Was ist islamische Finanzen?

Islamic Finance ist eine Art von Finanzierungstätigkeit, die der Scharia (islamisches Gesetz) entsprechen muss. Das Konzept kann sich auch auf die unter der Scharia zulässigen Investitionen beziehen.

Die gängigen Praktiken des islamischen Finanz- und Bankwesens Berufsbezeichnungen im Bank- und Finanzwesen Dies sind die häufigsten Berufsbezeichnungen im Bank-, Finanz- und Rechnungswesen für Studenten und Fachkräfte, die ihre Karriere vorantreiben möchten. Diese Titel werden regelmäßig in Online-Stellenausschreibungen verwendet, die von Einstiegspositionen bis hin zur Manager- und Führungsebene reichen. entstand zusammen mit der Gründung des Islam. Die Einrichtung einer formellen islamischen Finanzierung erfolgte jedoch erst im 20. Jahrhundert. Heutzutage wächst der islamische Finanzsektor um 15 bis 25% pro Jahr, während islamische Finanzinstitute über 2 Billionen US-Dollar überwachen.

Islamisches FinanzthemaKatar

Der Hauptunterschied zwischen konventioneller Finanzierung und islamischer Finanzierung besteht darin, dass einige der Praktiken und Prinzipien, die in konventioneller Finanzierung angewendet werden, nach den Gesetzen der Scharia strengstens verboten sind.

Prinzipien der islamischen Finanzierung

Die islamische Finanzierung entspricht strikt dem Scharia-Gesetz. Die zeitgenössische islamische Finanzierung basiert auf einer Reihe von Verboten, die in den Ländern, in denen islamische Finanzinstitutionen tätig sind, nicht immer illegal sind:

1. Zinsen zahlen oder berechnen

Der Islam erwägt die Kreditvergabe mit Zinszahlungen. Zinsaufwand Der Zinsaufwand entsteht aus einem Unternehmen, das durch Fremd- oder Kapitalpachtverträge finanziert. Zinsen werden in der Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen, können aber auch über den Schuldenplan berechnet werden. Der Zeitplan sollte alle wichtigen Schulden eines Unternehmens in seiner Bilanz umreißen und die Zinsen berechnen, indem die als ausbeuterische Praxis multipliziert wird, die den Kreditgeber auf Kosten des Kreditnehmers begünstigt. Nach dem Scharia-Gesetz ist das Interesse Wucher ( Riba ), was strengstens verboten ist.

2. In Unternehmen investieren, die an verbotenen Aktivitäten beteiligt sind

Einige Aktivitäten, wie das Produzieren und Verkaufen von Alkohol oder Schweinefleisch, sind im Islam verboten. Die Aktivitäten gelten als haram oder verboten. Investitionen in solche Aktivitäten sind daher ebenfalls verboten.

3. Spekulation ( maisir )

Die Scharia verbietet strengstens jede Form von Spekulation oder Glücksspiel, die als Maisir bezeichnet wird . Islamische Finanzinstitute können daher nicht an Verträgen beteiligt werden, bei denen das Eigentum an Waren von einem ungewissen Ereignis in der Zukunft abhängt.

4. Unsicherheit und Risiko ( gharar)

Die Regeln der islamischen Finanzierung verbieten die Teilnahme an Verträgen mit übermäßigem Risiko und / oder Unsicherheit. Der Begriff gharar misst die Legitimität von Risiken oder Unsicherheiten bei Investitionen. Gharar wird bei Derivatkontrakten beobachtet. Futures und Forwards Future- und Forward-Kontrakte (häufiger als Futures und Forwards bezeichnet) sind Kontrakte, die von Unternehmen und Anlegern zur Absicherung gegen Risiken oder Spekulationen verwendet werden. Futures und Forwards sind Beispiele für derivative Vermögenswerte, die ihre Werte aus den zugrunde liegenden Vermögenswerten ableiten. und Leerverkäufe, die in der islamischen Finanzwelt verboten sind.

Zusätzlich zu den oben genannten Verboten basiert die islamische Finanzierung auf zwei weiteren entscheidenden Prinzipien:

  • Wesentliche Endgültigkeit der Transaktion: Jede Transaktion muss mit einer realen zugrunde liegenden wirtschaftlichen Transaktion verbunden sein.
  • Gewinn- / Verlustbeteiligung: Parteien, die Verträge über islamische Finanzen abschließen, teilen den Gewinn / Verlust und die mit der Transaktion verbundenen Risiken. Niemand kann mehr von der Transaktion profitieren als die andere Partei.

Verbote in der islamischen Finanzwelt

Arten von Finanzierungsvereinbarungen

Da die islamische Finanzierung auf mehreren Beschränkungen und Grundsätzen basiert, die im konventionellen Bankwesen nicht existieren, wurden spezielle Arten von Finanzierungsvereinbarungen entwickelt, um den folgenden Grundsätzen zu entsprechen:

1. Gewinn- und Verlustbeteiligungspartnerschaft ( Mudarabah)

Mudarabah ist eine Partnerschaft mit Gewinn- und Verlustbeteiligung, bei der ein Partner (Finanzier oder Rab-ul-Mal ) das Kapital einem anderen Partner (Arbeitsvermittler oder Mudarib ) zur Verfügung stellt, der für die Verwaltung und Investition des Kapitals verantwortlich ist. Die Gewinne werden zwischen den Parteien in einem im Voraus vereinbarten Verhältnis aufgeteilt.

