehmen aus dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen erzielt. In der Buchhaltung können und werden die Begriffe "Umsatz" und "Umsatz" synonym verwendet, um dasselbe zu bedeuten. Einnahmen bedeuten nicht unbedingt Bargeld. und Ausgaben Ausgaben Eine Ausgabe ist eine Art von Ausgaben, die durch die Gewinn- und Verlustrechnung fließen und von den Einnahmen abgezogen werden, um zum Nettoergebnis zu gelangen. Aufgrund des Abgrenzungsprinzips in der Rechnungslegung werden Aufwendungen zum Zeitpunkt ihrer Entstehung erfasst, nicht unbedingt zum Zeitpunkt ihrer Bezahlung. über einen Zeitraum (in der Regel ein Viertel oder ein Jahr), in dem eine Gesellschaft eine Gesellschaft ist eine juristische Person, die von Einzelpersonen, Aktionären oder Aktionären mit dem Ziel gegründet wurde, gewinnorientiert zu arbeiten.Unternehmen dürfen Verträge abschließen, klagen und verklagt werden, Vermögen besitzen, Bundes- und Landessteuern überweisen und Geld von Finanzinstituten leihen. , Regierung (siehe US-Budget 2017) oder Organisation verwendet, um ihre Operationen zu planen. Ein Betriebsbudget wird vor einem Berichtszeitraum als Ziel oder Plan erstellt, den das Unternehmen voraussichtlich erreichen wird. Unten finden Sie ein Beispiel für eine herunterladbare Budgetvorlage und eine Erklärung zur Vorbereitung einer Vorlage.Unten finden Sie ein Beispiel für eine herunterladbare Budgetvorlage und eine Erklärung zur Vorbereitung einer Vorlage.Unten finden Sie ein Beispiel für eine herunterladbare Budgetvorlage und eine Erklärung zur Vorbereitung einer Vorlage.

Screenshot der Betriebsbudgetvorlage

Laden Sie eine kostenlose Kopie dieser Vorlage für das Betriebsbudget herunter.

Komponenten eines Betriebshaushalts

Die Hauptkomponenten eines Betriebsbudgets sind nachstehend aufgeführt. Jedes Unternehmen ist einzigartig und jede Branche hat ihre Nuancen, aber diese Elemente sind allgemein genug, um für die meisten Branchen zu gelten.

# 1 Umsatz

Der Umsatz wird normalerweise in seine Treiber und Komponenten unterteilt. Es ist möglich, den Umsatz für ein Jahr im Jahresvergleich (Jahr für Jahr) zu prognostizieren. Das Jahr steht für Jahr für Jahr und ist eine Art Finanzanalyse, die zum Vergleich von Zeitreihendaten verwendet wird. Nützlich für die Messung des Wachstums und die Erkennung von Trends. In der Regel sind jedoch weitere Details erforderlich, indem der Umsatz in die zugrunde liegenden Komponenten unterteilt wird.

Revenue Revenue Streams Revenue Streams sind die verschiedenen Quellen, aus denen ein Unternehmen mit dem Verkauf von Waren oder der Erbringung von Dienstleistungen Geld verdient. Die Arten von Einnahmen, die ein Unternehmen auf seinen Konten verbucht, hängen von den Arten der vom Unternehmen ausgeführten Aktivitäten ab. Siehe Kategorien und Beispiele Treiber umfassen normalerweise:

  • Volumen (Einheiten, Verträge, Kunden, Produkte usw.)
  • Preis (Durchschnittspreis, Stückpreis, Segmentpreis usw.)
# 2 Variable Kosten

Nach dem Umsatz werden in der Regel variable Kosten abgezogen. Diese Kosten werden als „variabel“ bezeichnet, da sie vom Umsatz abhängen und häufig als Prozentsatz des Umsatzes berechnet werden.

Variable Kosten Variable Kosten Variable Kosten sind Ausgaben, die proportional zum Waren- oder Dienstleistungsvolumen eines Unternehmens variieren. Mit anderen Worten, es handelt sich um Kosten, die häufig variieren und Folgendes umfassen:

  • Kosten der verkauften Waren Kosten der verkauften Waren (COGS) Die Kosten der verkauften Waren (COGS) messen die „direkten Kosten“, die bei der Herstellung von Waren oder Dienstleistungen anfallen. Es umfasst Materialkosten, direkte Arbeitskosten und direkte Betriebsgemeinkosten und ist direkt proportional zum Umsatz. Mit steigendem Umsatz werden mehr Ressourcen benötigt, um die Waren oder Dienstleistungen zu produzieren. COGS ist oft
  • Direktverkaufskosten
  • Verkaufsprovisionen Provision Provision bezieht sich auf die Vergütung, die einem Mitarbeiter nach Abschluss einer Aufgabe gezahlt wird, bei der häufig eine bestimmte Anzahl von Produkten oder Dienstleistungen verkauft wird
  • Gebühren für die Zahlungsabwicklung
  • Fracht
  • Bestimmte Aspekte des Marketings
  • Direkte Arbeit

Lesen Sie mehr über variable und feste Kosten Fixe und variable Kosten Die Kosten können je nach Art auf verschiedene Arten klassifiziert werden. Eine der beliebtesten Methoden ist die Klassifizierung nach Fixkosten und variablen Kosten. Die Fixkosten ändern sich nicht mit der Zunahme / Abnahme des Produktionsvolumens, während die variablen Kosten ausschließlich abhängig sind.