2. Joint Venture mit Gewinn- und Verlustbeteiligung ( Musharakah)

Musharakah ist eine Form eines Joint Ventures Joint Venture (JV) Ein Joint Venture (JV) ist ein Handelsunternehmen, in dem zwei oder mehr Organisationen ihre Ressourcen kombinieren, um einen taktischen und strategischen Vorsprung auf dem Markt zu erlangen. Unternehmen gehen häufig ein Joint Venture ein, um bestimmte Projekte zu verfolgen. Das Joint Venture kann ein neues Projekt oder ein neues Kerngeschäft sein, bei dem alle Partner Kapital einbringen und die Gewinne und Verluste anteilig teilen. Die Haupttypen dieser Joint Ventures sind:

  • Abnehmende Partnerschaft: Diese Art von Unternehmen wird üblicherweise zum Erwerb von Immobilien eingesetzt. Bank und Investor erwerben gemeinsam eine Immobilie. Anschließend überträgt die Bank ihren Anteil am Eigenkapital schrittweise gegen Zahlung an den Investor.
  • Permanente Musharkah : Diese Art von Joint Venture hat kein bestimmtes Enddatum und wird weiter betrieben, solange die teilnehmenden Parteien vereinbaren, den Betrieb fortzusetzen. Im Allgemeinen wird es zur Finanzierung langfristiger Projekte verwendet.

3. Leasing ( Ijarah)

Bei dieser Art der Finanzierungsvereinbarung vermietet der Leasinggeber (der die Immobilie besitzen muss) die Immobilie an den Mieter im Austausch für einen Strom von Miet- und Kaufzahlungen, der mit der Übertragung des Eigentums an den Mieter endet.

Anlageinstrumente

Aufgrund der Anzahl der von der Scharia festgelegten Verbote sind viele konventionelle Anlageinstrumente wie Anleihen, Optionen und Derivate in der islamischen Finanzwelt verboten. Die beiden wichtigsten Anlageinstrumente im Bereich der islamischen Finanzierung sind:

1. Aktien

Die Scharia erlaubt die Investition in Unternehmensaktien. Die Unternehmen dürfen jedoch nicht an Aktivitäten beteiligt sein, die nach islamischen Gesetzen verboten sind, wie z. B. Verleihung von Zinsen, Glücksspiel, Herstellung von Alkohol oder Schweinefleisch. Islamic Finance ermöglicht auch Private-Equity-Investitionen.

2. Renteninstrumente

Da die Kreditvergabe mit Zinszahlungen von der Scharia verboten ist, gibt es im islamischen Finanzwesen keine konventionellen Anleihen. Es gibt jedoch ein Äquivalent zu Anleihen, die als Sukuk oder „Scharia-konforme Anleihen“ bezeichnet werden. Die Anleihen stellen einen Teilbesitz an einem Vermögenswert dar, keine Schuldverschreibung.

Verwandte Lesungen

Vielen Dank, dass Sie die Erklärung von Finance zu Islamic Finance gelesen haben. Finance bietet die FMVA® ™ FMVA®-Zertifizierung (Financial Modeling & Valuation Analyst) an. Schließen Sie sich mehr als 350.600 Studenten an, die für Unternehmen wie Amazon, JP Morgan und Ferrari arbeiten, um ihre Karriere auf die nächste Stufe zu heben. Die folgenden Finanzressourcen sind hilfreich, um weiter zu lernen und Ihre Karriere voranzutreiben:

  • Finanzen vs. Buchhaltung Finanzen vs. Buchhaltung Finanzen und Buchhaltung klingen vielleicht ähnlich, aber es gibt viele wichtige Unterschiede zwischen Finanzen und Buchhaltung, die Sie kennen müssen. In diesem Leitfaden werden die wichtigsten Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Karrieren im Finanz- und Rechnungswesen analysiert. Für Hochschulabsolventen sind dies zwei der häufigsten Optionen
  • Finanzmathematik-Glossar Finanzmathematik-Glossar Dieses Finanzmathematik-Glossar behandelt die wichtigsten Begriffe und Definitionen, die für eine Karriere als Finanzanalyst erforderlich sind. Diese Liste stammt aus dem Finanzmathematikkurs von Finance.
  • Prognose der Finanzierung (Eigenkapital, Schulden, Zinsen) Prognose der Finanzierung (Eigenkapital, Schulden, Zinsen) Dieser Artikel zur Prognose der Finanzierung ist Teil drei des vierstufigen Finanzprognosemodells in Excel. In diesem Handbuch wird erläutert, wie Schulden und Zinsen modelliert werden
  • Berufsbezeichnungen im Bank- und Finanzwesen Berufsbezeichnungen im Bank- und Finanzwesen Dies sind die häufigsten Berufsbezeichnungen im Bank-, Finanz- und Rechnungswesen für Studenten und Fachkräfte, die ihre Karriere vorantreiben möchten. Diese Titel werden regelmäßig in Online-Stellenausschreibungen verwendet, die von Einstiegspositionen bis hin zur Manager- und Führungsebene reichen.

Empfohlen

Effektiver jährlicher Zinsrechner
Wie hoch ist das Verhältnis von Kreditmarktverschuldung zu verfügbarem Einkommen?
Was ist ein Barbell Bond Portfolio?