# 3 Fixkosten

Nach Abzug der variablen Kosten folgen in der Regel die Fixkosten. Diese Ausgaben variieren nicht so stark mit Änderungen der Einnahmen und sind zumindest innerhalb des Zeitrahmens des Betriebshaushalts meist konstant.

Beispiele für Fixkosten sind:

  • Miete
  • Hauptbüro
  • Versicherung
  • Telekommunikation
  • Management Gehälter und Leistungen
  • Dienstprogramme
# 4 Sachausgaben

Ein Betriebshaushalt enthält häufig nicht zahlungswirksame Aufwendungen nicht zahlungswirksame Aufwendungen Nicht zahlungswirksame Aufwendungen werden in einer Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen, da sie nach den Rechnungslegungsgrundsätzen erfasst werden müssen, obwohl sie nicht tatsächlich mit Bargeld bezahlt wurden. wie Abschreibungen. Auch wenn diese Ausgaben keinen Einfluss auf den Cashflow haben. Bewertung Kostenlose Bewertungsleitfäden, um die wichtigsten Konzepte in Ihrem eigenen Tempo zu erlernen. In diesen Artikeln erfahren Sie, wie Sie Best Practices für die Unternehmensbewertung bewerten und wie Sie ein Unternehmen mithilfe vergleichbarer Unternehmensanalysen, DCF-Modellen (Discounted Cash Flow) und Präzedenzfalltransaktionen bewerten, die sich auf Investment Banking, Aktienanalyse (außer Steuern) auswirken Leistung der Finanzberichterstattung (dh die Zahlen, die ein Unternehmen zum Jahresende in seiner Gewinn- und Verlustrechnung ausweist).

# 5 Nicht betriebliche Aufwendungen

Nicht betriebliche Aufwendungen sind solche, die unter dem Ergebnis vor Zinsen und Steuern liegen (EBIT EBIT-Leitfaden Das EBIT steht für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern und ist eine der letzten Zwischensummen in der Gewinn- und Verlustrechnung vor dem Nettoergebnis. Das EBIT wird manchmal auch als Betriebsergebnis bezeichnet und wird dies genannt, weil es durch Abzug aller Betriebskosten (Produktions- und Nichtproduktionskosten) von den Umsatzerlösen ermittelt wird.) oder Betriebsergebnis Betriebsergebnis Betriebsergebnis, auch als Betriebsergebnis oder Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) bezeichnet, ist die Höhe der Einnahmen nach Abzug der direkten und indirekten Betriebskosten. Zinsaufwendungen, Zinserträge und andere nicht betriebliche Einnahmequellen werden bei der Berechnung der betrieblichen Erträge nicht berücksichtigt. Beispiele für Ausgaben, die in einem Budget enthalten sein können, sind:

  • Zins Zinsaufwand Der Zinsaufwand entsteht aus einem Unternehmen, das durch Fremd- oder Kapitalpachtverträge finanziert. Zinsen werden in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen, können aber auch über den Schuldenplan berechnet werden. Der Zeitplan sollte alle wichtigen Schulden eines Unternehmens in seiner Bilanz umreißen und die Zinsen durch Multiplikation der Schulden berechnen
  • Gewinne oder Verluste
  • Steuern Bilanzierung von Steuern vom Einkommen und vom Ertrag Steuern vom Einkommen und vom Ertrag sind ein Schlüsselbereich der Unternehmensfinanzierung. Ein konzeptionelles Verständnis der Bilanzierung von Ertragsteuern ermöglicht es einem Unternehmen, finanzielle Flexibilität aufrechtzuerhalten. Steuern sind ein kompliziertes Navigationsfeld und verwirren oft selbst die erfahrensten Finanzanalysten.
# 6 Kapitalkosten in einem Betriebshaushalt

Kapitalkosten Berechnen der Investitionskosten - Formel Dieser Leitfaden zeigt, wie die Investitionskosten berechnet werden, indem die Investitionskostenformel aus der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz für die Finanzmodellierung und -analyse abgeleitet wird. sind in der Regel von einem Betriebshaushalt ausgeschlossen. Der Begriff Betrieb bezieht sich auf eine Gewinn- und Verlustrechnung (Gewinn- und Verlustrechnung), in der keine Investitionen enthalten sind.

Die meisten Unternehmen erstellen ein separates Budget für Kapitalinvestitionen. Vorlage für das Kapitalinvestitionsmodell Mit dieser Vorlage für das Kapitalinvestitionsmodell können Sie wichtige Bewertungskennzahlen für eine Kapitalinvestition berechnen, einschließlich Cashflows, Kapitalwert, IRR und Amortisation. .

Budgetierungs- und Prognosekurs

Weitere Informationen zum Budgetierungs- und Prognoseprozess in Unternehmen finden Sie im Budgetierungskurs von Finance! In der Klasse lernen Sie die Arten von Budgets kennen (inkrementelle, nullbasierte nullbasierte Budgetierung Die nullbasierte Budgetierung (ZBB) ist eine Budgetierungstechnik, bei der die Mittel eher nach Effizienz und Notwendigkeit als nach Budgethistorie zugewiesen werden. Verwaltung, Wert Vorschlag, aktivitätsbasierte aktivitätsbasierte Kostenrechnung Die aktivitätsbasierte Kostenrechnung ist eine spezifischere Methode zur Aufteilung der Gemeinkosten auf der Grundlage von „Aktivitäten“, die tatsächlich zu den Gemeinkosten beitragen. Eine Aktivität ist usw.), die Vor- und Nachteile der einzelnen und wie man sie umsetzt.

Weitere Lernziele sind das Verständnis der Best Practices für das Finanzmanagement, das Erlernen der Gestaltung eines Budgetierungsprozesses und die Erläuterung, wie der Budgetierungsprozess in den strategischen Rahmen eines Unternehmens passt. Strategische Planung Strategische Planung ist die Kunst, Geschäftsstrategien zu formulieren, umzusetzen und deren Auswirkungen zu bewerten organisatorische Ziele. Das Konzept .

die Bedeutung der Budgets

Laden Sie die Vorlage für das kostenlose Betriebsbudget herunter

Der beste Weg zu lernen ist zu tun! Laden Sie die fertige Vorlage für das Betriebsbudget in Excel herunter und ändern Sie sie in Ihre eigenen Zahlen, um selbst mit einem Beispiel zu arbeiten.

Die Vorlage ist so gestaltet, dass sie leicht bearbeitet werden kann. Alle fest codierten Zahlen sind blau und alle Formeln sind schwarz. Stellen Sie sicher, dass Sie nur die blauen Zellen mit Ihren eigenen Nummern bearbeiten, es sei denn, Sie möchten die Formeln absichtlich ändern.

Klicken Sie auf den Link, um die kostenlose Budgetvorlage jetzt herunterzuladen!

Screenshot der Betriebsbudgetvorlage

Video Erklärung der Arten von Budgets

Im Folgenden finden Sie ein kurzes Video, in dem die verschiedenen Arten von Budgets erläutert werden, wofür sie verwendet werden und warum sie für Unternehmen von Bedeutung sind. Sie lernen schnell die Unterschiede zwischen den drei Hauptbudgettypen (Betrieb, Kapital und Bargeld) kennen.

Zusätzliche Ressourcen

Vielen Dank, dass Sie diesen Leitfaden zu den Betriebsbudgets gelesen haben. Die Mission von Finance ist es, Ihnen zu helfen, ein erstklassiger Finanzanalyst zu werden. Mit diesem Ziel vor Augen helfen Ihnen diese zusätzlichen Ressourcen auf Ihrem Weg:

  • Budgetierungsleiter Budgetleiter Die Person, die letztendlich für die Erstellung und Erstellung des Budgets für ein Projekt verantwortlich ist, wird als Budgetleiter für dieses Projekt bezeichnet. Das Budget selbst ist ein Dokument, in dem die erwarteten Einnahmen und Ausgaben eines Projekts aufgeführt sind.
  • Projektbudget Projektbudget Das Projektbudget ist ein Tool, mit dem Projektmanager die Gesamtkosten eines Projekts schätzen. Eine Projektbudgetvorlage enthält eine detaillierte Schätzung aller Kosten, die voraussichtlich vor Abschluss des Projekts anfallen.
  • Budgetinhaber Budgetinhaber Die Person, die letztendlich dafür verantwortlich ist, dass das Budget eingehalten wird, wird als Budgetinhaber bezeichnet. Budgetinhaber sind in der Regel die Manager und operativen Direktoren von Unternehmen, die von den Eigentümern / Aktionären oder dem Verwaltungsrat beauftragt werden, sicherzustellen, dass das Unternehmen sein Budget einhält
  • Handbuch zur Finanzmodellierung Kostenloses Handbuch zur Finanzmodellierung Dieses Handbuch zur Finanzmodellierung enthält Excel-Tipps und Best Practices zu Annahmen, Treibern, Prognosen, Verknüpfung der drei Aussagen, DCF-Analyse usw.

Empfohlen

Was sind Boutique-Investmentbanken?
Was ist Schädlingsbekämpfung?
Was ist SWOT-Analyse?